Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Wandern rund um Weinstadt 4: von Endersbach übers Käppele und den Karlstein nach Schnait

Wanderung · Stuttgart und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverein Remstal-Route e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Karlstein
    / Karlstein
    Foto: Foto: Christian Reinhardt
  • Das Käppele im Herbst
    / Das Käppele im Herbst
    Foto: Tourismusverein Remstal-Route e. V.
  • Blick auf Schnait
    / Blick auf Schnait
    Foto: Stadt Weinstadt
  • Silchermuseum und Kirche Schnait
    / Silchermuseum und Kirche Schnait
    Foto: Stadt Weinstadt
Karte / Wandern rund um Weinstadt 4: von Endersbach übers Käppele und den Karlstein nach Schnait
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 7

Durch Weinberge und Wälder von Endersbach, über das Käppele zu dem Hirschkopf nach Schnait.
leicht
7,2 km
2:30 h
210 hm
182 hm
Unsere Wanderung beginnt am Bahnhof Endersbach. Die Tafel an der Laterne auf der Fußgängerinsel weist uns den Weg. Wir folgen dem Wanderwegzeichen des Schwäbischen Albvereins (Roter Strich) nach Süden auf der Theodor-Heuss- Straße. Bei der Fußgängerampel überqueren wir die Beutelsbacher Straße und kommen zur Schulstraße. Auf dieser rechts weiter, finden wir nach gut 50 m eine Tafel etwas versteckt an der Laterne. Hier biegen wir in einen Fußweg beim Kindergarten nach links ab und folgen nun dem Wegzeichen (Blauer Punkt). Dieses Wegzeichen führt uns vorbei am „Käppele“ (Rest einer alten Kapelle) hinauf durch die Weinberge zum Aussichtspunkt Karlstein.

Der heutige moderne Karlstein von Prof. Fritz Nuss ersetzt das 1974 aus konservatorischen Gründen in die Silcher-Schule verbrachte Original, ein Sandstein-Obelisk von 1793. Dieser erinnert an die Beendigung Jahrhunderte langer Waldstreitigkeiten zwischen Endersbach und Strümpfelbach durch Herzog Carl Eugen von Württemberg.

Nachdem wir die schöne Aussicht genossen haben, wollen wir hinunter nach Schnait wandern. Vom Hirschkopf bei der Orientierungstafel von Prof. Nuß die Treppchen hinunter und den Pfad zwischen den Wiesen wieder zurück bis zu unserer Wegtafel
am Naturschutzgebiet Schild. Dort folgen wir dem Württembergischen Weinwanderweg nach rechts. Vor uns liegt das Landgut „Burg“ (Einkehrmöglichkeit). Das Landgut Burg hat nichts mit einer Burg zu tun, sondern geht auf ein 1878 errichtetes Wohnhaus (»Villa Burg«) zurück. Später zum Erholungsheim erweitert und von 1957 – 1976 Sitz des deutschen Ablegers der Stanford-University (USA), ist es heute Tagungshotel und Gaststätte.

Unser Weg führt nun nach rechts in den Wald hinein, das Wanderzeichen ist die Rote Traube. Nach nur wenigen Metern können wir nach links bergab auf einer bequemen Holztreppe unseren Weg fortsetzen. Wir befinden uns auf dem Waldsportpfad. Immer dem Zeichen nach gelangen wir zum Parkplatz für die Waldsportler. Links hinten am Parkplatz führt ein Naturweg zur Ölgehrnklinge hinüber und dort abwärts an einer Schutzhütte vorbei zu einer Wegtafel. Dort könnten wir zum Bahnhof Beutelsbach abkürzen. Wir aber folgen weiter unserer roten Traube, überqueren die Straße und sehen die Tafel, welche uns das Sträßchen hinunter nach Schnait den Weg weist.

In Schnait über die Bachbrücke, über die Lützestraße und das Gäßchen hinauf, landen wir bei der Kirche und dem Silchermuseum. Die ev. Pfarrkirche St. Wendelin in Schnait birgt mit ihrem spätgotischen Flügelaltar von 1497 einen Kunstschatz ersten Ranges. Auch die ungewöhnlich umfangreichen Emporenbilder des  18. Jahrhunderts lohnen einen Besuch. Das Silcher-Museum wurde bereits 1912 im Schulhaus, dem Geburtshaus des Komponisten und Volksliedsammlers Friedrich Silcher (1789-1860), eingerichtet und dokumentiert Leben und Werk des berühmtesten Sohns Weinstadts.

outdooractive.com User
Autor
Stadt Weinstadt- Amt für Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und Stadtmarketing
Aktualisierung: 09.05.2016

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
426 m
Tiefster Punkt
239 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Landgut Burg

Weitere Infos und Links

Der Prospekt "Wandern rund um Weinstadt" kann beim Tourismusverein Remstal-Route kostenfrei bestellt werden. Hier steht auch eine Datei zum Download für Sie bereit.

Start

S-Bahnhof, Weinstadt-Endersbach (239 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.812512, 9.371708
UTM
32U 527289 5406680

Ziel

S-Bahnhof, Weinstadt-Endersbach

Wegbeschreibung

Bahnhof Endersbach - Käppele - Karlstein - Waldsportpfad - Schnait

Öffentliche Verkehrsmittel

S2 Richtung Schorndorf bzw, Stuttgart Flughafen/Messe bis Bahnhof Endersbach.

Eine genaue Fahrplanauskunft für Ihren Abfahrtsort erhalten Sie beim 3-Löwen-Takt

Anfahrt

B29 aus Richtung Stuttgart bzw. Aalen kommend bis Ausfahrt Weinstadt-Endersbach /Waiblingen-Beinstein/Kernen i.R./Weinstadt-Strümpfelbach . An der Ausfahrt links, nächste Kreuzung rechts abbiegen. Der Straße bis zum Kreisverkehr folgen, dort die erste Ausfahrt rechts und der Vorfahrtsstraße nach links bis zum Bahnhof folgen.

Parken

Kostenfreie Parkplätze am Endersbacher Bahnhof.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,2 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
210 hm
Abstieg
182 hm
Streckentour aussichtsreich familienfreundlich kinderwagengerecht barrierefrei

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.