Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Unterwegs in Remshalden: Über den Schönbühl und rund ums Hörnle

· 3 Bewertungen · Wanderung · Stuttgart und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverein Remstal-Route e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Unterwegs in Remshalden: Über den Schönbühl und rund ums Hörnle
0 200 400 600 m km 2 4 6 8 10

Wanderung über den Sonnenbühl mit schöner Aussicht und vorbei am Sandsteinbruch Biotop und an der Wassertretanlage.
leicht
11,3 km
4:30 h
325 hm
325 hm
Vom S-Bahn Haltepunkt Geradstetten gehen wir auf der Südseite der Bahnüberführung auf der Schönbühlstraße in westliche Richtung bis zur Kath. Kirche. Die Kirche lassen wir rechts liegen und gehen nun die Straße bergauf Richtung Schönbühl.

Unmittelbar vor der 2. Kehre auf halber Höhe geht es rechts weg (zunächst AV- Zeichen blauer Balken) etwa 600 m dem Hang entlang bis zu einer kleinen Aussichtskanzel (Wasserstation). Dort im rechten Winkel links abbiegen; dann geht es steil hoch (der Gelbe Weg wird dabei gequert) bis zum Wasserbehälter der Landeswasserversorgung auf dem Schönbühl. Von dort werden der gesamte Rems-Murr-Kreis und wesentliche Teile Stuttgarts mit Wasser aus dem Donauried versorgt. An der Anlage wenige Meter rechts und dann links (rotes Kreuz) bis zur Straße Beutelsbach – Saffrichhof gehen, der wir nach links folgen, vorbei am ehemaligen Jugenderziehungsheim Schönbühl.

Am Waldrand entlang führt unser Weg vorbei an einem Grillplatz und entlang der Wasserleitungstrasse (Rohrdurchmesser ca. 1,60m und in etwa 10 m Tiefe!) bis zum Parkplatz an der Straße Schnait - Manolzweiler im Wald. Wir überqueren die Straße und folgen ihr rechts auf einem Waldpfad bis Manolzweiler. Vor dem Ort beim Friedhof machen wir Rast unter einem Nussbaum und genießen die traumhafte Aussicht auf die Alb. In Manolzweiler beim „Hirsch“ biegen wir links ab (blaues Kreuz, Radweg nach Winterbach) und folgen dem Sträßchen etwa 1 km ins Tal hinab bis zu einer Kreuzung im Wald. Dort geht links weg der Hörnlesweg, der uns nach etwa 400 m zu einem markanten Wegteiler bringt (links Waldhütte). Wir gehen den Hörnlesweg weiter (300 m), bis rechts der Hebsacker Weg abgeht, den wir einschlagen.

Nach etwa 30 m finden wir auf der rechten Seite aufgelassene Sandsteinbrüche, die wir ohne Risiko durchstreifen können. Am Ende bringt uns ein Pfad in östlicher Richtung nach etwa 100 m zu einem Waldsträßchen (Ziegelhauweg), dem wir links folgen. Nach etwa 500 m kommt eine Linkskurve. Dort biegt rechts der Weihenweg ab, der steil hinabführt (am Waldrand großer Spielplatz mit Biotop). Der Weihenweg geht über in ein Asphaltsträßchen. In der ersten Rechtskurve geleitet uns ein Holzschild (links) zu einer Wassertretanlage, der sogenannten Juliusquelle (etwa 150 m, sehr gepflegt, sehr lohnend mit Gebrauchsanweisung nach Kneipp).

Wieder zurück, gehen wir den Weihenweg weiter hinab. Nach etwa 250 m biegen wir links ab in einen befestigten Feldweg. Am Ende nach ca. 1,2 km geht es rechts steil hinunter zum Bahngleis, dort über eine Brücke und zurück in der Remsaue nach Geradstetten.

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
478 m
Tiefster Punkt
236 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Die Broschüre "Unterwegs in Remshalden" mit 17 Rundwegen durch Weinberge, Streuobstwiesen, ausgedehnte Wälder und vorbei an Quellen steht hier zum Download bereit, oder kann hier bestellt werden.

Start

S-Bahnhof, Remshalden-Geradstetten (239 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.805370, 9.439340
UTM
32U 532259 5405913

Ziel

S-Bahnhof, Remshalden-Geradstetten

Wegbeschreibung

Asphalt und Waldweg

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahn Linie S2 aus Richtung Schorndorf oder Stuttgart bis Bahnhof Geradstetten.

Anfahrt

Aus Richtung Stuttgart B29 bis Ausfahrt Remshalden-Geradstetten/Remshalden-Hebsack, rechts auf Mittelquerspange, dann links auf Alfred-Klingele-Straße. Erste Abzweigung rechts, dann links auf Ziegelweg. Aus Richtung Aalen/Schorndorf B29 bis Ausfahrt Remshalden-Geradstetten/Remshalden-Grunbach, rechts auf Mittelquerspange, dann links auf Alfred-Klingele-Straße. Erste Abzweigung rechts, dann links auf Ziegelweg.

Parken

am Bahnhof Geradstetten oder auf öffentlichen Parkplätzen entlang der Straße.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,3
(3)
Kurt Klein
30.07.2016 · Community
Schöne Tour. Unangenehm die Asphaltstrecke um Schönbühl herum, eventuell den Weg links herum probieren. Am Ende führt der GPX-Track in die Irre. Nachdem man sich durch dichte Brombeerhecken gekämpft hat und eine steile Wiese nach unten gerutscht ist, steht man vor der Bahnlinie und es gibt keine Querung. Lösung: Bevor man weiter auf dem schmalen Hangweg nach Westen geht, hätte man schneller und bequemer ein paar Hunder Meter vorher den befestigten Weg steil nach unten nehmen müssen. Das ist ärgerlich. Wenn man sich auf eine bestimmte Bahnverbndung eingestellt hat, erwischt man durch den Umweg (15-20 min) nur noch die Bahn eine halbe Stunde später. Eigentlich sollte man Touren nur einstellen, nachdem man sie selbst abgegangen ist und sich von den Wegen überzeugt hat. Das ist hier offensichtlich nicht passiert, ärgerlich!
mehr zeigen
Gemacht am 27.07.2016
Blick ins Remstal
Foto: Kurt Klein, Community
Foto: Kurt Klein, Community
Blick ins Remstal
Foto: Kurt Klein, Community
Foto: Kurt Klein, Community
Foto: Kurt Klein, Community
Im Dunst: die Schwäbische Alb
Foto: Kurt Klein, Community
Foto: Kurt Klein, Community
Wasserkunst
Foto: Kurt Klein, Community
Foto: Kurt Klein, Community
Foto: Kurt Klein, Community
Foto: Kurt Klein, Community
Streuobstwiesen an den Nordhängen des Remstales
Foto: Kurt Klein, Community
Kai Ahnung
07.02.2015 · Community
Eine sehr schöne Tour mit herrlichen Aussichten. Fehler: Auf den letzten 1500 m muss man laut Track eine 5 m Böschung runter und über die Bahngleise stolpern, obwohl 200 m östlich eine bequeme Überführung ist.
mehr zeigen
Thomas Guckes
26.10.2014 · Community
Gemacht am 26.10.2014
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 10

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,3 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
325 hm
Abstieg
325 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.