Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung Etappe

RemstalWeg Etappe 1: von Fellbach nach Strümpfelbach

Wanderung · Baden-Württemberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverein Remstal-Route e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Fachwerkidylle Strümpfelbach
    / Fachwerkidylle Strümpfelbach
    Foto: Stadt Weinstadt
  • Skulpturen an der Strümpfelbacher Skulpturenallee mit Blick ins Remstal
    / Skulpturen an der Strümpfelbacher Skulpturenallee mit Blick ins Remstal
    Foto: Tourismusverein Remstal-Route e. V.
  • Blick vom Kappelberg
    / Blick vom Kappelberg
    Foto: Tourismusverein Remstal-Route e. V.
  • Blick auf Stetten vom Kernenturm Weg aus
    / Blick auf Stetten vom Kernenturm Weg aus
    Foto: Tourismusverein Remstal-Route e. V.
RemstalWeg
Karte / RemstalWeg Etappe 1: von Fellbach nach Strümpfelbach
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14

Wandergenuss auf der ersten Etappe von Fellbach nach Strümpfelbach. Es erwarten Sie weinseelige Ausblicke ins Remstal, idyllische Dörfer und Künstlerisches in den Weinbergen.

mittel
15 km
4:21 h
463 hm
447 hm

Beginnen Sie Ihre Wanderung auf dem Kirchplatz in Fellbach. Sie wandern zunächst auf dem sogenannten „Kaisersträßle“ bergan und weiter über den Fellbacher Weinweg einschließlich Panorama-Terrasse. Die Fellbacher Lage „Lämmler“ gehört zu den Spitzenlagen des deutschen Weinbaus. Genießen Sie die wunderbaren Ausblicke, sowohl auf die Weinberge in Richtung Stuttgart (Rotenberg, Mercedes-Benz-Arena) als auch die angrenzende Lage „Goldberg“ in Richtung Fellbach bzw. ins Neckartal.Vorbei am Esslinger Tor geht es dann auf gut befestigten Wegen in Richtung Schurwaldhöhe bis zum Kernenturm. Dieser im Jahr 1896 vom Schwäbischen Albverein errichtete Aussichtsturm bietet - sollte man gewillt sein, die 158 Stufen nach oben zu steigen - einen faszinierenden Rundblick über das Remstäler Umland.

Von hier aus geht es wieder abwärts in Richtung Kernen im Remstal. Wenn Sie den Wald verlassen, erwartet Sie ein wunderschöner Ausblick auf den Ortsteil Stetten mit der Y-Burg, dem historischen Wahrzeichen des Weinortes. Unten angekommen durchqueren Sie den Ort. Vom Ortskern wieder bergan in Richtung Y-Burg, gelangen Sie vorbei am „Museumswengert“, einem Terrassenweinberg,  der historische Rebsorten beherbergt. Genießen Sie noch einmal den Blick ins Remstal, bevor es wieder bergan geht, vorbei an den „Sieben Linden“ in Richtung Waldrand.

Schnurgerade führt Sie der Weg nach Lobenrot, einem kleinen idyllischen Ortsteil der Schurwaldgemeinde Aichwald. Von Lobenrot aus wandern Sie wieder bergab, zum Teil auf dem im Jahr 2010 eröffneten Kulturlandschaftspfad in Richtung Strümpfelbach, einem Teilort der Stadt Weinstadt. Auf halber Höhe passieren Sie die Skulpturenallee, auf der zehn bronzene Paare die Wanderer grüßen. Vorbei am Naturfreundehaus führt Sie der Weg direkt nach Strümpfelbach, dem heutigen Etappenziel. Das alte „Wengerterdörfle“ zieht mit seinen charmanten Gässchen, Weingütern und gut erhaltenen Fachwerkhäusern jeden Besucher in seinen Bann.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
509 m
Tiefster Punkt
264 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant "Zum Ochsen"
Koppa-Besa
Krebenstüble
Weinstube Idler
Die Vorratskammer

Start

Fellbach, Kirchplatz (285 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.809021, 9.275939
UTM
32U 520259 5406262

Ziel

Weinstadt-Strümpfelbach, Aichelberger Weg

Wegbeschreibung

Kirchplatz - Neue Kelter - Kappelberg - Kernenturm - Kernen-Stetten - Lobenrot - Weinstadt-Strümpfelbach

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

S2 oder S3 bis Bahnhof Fellbach (ca. 15 Minuten Fußweg) oder U1 bis Fellbach Lutherkirche.

Eine genaue Fahrplanauskunft für Ihren Abfahrtsort erhalten Sie unter bwegt.de

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Die Wanderkarte W220 Welzheim/ W221 Schwäbisch Gmünd im Maßstab 1:25 000 erhalten Sie zum Preis von jeweils 8,50 € beim Tourismusverein Remstal-Route e.V. im Endersbacher Bahnhof oder im öffentlichen Buchhandel (ISBN-Nr. 978-3-86398-446-5 bzw. 978-3-86398-447-2).


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15 km
Dauer
4:21 h
Aufstieg
463 hm
Abstieg
447 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.