Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Am Neckar entlang zum Grenzhof

· 1 Bewertung · Radtour · Kurpfalz
Profilbild von Alfred Kräuter
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alfred Kräuter
  • Grenzhof
    Grenzhof
    Foto: Alfred Kräuter, Community
m 110 105 100 95 90 85 25 20 15 10 5 km

Der Grenzhof ist ein ca. 10 km südwestlich vom Heidelberger Stadtzentrum entfernter Weiler, der bereits 771 als Dorf „Grenesheim“ im Codex des Klosters Lorsch erwähnt wird. Der Ort gelangte zwischen 1153 und 1184 an das Kloster Schönau, das ihn in ein landwirtschaftliches Gut umwandelte. Der Ortskern ist auch das Zentrum der Siedlung Grenzhof. Er wurde 1817 in acht Höfe geteilt, die sich mit ihren jeweiligen Ländereien um den zentralen Dorfplatz gruppieren.

Heute ist der Grenzhof ein beliebtes Ausflugsziel. Im "Hotel und Restaurant Grenzhof" lässt sich gehoben speisen, übernachten, tagen und feiern. Das "Landcafé und Gästehaus Walnuss" empfängt seine Gäste in denkmalgeschützten Gebäuden einer ehemaligen Schnapsbrennerei und einer Scheune. Unter dem Label "Die Grenzwerker" haben sich mehrere kreative Handwerker zusammengeschlossen, die  Möbeldesign, Innenausstattung, Metallarbeiten, Klangkörperbau, Mode und Renovierungen anbieten.

Weitere Radtouren in der Kurpfalz unter:

www.radtouren-kurpfalz.jimdofree.com

leicht
Strecke 29,9 km
2:06 h
31 hm
31 hm
110 hm
90 hm
Der knapp 30 km lange Rundkurs führt vom Maimarktgelände in Mannheim-Neuostheim zum Neckar und auf dem Neckarradweg über Seckenheim nach Neckarhausen, von wo man einen Abstecher ins benachbarte  Ladenburg mit seiner spätmittelalterlichen Altstadt machen kann. Von Neckarhausen geht es dann auf asphaltierten Feldwegen und verkehrsberuhigten Straßen zum Grenzhof und von dort auf ausgewiesenen Radwegen durch den Grenzhöfer Wald und dem Dossenwald, vorbei an der Seckenheimer Pferderennbahn, zurück zum Maimarktgelände.

Autorentipp

Landcafe Walnuss - Grenzhof

Weldegarten - Privatbrauerei Welde im Gewerbegebiet  Jungholz

Altstadt von Ladenburg

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
110 m
Tiefster Punkt
90 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 76,37%Schotterweg 0,77%Naturweg 13,01%Pfad 2,10%Schieben 1,21%Straße 2,51%Unbekannt 4%
Asphalt
22,9 km
Schotterweg
0,2 km
Naturweg
3,9 km
Pfad
0,6 km
Schieben
0,4 km
Straße
0,8 km
Unbekannt
1,2 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

keine

Weitere Infos und Links

www.walnuss-grenzhof.de

www.welde.de

www.radtouren-kurpfalz.jimdofree.com

Start

Haupteingang Maimarktgelände in Mannheim (94 m)
Koordinaten:
DD
49.469391, 8.522602
GMS
49°28'09.8"N 8°31'21.4"E
UTM
32U 465411 5479747
w3w 
///aufsatz.ablehnte.sowie
Auf Karte anzeigen

Ziel

Haupteingang Maimarktgelände in Mannheim

Wegbeschreibung

Startpunkt der Rundtour ist am Eingang zum Maimarktgelände (Bahnstation: Mannheim-SAP Arena/Maimarkt). Zunächst geht es auf dem Radweg entlang der Xaver-Fuhr-Straße in nördlicher Richtung zur Hans-Thoma-Straße, in die Sie links einbiegen. Nach 100 m zweigen Sie rechts auf den Radweg seitlich der Seckenheimer Landstraße ab, unterqueren nach dem Kreisel die Carlo-Schmück-Brücke und gelangen gleich anschließend zur Straßenbahnstation Neuostheim. Nach der Überquerung der Straßenbahngleise geht es auf dem Neckarradweg rechtsabbiegend über Seckenheim nach Neckarhausen.

An der Neckarbrücke in Neckarhausen verlassen Sie den Neckarradweg und fahren auf der Hauptstraße in Richtung Ortsmitte. Nach 100 m zweigen Sie rechts in die Paulinenstraße ab, die in ihrer Verlängerung in die Eisenbahnstraße mündet. Am Ende der Eisenbahnstraße biegen Sie links in die Eichendorffstraße und nach 200 m rechts auf einen asphaltierten Feldweg ab, der zur Bahnhaltestelle Neu-Edingen-Gewerbegebiet führt. Hier überqueren Sie die Mannheimer Straße und folgen der Radwegbeschilderung nach Schwetzingen.

Auf einem asphaltierten Feldweg geht es bis zur K 4140. 200 m nach deren Überquerung biegen Sie, der Radwegbeschilderung Grenzhof/Schwetzingen folgend, rechts ab. Der Weg führt, nach der Unterquerung der Eisenbahntrasse rechtsabbiegend zum Friedrichsfelder Friedhof, wo Sie links in den Grenzhöfer Weg abzweigen. Auf dieser verkehrsberuhigten Straße fahren Sie bis zur K 9703. Rechtsabbiegend gelangen Sie zum Grenzhof.

Anschließend radeln Sie auf der K 9704 in Richtung Schwetzingen weiter. Kurz vor dem Gewerbegebiet Jungholz (hier befindet sich die Weltebrauerei mit Biergarten) treffen sie auf den Rheintalradweg, auf den Sie rechts in Richtung Mannheim-Zentrum abzweigen.

Es geht durch den Grenzhöfer Wald in Richtung Alteichwald. Kurz nach dem Grenzhöfer Wald zweigen Sie auf der Höhe der Reitschule links in Richtung Rheinau ab. Nach der Überquerung der L 597 fahren Sie auf dem Eichhörnchenweg in den Dossenwald. An der Wegkreuzung bei der Schutzhütte biegen Sie rechts und an der nächsten Wegkreuzung halbrechts ab. Sie radeln nun auf dem Kühlbrunnenweg und nach der Überquerung der Straße (Friedrichsfelder Weg)  auf dem Holzweg bis zur Pferderennbahn. Nach der Pferderennbahn biegen Sie, der Radwegbeschilderung Mannheim-Zentrum/Hochstätt folgend, links ab. Die Beschilderung leitet Sie, südlich an Hochstätt vorbei, zur Xaver-Fuhr-Straße (SAP-Arena). Hier zweigen Sie rechts zum Maimarktgelände ab, dem Ausgangspunkt der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

mit der Bahn (Bahnstation Mannheim SAP Arena/Maimarkt

Anfahrt

A 656 in Richtung Mannheim-Ausfahrt Maimarkt

Parken

Parkplätze am Maimarktgelände

Koordinaten

DD
49.469391, 8.522602
GMS
49°28'09.8"N 8°31'21.4"E
UTM
32U 465411 5479747
w3w 
///aufsatz.ablehnte.sowie
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

LGL BW 50 000 Freizeit Mannheim, Heidelberg

Naturpark Neckartal-Odenwald (Westblatt)

LGL Baden-Württemberg 1 : 50 000 Freizeitkarte 513

Verlag: map.solutions GmbH


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Marko Gigic
25.07.2021 · Community
Sehr schöne Runde ohne große Steigungen. Mit dem Trekkingrad gut fahrbar, da überwiegend gute Wege und Straßen. Auf einigen (kurzen) Abschnitten ist der Untergrund jedoch sehr holprig bzw. nicht befestigt. Alles in allem super Vorschlag für eine kleine Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 25.07.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
29,9 km
Dauer
2:06 h
Aufstieg
31 hm
Abstieg
31 hm
Höchster Punkt
110 hm
Tiefster Punkt
90 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.