Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour Etappe 3

Neckarsteig: Neckarsteinach bis Hirschhorn

· 6 Bewertungen · Fernwanderweg · Bergstraße
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Odenwald Verifizierter Partner 
  • Neckarsteig: Neckarsteinach bis Hirschhorn
    Neckarsteig: Neckarsteinach bis Hirschhorn
    Foto: Christiane Bachert, Touristikgemeinschaft Odenwald
Karte / Neckarsteig: Neckarsteinach bis Hirschhorn
m 600 500 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km Freischärlergrab Rotes Bild Aussichtspunkt Goetheblick Hinterburg
Von Neckarsteinach aus führt der Weg vorbei an der Hinterburg zum hoch gelegenen Goetheblick. Durch Mischwaldgebiet wandert man bis zum historischen Hirschhorn mit seinem schön gelegenen Schloss.
mittel
Strecke 16,2 km
4:44 h
468 hm
461 hm
451 hm
113 hm

Die direkt am Neckarsteig gelegene Hinterburg wurde um 1100 erbaut. Zur Mittelburg und zur Burg Schadek lohnt es sich einen kleinen Abstecher zu machen. Der Aussichtspunkt Goetheblick wird mit einem Wegzeichen angekündigt: Ein kleiner Stichweg führt zur gleichnamigen Aussichtsstelle, von der man einen wunderbaren Blick ins Neckartal hat. In herrlichem
Mischwald eingebettet steht das Schaubild, ein schützendes Heilszeichen. Im weiteren Verlauf stößt man auf das Rote Bild, um das sich einige Sagen drehen. Hier kann man bei einer Rast verweilen. Das Freischärlergrab ist auf die Badische Revolution 1848/49 zurückzuführen.

Die Burg Hirschhorn wurde um das Jahr 1260 gegründet und im 14. Jahrhundert erweitert. Da sie von größeren Zerstörungen
verschont blieb, ist sie heute in einem sehr guten Zustand und beherbergt ein Hotel mit angegliedertem Restaurant. Die Staustufe und Schleuse ermöglichte Hirschhorn eine Ausdehnung auch auf die andere Neckarseite, dem heutigen Ersheim.

 

Einstieg/Ausstieg bei Neckarhausen möglich. Dazu sollte geeignetes Kartenmaterial mitgeführt werden.

Autorentipp

Langbeinsches Museum in Hirschhorn beim Rathaus.

Ausflugsschifffahrt auf dem Neckar ab Neckarsteinach Richtung Heidelberg oder auch Richtung Eberbach. Hier hat man einen wunderschönen Blick auf die Vierburgenstadt.

Profilbild von Christiane Bachert
Autor
Christiane Bachert
Aktualisierung: 03.11.2020
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
451 m
Tiefster Punkt
113 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Begehen des Neckarsteiges erfolgt auf eigene Gefahr, der Wanderer trägt alle Risiken auf dieser Strecke selbst. Der Neckarsteig ist nicht barrierefrei.

Das Befahren des Steiges mit dem Fahrrad ist nicht erlaubt.

Weitere Infos und Links

www.neckarsteinach.de

www.hirschhorn.de

Start

Neckarsteinach Altstadt (112 m)
Koordinaten:
DD
49.406983, 8.837121
GMS
49°24'25.1"N 8°50'13.6"E
UTM
32U 488183 5472712
w3w 
///aussehenden.klotz.bestärkt
Auf Karte anzeigen

Ziel

Hirschhorn Bahnhof

Wegbeschreibung

Größtenteils naturnahe Wanderwege und Forstwege

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der DB nach Heidelberg Hauptbahnhof. Weiter mit der S-Bahn (Neckartalbahn) Richtung Heilbronn bis zum S-Bahnhof Neckarsteinach.

10 Minuten Fußweg zum Einstieg Neckarsteig an der Neckarpromenade (stadteinwärts).

Anfahrt

Der Odenwald liegt im Dreiländereck Baden-Württemberg, Hessen und Bayern.Mit der S-Bahn und dem DB-Regionalverkehr sind es von Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg und Heilbronn weniger als 1 Stunde Fahrzeit in den Odenwald.Mit dem Auto ist Odenwald über dei A 81 Würzburg-Heilbronn oder die A 6 Nürnberg-Heidelberg zu erreichen.

Parken

Neckarsteinach am Bahnhof

Koordinaten

DD
49.406983, 8.837121
GMS
49°24'25.1"N 8°50'13.6"E
UTM
32U 488183 5472712
w3w 
///aussehenden.klotz.bestärkt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Outdoor-Verlag: "Neckarsteig- der Weg ist das Ziel"; Autor: Jürgen Plogmann

Verlag: Hubert Brunnengräber: "Auf dem Neckarsteig"; Autor Rainer Türk

Bärenfelser Verlag: "Neckarsteig- von Bad Wimpfen nach Heidelberg"; Autorin: Renate Florl

Kompass Verlag: "Heidelberg mit Neckarsteig"; Autor Norbert Forsch

Rother-Verlag: "Neckarweg - Neckarsteig von der Quelle bis zur Mündung"; Autorin: Renate Florl

Wanderkarten des Naturpark Neckartal Odenwald e.V.: Kartenblatt 12, 13 und 21 

 

Alle Bücher und Wanderkarten sind im Webshob über www.neckarsteig.de erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

Kostenlose Faltkarte erhältlich bei:

Neckarsteig-Büro

c/o Touristikgemeinschaft Odenwald

Neckarelzer Str. 7

74821 Mosbach

info@neckarsteig.de

Ausrüstung

Geeignetes Schuhwerk und ausreichend zu Trinken sind unbedingt erforderlich.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,8
(6)
Peter Boegler
27.11.2020 · Community
Anfangs bis zum Götheblick tolle Wege. Danach breite Forst-Schotterwege, langweilig fast nur geradeaus.. Alternative Pfade sind nicht im offiziellen „Steig“. Diese Etappe ist eines premium Wanderweges unwürdig.
mehr zeigen
Gemacht am 22.11.2020
Tobias Rudolph
05.01.2020 · Community
Ich schließe mich den anderen an - der Beginn mit „toller Burg“ ist super , der Ausblick nach dem Aufstieg ebenso , danach passiert nicht mehr so viel. Wie so häufig im Odenwald: sehr viele Forstwege, sehr viel Wald , wenig Aussicht :).
mehr zeigen
Gemacht am 05.01.2020
Foto: Tobias Rudolph, Community
Michael Mager
03.10.2019 · Community
Nur Forststrassen, einzig der Steig nach Neckarsteinach hinunter kann man als Neckarsteig bezeichnen. Ausser am Goetheblick hat man keinen Blick auf den Neckar. Hat meiner Meinung nach nichts mit dem Namen Neckarsteig gemein. Auf der früheren Route hat man wenigstens ab und zu den Neckar durch die Bäume gesehen. Diese Etappe kann man sich, meiner Meinung nach, schenken! (oder mit dem Mountainbike fahren)
mehr zeigen
Gemacht am 03.10.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,2 km
Dauer
4:44 h
Aufstieg
468 hm
Abstieg
461 hm
Höchster Punkt
451 hm
Tiefster Punkt
113 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 11 Wegpunkte
  • 11 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.