Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Wandern rund um Essingen - RW 4

· 1 Bewertung · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverein Remstal-Route e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bauernhof am Teußenberg.
    / Bauernhof am Teußenberg.
    Foto: Alpstein Tourismus GmbH & Co. KG, Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
  • evangelische Kirche
    / evangelische Kirche
    Foto: Gemeinde Essingen
Karte / Wandern rund um Essingen - RW 4
300 450 600 750 900 m km 1 2 3 4 5 5,4 km Länge

Auf dieser kleinen Wanderung erwarten Sie herrliche Ein- und Ausblicke. Im Frühling sind besonders die leuchtend weißen Mauern der blühenden Schwarzdornbüsche prächtig anzusehen.
leicht
5,4 km
1:50 h
176 hm
176 hm
Vom Wanderparkplatz "Steige" aus wandern wir mit der Markierung blaues Dreieck auf dem Fahrsträßchen aufwärts bis zur Rechtsabzweigung nach Tauchenweiler. Hier geht es an dem Fahrweg kurz nach rechts übers Albstetter Feld, um gleich auf dem Fußweg links zur „Weißen Tafel“ zu schreiten. Von hier hat man einen sehr schönen Blick zur „Hohlgasse“, zum Volkmarsberg, nach Lauterburg und zum Heubacher Fernsehturm. Prächtig anzusehen sind im Frühling die leuchtend weißen Mauern der blühenden Schwarzdornbüsche, welche einen wunderbaren herbstlichen Gaumenschmaus versprechen (Schlehensaft, Schlehenwein, Schlehenlikör, Schlehengelee).

Von der „Weißen Tafel“ geht’s nun mit rotem Dreiblock  durch den Wald weiter. Im Frühling haben hier die weißen Anemonen wahre Blütenteppiche ausgerollt, und es wird wohl manchem Wanderer klar, warum diese Blume auch als „Edelweiß des Lenzes“ bezeichnet wird. Bald wandern wir auf einem Fahrweg leicht abwärts zum Theußenberg-Parkplatz. Kurz zuvor biegt der rote Dreiblock rechts ab Richtung Aalbäumle.

Auf dem nahen Theußenberg (643m) befindet sich in großartiger Aussichtslage ein landwirtschaftliches Anwesen. Vom Theußenberg zurückkehrend, gehen wir kurz auf dem Fahrsträßchen rechts abwärts Richtung Essingen und folgen dann dem Fahrweg links mit der Markierung blauer Dreiblock. Wir schreiten zunächst zwischen den Weiden dahin und danach durch ein kleines Wäldchen. Anschließend zeigt sich sofort ein prachtvoller Blick hinüber zur „Hohen Wiere“ und zum einsamen Prinzeckhof. Bald wandern wir rechts auf einem Fußweg mit blauem Dreiblock durch ein Stück Wacholderheide und danach auf einem lieblichen Pfad am Südhang des Bergsporns „Oberburg“ dahin. Geschichtlich wird erwähnt, dass die Herren von Woellwarth 1696/97 ein Drittel des Dorfes Essingen mit der Oberburg an die Herren von Degenfeld verkauften. Auf dem Bergsporn Oberburg stand nie eine Burg. Der Name wird vielmehr abgeleitet von „ob der Burg“, womit vermutlich der Dorotheenhof in Essingen, also „oberhalb der Burg“ gemeint wird.

Nach Waldaustritt öffnet sich ein sehr schöner Blick hinab nach Essingen, rechts auf Aalen, Wasseralfingen und zum Braunenberg sowie zum Schönenberg oberhalb von Ellwangen, ins Welland und weit hinaus nach Norden und Westen. Gleich kommen wir zu einem Feldweg und folgen ihm nach rechts. Nördlich der Wellandhügel auf beherrschender Höhe das Dorf Neuler. Der Feldweg bringt uns im Linksbogen abwärts Richtung Schützenhaus, welches rechts in prächtiger Aussichtslage steht. Hier erreichen wir ein Asphaltsträßchen und folgen ihm steil abwärts nach Essingen. Nach den ersten Häusern kommen wir in die Albuchstraße und gehen mit blauem Dreiblock links weiter. Bald steigt der blaue Dreiblock jedoch den Fußweg entlang rechts weiter bergab. Wir schreiten hier nunmehr unmarkiert durch die Albuchstraße geradeaus weiter und gelangen schließlich wieder zur Straße „Steige“, an der wir links nach wenigen Metern den Parkplatz erblicken und hier die hübsche, kleine Wanderung beenden.

outdooractive.com User
Autor
Curt Blessing
Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Essingen
Aktualisierung: 12.11.2012

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
659 m
Tiefster Punkt
515 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Das Büchlein  "Die 10 schönsten Wanderungen rund um Essingen" ist bei der Gemeinde Essingen oder beim Tourismusverein Remstal-Route e.V. gegen eine Gebühr von 2,50 € (inkl. Versand) erhältlich.

Start

Wanderplatz "Steige", Essingen (525 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.803560, 10.029000
UTM
32U 575558 5406129

Ziel

Wanderplatz "Steige", Essingen

Wegbeschreibung

Essingen – Große Buche – Albstetter Feld – Theußenberg – Oberburg – Essingen

Öffentliche Verkehrsmittel

Regionalzug ab Stuttgart Hbf bis Aalen Bf, dann OVA Bus Linien 40, 42, 44 oder 48 bis Haltestelle "Essingen Ritter", zu Fuß dann weiter bis Straße "Steige".

Eine genaue Fahrplanauskunft für Ihren Abfahrtsort erhalten Sie beim 3-Löwen-Takt.

Anfahrt

B29 aus Richtung Stuttgart bzw. Aalen bis Kreuzung B29/ L1165 in Richtung Essingen. Im Ort von der Bahnhofstraße kommend links am Gasthaus "Bären" vorbei durch die Kirchgasse, dann an der evangelischen Kirche vorüber abwärts. Von der anschließenden Tauchenweiler Straße fahren wir nach dem ehemaligen Gsthaus "Hirsch" die Straße "Steige" links aufwärts zu einem kleinen Parkplatz (links nach der Abzweigung der Albuchstraße).

Parken

Wanderparkplatz "Steige"
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Die Wanderkarte Nr. 14 für Aalen/ Schwäbisch Gmünd (1:35.000) oder Freizeitkarte F522 Aalen (1:50.000) sind beim Tourismusverein Remstal-Route e.V., beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg oder im Buchhandel erhältlich.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
M Jansen
30.09.2018 · Community
Gemacht am 30.09.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,4 km
Dauer
1:50 h
Aufstieg
176 hm
Abstieg
176 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.