Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Den Rosenstein fest im Blick

Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverein Remstal-Route e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • "Schillerweg" nach Heubach
    / "Schillerweg" nach Heubach
    Foto: Touristik und Marketing GmbH Schwäbisch Gmünd
  • Grillplatz im Wald.
    / Grillplatz im Wald.
    Foto: Alpstein Tourismus GmbH & Co. KG, Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
  • Blick zum Rosenstein
    / Blick zum Rosenstein
    Foto: Tourismus- und Marketing GmbH Schwäbisch Gmünd
Karte / Den Rosenstein fest im Blick
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 11,5 km Länge

Betrachten Sie den Rosenstein mit all seinen Facettten.

 

leicht
11,5 km
3:00 h
379 hm
379 hm
Am Blockturm, einem Teil der ehemaligen Befestigungsmauer vorbei, beginnt die Wanderung am sehenswerten Marktplatz. Gestartet werden kann auch beim Rathaus, das wir gleich in Richtung Rosenstein passieren. Dort befindet sich eine Haltestelle der Stadtbuslinie 1, die uns von Schwäbisch Gmünd hierher bringt. Wir gehen die Hauptstraße weiter bergan, unterqueren die Gebäudebrücke der Firma Spießhofer & Braun (Triumph) und biegen links ab in die „Fritz-Spießhofer-Straße“. Hier können wir einen ersten Blick auf den unübersehbaren Fernsehturm auf dem Rosenstein werfen. Stetig bergan steigend erreichen wir den großen Wanderparkplatz „Stellung“. Wir halten uns davor im spitzen Winkel ganz links, steigen auf der Asphaltstraße noch leicht an.

Nach ca. 100 Metern zweigt hinter der Kuppe der Alleenweg nach rechts ab und führt steil aufwärts Richtung Rosenstein. Wir benutzen etwas später den linken Wegverlauf. Es folgt ein kurzer Serpentinabschnitt, anschließend geht es immer geradeaus. Der Weg mündet schließlich in einen Fahrweg (auch Jakobsweg). Dieser führt links zum Schutzhaus Waldschenke, das im Sommer bewirtschaftet ist, und weiter zur Burgruine Rosenstein. Wir gehen nach rechts und folgen dem Weg. Wir passieren die Wanderparkplätze und steigen weiter auf breitem Schotterfahrweg aufwärts durch einen herrlichen, schattenspendenden Laubwald. Durch lichten Wald erspähen wir rechterhand nun ganz nah den Fernsehturm, der zu gewissen Zeiten bestiegen werden kann. Wir bleiben aber auf dem breiten Schotterweg und erreichen die Fest- und Grillplätze, wobei wir, fast unbemerkt, einem einfachen Waldlehrpfad gefolgt sind.

An einer großen Wegkreuzung folgen wir weiter halblinks dem Weg Richtung Parkplatz  „Am Stock“. Wir erreichen den höchsten Punkt der Wanderung (766 Meter ü. M.). Danach fällt der Weg wieder ab. Schließlich erreichen wir den Parkplatz  „Am Stock“ kurz vor der Landesstraße Heubach – Bartholomä (Vorsicht beim Überqueren der Straße). Wir folgen auf der anderen Seite dem Gmünder Weg Richtung Himmelreich. Wir ignorieren die erste Abzweigung nach rechts Richtung Heubach und gehen weiter geradeaus leicht bergauf. Erst nach ca. 300 Metern an einer großen Waldkreuzung folgen wir dem Wegweiser Teufelsklinge, Heubach rechts abwärts. Wir queren einen Fahrweg und gehen weiter geradeaus bergab den schmalen Weg bezeichnet. Immer geradeaus erreichen wir schließlich eine Abzweigung, die halbrechts vom breiteren Weg abgeht. Vorsicht: Der schmale Waldpfad ist bei Nässe rutschig! Schließlich erreichen wir am Ende des Pfades den Zugangsweg zur Teufelsklinge, der geradeaus führt und sich allemal lohnt (Betreten auf eigene Gefahr). Wir folgen allerdings kurz dem steilen Fahrweg, verlassen ihn nach ca. 10 Metern und gehen weiter nach rechts steil abwärts auf schmalem Fußpfad entlang des Tumbaches.

Nach zwei Wiesengrundstücken queren wir nach rechts diesen Bach, folgen dem Weg bis zur nächsten Kreuzung und gehen dort nach links. Vorbei an alten Linden und einer moosbedeckten Scheuer erreicht der Weg beim Gasthaus „Jägerhaus“ die Straße Bartholomä – Heubach. Etwa 100 Meter nach dem Gasthaus zweigt der „Schillerweg“ halbrechts ab. Mit herrlicher Aussicht auf Heubach führt der Weg vorbei am Hindenburg- Denkmal zurück zum Parkplatz in der „Stellung“ und von dort zurück zur Ortsmitte.

Autorentipp

Wer noch etwas mehr Zeit hat, sollte unbedingt die Ruine auf dem Rosenstein besuchen. Auf Schautafeln wird die Geschichte beschrieben. Der Blick durch die Fensteröffnungen zum Remstal ist grandios. Zu bestimmten Zeiten können sogar Kletterer am Rosenstein bewundert werden.
outdooractive.com User
Autor
Karl Ostermann
Aktualisierung: 10.12.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
764 m
Tiefster Punkt
467 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Der Prospekt  "Die 12 schönsten Wanderungen rund um Schwäbisch Gmünd" ist beim i-Punkt Schwäbisch Gmünd oder beim Tourismusverein Remstal-Route e.V. erhältlich.

Start

Schwäbisch Gmünd, Bahnhof (466 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.788730, 9.934550
UTM
32U 568643 5404391

Ziel

Marktplatz, Heubach

Wegbeschreibung

Heubach – Alleenweg – Fernsehturm – Gmünder Weg – Teufelsklinge – Heubach

Öffentliche Verkehrsmittel

Regionalbahn aus Richtung Stuttgart bzw. Aaalen bis Schwäbisch Gmünd ZOB.

Eine genaue Fahrplanauskunft für Ihren Abfahrtsort erhalten Sie beim 3-Löwen-Takt.

Anfahrt

B29 von Stuttgart/Aalen kommend bis Ausfahrt Schwäbisch Gmünd/ Lorcher Str. Am ersten Kreisverkehr geradeaus, am zweiten dann links (von Stuttgart kommend) bzw. rechts (von Aalen kommend) abbiegen. Zum kostenfreien Parkplatz halten Sie sich dann links auf die Taubentalstraße stadtauswärts.

Parken

Marktplatz Heubach

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Die Wanderkarte Nr. 14 Aalen/Schwäbisch Gmünd (1:35.000) oder Freizeitkarte F521 Göppingen (1:50.000) sind beim Tourismusverein Remstal-Route e.V., beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg oder im Buchhandel erhältlich.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
379 hm
Abstieg
379 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.