Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung Etappe

RemstalWeg Etappe 8: von Schwäbisch Gmünd nach Lorch

Wanderung · Baden-Württemberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverein Remstal-Route e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kloster Lorch
    / Kloster Lorch
    Foto: Tourismusverein Remstal-Route e. V.
  • Marktplatz Schwäbisch Gmünd
    / Marktplatz Schwäbisch Gmünd
    Foto: Touristik- und Marketing GmbH Schwäbisch Gmünd
  • /
  • Limes Grenzturm
    / Limes Grenzturm
    Foto: Tourismusverein Remstal-Route e. V.
  • Wasserspiele Schelmenklinge
    / Wasserspiele Schelmenklinge
    Foto: Tourismusverein Remstal-Route e. V.
RemstalWeg
Karte / RemstalWeg Etappe 8: von Schwäbisch Gmünd nach Lorch
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Wandergenuss auf der achten Etappe des RemstalWeges von Schwäbisch Gmünd nach Lorch. Diese Etappe führt Sie im Zeichen der Staufer von der Stauferstadt Schwäbisch Gmünd über Wiesen, Wald und Felder zur Stauferstätte Kloster Lorch und darüber hinaus.

leicht
17,6 km
5:13 h
426 hm
435 hm

Vom Zentrum der Stauferstadt Schwäbisch Gmünd  führt der Weg in Richtung Wetzgau. Sie steigen am Ortsrand entlang bergan und gelangen auf den Lindenfirst, einen Aussichtspunkt mit Sicht auf die Stadt und das südlich gelegene Albvorland mit den "Drei Kaiserbergen".

Weiter geht es in einem großen Bogen durch den Erholungswald Taubental. Mit Kindern lohnt sich hier ein Abstecher zum ErlebnisWaldpfad NATURATUM, einem 2,5 km langen markierten Rundweg, der die Besucher auf 20 Stationen zum Entdecken, Lernen und Spielen im Wald motiviert.

Über den Philosophenweg und vorbei an Wustenriet geht es ins Rotenbachtal. Der kurze und steile Waldweg hinunter ins Tal verläuft auf den originalen römischen Fundamenten des Limes. Werfen Sie einen Blick auf das Bodendenkmal. Auf der gegenüberliegenden Seite des Tales führt der Wanderweg wieder steil bergauf in Richtung Kleindeinbachtal, das am Ortsrand gestreift wird. Ungefähr 500m geht es entlang einer Straße bis zum Ortsteil „Hangendeinbach“. Über eine längere Strecke durch den Wald gelangen Sie in das Haselbachtal. Nach einer kurzen flachen Strecke im Tal führt der Weg nach einer Spitzkehre wieder in den Wald, bergauf in Richtung Kloster Lorch. Auf dem Weg queren Sie eine für diese Landschaft typische Klinge, die Annaklinge.

Stille und wunderschöne Forstpassagen führen entlang des Waldrandes bis zum Kloster Lorch, welches weithin sichtbar auf einer Anhöhe über dem Remstal liegt. Das im Jahre 1102 als Familiengrablege der Staufer gegründete Kloster mit Klosterkirche und Staufer-Rundbild ist allemal einen Abstecher wert. Dort ist eine Vorstellung der Staufer-Falknerei eine gelungene Abwechslung. Wenn Sie möchten, gelangen Sie von dort in wenigen Minuten zum Bahnhof Lorch.

Ansonsten geht es vom Kloster wieder ein 1,5 km langes Stück auf einem etwas steileren, aber befestigten Wanderweg bergan, auf dem Sie am Ende auf verschiedene Mammutbäume treffen. Nun wenden Sie sich links und gelangen nach kurzer Gehzeit zur Schelmenklinge, einer urwüchsigen, schmalen Waldschlucht, in der es vielfach rinnt und plätschert. An vielen Stellen, vor allem im hinteren Bereich, treten in der engen Schlucht Felsen aus Stubensandstein deutlich zutage. Die zur Sommerzeit vom Schwäbischen Albverein aufgebauten und betreuten Wasserspiele verleihen der Klinge nicht nur für Kinder eine zusätzliche Anziehungskraft.

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
462 m
Tiefster Punkt
300 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Fuggerei
Gasthaus Echo

Start

Schwäbisch Gmünd, Bahnhof (324 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.804589, 9.801094
UTM
32U 558822 5406042

Ziel

Lorch, Götzenmühle

Wegbeschreibung

Schwäbisch Gmünd - Rotenbachtal - Kleindeinbach - Schweizerbachtal - Kloster Lorch - Schelmenklinge - Götzenbachtal - Götzenmühle

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Regionalzug/IR oder IC Richtung Stuttgart bzw. Aalen bis Bahnhof Schwäbisch Gmünd.

Eine genaue Fahrplanauskunft für Ihren Abfahrtsort erhalten Sie unter bwegt.de

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Die Wanderkarte W220 Welzheim/ W221 Schwäbisch Gmünd im Maßstab 1:25 000 erhalten Sie zum Preis von jeweils 8,50 € beim Tourismusverein Remstal-Route e.V. im Endersbacher Bahnhof oder im öffentlichen Buchhandel (ISBN-Nr. 978-3-86398-446-5 bzw. 978-3-86398-447-2).


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
17,6 km
Dauer
5:13 h
Aufstieg
426 hm
Abstieg
435 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.