Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Quer durchs Steinachtal

· 1 Bewertung · Wanderung · Kurpfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Odenwald Verifizierter Partner 
  • Wegestein im Lärchenwald
    Wegestein im Lärchenwald
    Foto: Touristikgemeinschaft Odenwald
Karte / Quer durchs Steinachtal
m 500 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km Wohnmobilstellplatz Heiligkreuzsteinach Wegstein im Lärchengarten Lärchengarten-Hütte Sinnenpfad
Aus dem tief eingeschnittenen Neckartal geht es hinauf in die bewaldeten Hügel des Mittelgebirges.
schwer
Strecke 16,2 km
4:15 h
630 hm
505 hm
440 hm
110 hm
Wer möchte, besichtigt vor der Tour die kleinen Gassen, die Stadtmauer und die Fachwerkhäuser der mittelalterlichen Altstadt von Neckargemünd. Dann geht es aus dem Neckartal bergan und über die sanften Hügel des Mittelgebirges auf gut begehbaren Wegen nach Heiligkreuzsteinach. Von dort können wir den Bus zurück zum Startpunkt nehmen.
Profilbild von Lisa Kügel
Autor
Lisa Kügel
Aktualisierung: 16.05.2017
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
440 m
Tiefster Punkt
110 m

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

www.neckargemuend.de
www.heiligkreuzsteinach.de

www.tg-odenwald.de

Start

Neckargemünd (119 m)
Koordinaten:
DD
49.394260, 8.788440
GMS
49°23'39.3"N 8°47'18.4"E
UTM
32U 484648 5471306
w3w 
///auftritten.söhnen.bauwerke
Auf Karte anzeigen

Ziel

Heiligkreuzsteinach

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung beginnt am Bahnhof von Neckargemünd. Wir wenden uns, das Bahnhofsgebäude im Rücken, nach rechts und gehen auf der Straße in Richtung der Friedensbrücke, auf der wir den Neckar überqueren. Von hier sollte man den Blick über die Windungen des Neckartals und die umliegenden bewaldeten Hügel genießen. Hinter der Brücke geht es nach rechts und dann gleich wieder links in die Hirschgasse und über die Straße "In den Wingert" sowie die Bergstraße bergan. Von letzterer folgen wir einem links abzweigenden geschotterten Waldweg, der sich in Richtung des Lammerskopfs hinauf windet. Hinter der ersten Rechtkurve biegen wir bei der nächsten Möglichkeit rechts in einen kleineren Weg ein und folgen diesem in einer scharfen Linkskurve bergan. An der vor uns liegenden Hütte gehen wir links vorbei und nehmen die rechte Abzweigung. In einer Linkskurve wandern wir auf einem bewachsenen Waldweg nach rechts weiter und gehen leicht bergab an einem Jägerstand vorbei. Auf einer etwas breiten Forststraße gelangen wir zu einem schönen Wegestein und zur Rasthütte des Lärchengartens, wie dieser Teil der Wälder um Neckargemünd genannt wird. Wir wandern links an der Hütte vorbei und folgen der Forststraße bergab. An der Münchelhütte gehen wir nach rechts, dann links und wieder rechts vorbei am Münchelbrunnen. Dem Weg durch den Wald hinunter folgend überqueren wir ein Bächlein und halten uns rechts, bleiben aber auf der Forststraße. Wir wandern nun oberhalb des Schafbaches entlang und erhaschen durch die Bäume ab und an einen Blick auf den Flusslauf. Unser Weg beschreibt eine Linksbiegung und verläuft nun an einem Rastpavillion vorbei entlang des kleinen Hasselbachs auf dem ausgeschilderten „Schwabenlandweg“. Nun geht es eine geschotterte Fahrstraße hinauf und an der Quelle des Hasselbachs rechts auf einem kleinen Weg zu einem Wegestern, wo wir geradeaus weitergehen, die Lindenhütte links liegen lassend. Wir laufen auf einem Waldpfad,bis wir wieder auf die Forststraße treffen und dieser nach links folgen. Wir gehen an zwei Quellen vorbei und verlassen die Forststraße in der Spitzkehre nach links. So gelangen wir am Waldrand wieder auf eine kleine Straße, auf der wir rechts in Richtung Neumühle eine Brücke überqueren. Auf der Landstraße gehen wir ein kurzes Stück nach rechts und nehmen dann einen kleinen Pfad der halblinks bergan in den Wald führt. Beim Verlassen des Baumbestandes haben wir eine tolle Aussicht auf das idyllische Steinachtal. Nun wandern wir hinunter nach Heiligkreuzsteinach, wo die Möglichkeit zur Einkehr besteht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

mit der S-Bahn von Mannheim/Osterburken nach Neckargemünd
mit dem Bus von Heiligkreuzsteinach zurück nach Neckargemünd

Anfahrt

Von der A5, Ausfahrt Heidelberg, auf der B37 nach Neckargemünd.

Parken

Parkmöglichkeit im Zentrum von Neckargemünd.

Koordinaten

DD
49.394260, 8.788440
GMS
49°23'39.3"N 8°47'18.4"E
UTM
32U 484648 5471306
w3w 
///auftritten.söhnen.bauwerke
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Christian Pfahl
04.08.2019 · Community
Gemacht am 04.08.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,2 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
630 hm
Abstieg
505 hm
Höchster Punkt
440 hm
Tiefster Punkt
110 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 20 Wegpunkte
  • 20 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.