Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radtour

3- Kaiserbergroute

· 2 Bewertungen · Radtour · Schwäbische Alb · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landkreis Göppingen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Landkreis Göppingen
  • /
    Foto: Landkreis Göppingen
  • /
    Foto: Landkreis Göppingen
150 300 450 600 750 m km 10 20 30 40 50 Städtisches Museum im Storchen Göppingen Bahnhof Märklineum Eislingen/Fils Eislingen Bahnhof Salach Salach Bahnhof Süßen Bahnhof Süßen Lauterstein Schloss Weißenstein Rechberg Wäschenbeuren Birenbach

Die 3-Kaiserbergroute führt, wie der Name bereits vermuten lässt, an allen drei „Kaiserbergen“ vorbei und bietet immer wieder herrliche Ausblicke weit in das Stauferland hinein.

geöffnet
schwer
51,4 km
3:52 h
472 hm
472 hm

Der berühmteste der Zeugenberge ist zweifellos der knapp 700 m aufragende markante Hohenstaufen, auf dem einst die Stammburg des berühmten Kaisergeschlechts stand. Die technisch vergleichsweise anspruchsvolle Radtour erstreckt sich über 51 Kilometer (669 Höhenmetern) und eignet sich ideal für einen Tagesausflug. Die Strecke empfiehlt sich vor allem für sportliche, konditionsstarke Radfahrer, die nach herausfordernden Steigungen mit einem herrlichen Panorama auf das Filstal und den Albtrauf belohnt werden.

Start

Göppingen, Marktplatz (316 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.704739, 9.647957
UTM
32U 547672 5394836

Ziel

Göppingen, Marktplatz

Wegbeschreibung

Die 3-Kaiserbergroute startet in Göppingen und führt über Süßen durch das sanft ansteigende Lautertal bis Nenningen. Von dort geht es durch das idyllische Christental vorbei an der Reiterleskapelle bei Tannweiler bis an den Fuß des Stuifen und am Rechberg vorbei nach Hohenstaufen. Hier kann man im Dokumentationszentrum für staufische Geschichte alles über das Herrscherhaus der Staufer erfahren und zugleich die grandiose Aussicht über das Filstal und auf die imposante „Blaue Wand“ des Albtraufs genießen. Weiter geht es über den Aasrücken mit seinen herrlichen Ausblicken in das Ottenbacher Tal, dem „Göppinger Allgäu“, nach Wäschenbeuren. Besonders lohnt ein Abstecher zu den imposanten Mauern des abseits gelegenen Wäscherschlosses, das im Jahr 2011 „Burg des Jahres“ war. Anschließend kehrt man über den Radweg auf der alten Bahntrasse über Faurndau ins Filstal nach Göppingen zurück. Die Drei Kaiserberge Hohenstaufen (684 m ü. NN), Rechberg (707 m ü. NN) und Stuifen (757 m ü. NN) sind Zeugenberge der Schwäbischen Alb und bilden zusammen die sogenannte „Triade der Drei Kaiserberge“. Mit ihren markanten Formen pägen sie die Silhouette der Naturlandschaft um Göppingen, die auch im Logo der Stadt Göppingen aufgegriffen wurde.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

In Göppingen, Eislingen, Salach und Süßen besteht Anschluss an die IRE- und RB-Züge des Filstaltakts auf der Strecke Stuttgart-Ulm. Ab 8:30 Uhr werktäglich sowie ganztägig am Wochenende können Fahrräder kostenlos transportiert werden.

Anfahrt

Aus Richtung Stuttgart oder Ulm kommend der B10 bis zur Ausfahrt Göppingen folgen. Die Route beginnt beim Marktplatz in der Stadtmitte.

Parken

In Göppingen bestehen mehrere, meist kostenpflichtige Parkmöglichkeiten. Weitere kostenlose Parkplätze finden Sie in den Gemeinden entlang der Strecke, beispielsweise in Rechberg oder Hohenstaufen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Broschüre "Radtouren im Landkreis Göppingen"


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Hans Weber
13.08.2018 · Community
Die ersten Kilometer 12-15 km von Göppingen bis Süßen/Donzdorf sind nicht besonders attraktiv. Aber ab Donzdorf nach Lauterstein und dann weiter bis zum Ende der Tour fährt man durch absolut grandiose Landschaft mit herrlicher Aussicht auf das Filstal und die Schwäbische Alb. Kurz vor dem Hohenstaufen auf dem Bergrücken hat man die Schwäbische Alb sowie den Welzheimer Wald im Blick. Insgeamt war das eine sehr schöne Tour, die jederzeit wieder machen würde.
mehr zeigen
Gemacht am 12.08.2018
Bernhard Paillon
25.04.2018 · Community
Eine sehr schöne Tour. Die ersten 8 km sind vielleicht nicht so attraktiv, werden aber im weiteren Verlauf der Tour entschädigt. Wunderschöne Landschaft samt ihrer Ruhe erleben. Leider keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs angetroffen. Würden die Tour immer wieder machen. Gerne stelle ich die Bilder hier ein, damit doch so einige einen Eindruck davon bekommen können, dass es sich wirklich lohnt, diese Tour zu machen. Von Göppingen aus über Eislingen, Süßen….
mehr zeigen
Gemacht am 22.04.2018
Foto: Bernhard Paillon, Community
Foto: Bernhard Paillon, Community
Foto: Bernhard Paillon, Community
Foto: Bernhard Paillon, Community

Fotos von anderen

+ 65

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
51,4 km
Dauer
3:52 h
Aufstieg
472 hm
Abstieg
472 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.