Sprache auswählen
Community
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radfahren

Tour 12 - Wildpark Tour

Radfahren · Coburg.Rennsteig
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rodachtal - Die Initiative Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Initiative Rodachtal, Rainer Brabec
  • /
    Foto: Initiative Rodachtal, Rainer Brabec
  • /
    Foto: Initiative Rodachtal, Rainer Brabec
  • /
    Foto: Initiative Rodachtal, Wildpark Tambach
m 600 500 400 300 25 20 15 10 5 km Gerätemuseum "Alte Schäferei" Schloss Tambach Bismarckturm Schloss / Burg Wildpark Schloss Tambach

Wie einst das Tier dem Menschen Brot gab … Geschichte der Fischerei & Jagd … seltene Tiere in (fast) freier Wildbahn
mittel
28,7 km
80:22 h
384 hm
384 hm

Autorentipp

Seßlach

Wer Rothenburg ob der Tauber für die Krone des Mittelalters hält, hat Seßlach nicht gesehen. Das verwunschene, hinter uralten Mauern versteckte Städtchen mag um einiges kleiner und unbekanner seiner, dafür ist es authentisch geblieben. Eine wahrlich filmreife Kulisse mit einzigartigem Flair und schmucken Wirtshäusern. Für Radler stehen die Stadttore immer offen!

 

Ahorn: Alte Schäferei

Insider kennen das Coburger Fuchsschaf, eine regionale, vor dem Aussterben gerettete Haustierrasse mit auffällig brauen Köpfen. Der zum Museum umgebaute Gutshof am Rande von Ahorn lässt Jahrhunderte landwirtschaftlicher Geschichte lebendig werden. Auch das dazugehörige Wirtshaus ist eine Reise in die Vergangenheit – mit frischen Spezialitäten aus der Region.

Sommeröffnungszeiten:

www.geraetemuseum-ahorn.de

 

Coburg

Die Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha steht für große europäische Geschichte – aber genauso für Lebensfreude. Bewacht von einer der größten Burganlagen Deutschlands, reihen sich Sehenswürdigkeit ersten Rangs wie Perlen an einer Kette aneinander. Für die Stadt mit ihrem lebendigen Marktplatz, Wasserspielen, attraktiven Straßencafes und Geschäften sollte eine eigene Tagestour eingeplant werden. Von der Tourist-Info in der Herrngasse (Seitengasse Marktplatz) gehen regelmäßig Stadtführungen los.

www.coburg-tourist.de

 

 

Wildpark Schloss Tambach

Im weitläufigen Park eines Barockschlosses lassen sich Rotwild, Wildschweine, Eulen, Pfauen und viele weitere Tiere hautnah erleben. Zum Teil leben sie beinah so frei wie ihre Artgenossen draußen in der Natur. Ein Falkner zeigt täglich Adler und Co. in Aktion.

Sommeröffnungszeiten

Wildpark                                   tägl. 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr               

Falkner-Vorführung                  tägl. 10.30 und 15.00 Uhr

Wildtier-Fütterungen                tägl. 14.00 und 15.45 Uhr

www.wildpark-tambach.de

Profilbild von Initiative Rodachtal
Autor
Initiative Rodachtal
Aktualisierung: 17.04.2015

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Höchster Punkt
391 m
Tiefster Punkt
265 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Seßlach (269 m)
Koordinaten:
DG
50.188718, 10.841699
GMS
50°11'19.4"N 10°50'30.1"E
UTM
32U 631467 5561236
w3w 
///scheck.beizutragen.fachmann

Ziel

Seßlach

Wegbeschreibung

Das mittelalterliche Seßlach stimmt ein auf eine Rundtour zwischen Vergangenheit und Moderne. Zunächst geht es durch eine hügelige Landschaft, die immer wieder echten Sportsgeist fordert. Kurz vor Ahorn ist das erste Ziel erreicht. Das Museum „Alte Schäferei“, in einem 300 Jahre alten Gutshaus einquartiert, lässt die für die Region typische Nutztierhaltung wiederauferstehen. Es zeigt zudem, mit welch bescheidenen Mitteln unsere Vorfahren ihr Brot gebacken und ihre Wäsche gewaschen haben. Die hochherrschaftliche Residenzstadt Coburg lassen wir rechts liegen. Vor uns liegt eine ausgiebige Berg- und Talfahrt, bis wir bei Kilometer 21,58 Tambach und damit unser Hauptziel erreichen. Falkner zeigen die Künste von Greifvögeln. Wölfe und Luchse werden vor Publikum gefüttert. In großen Gehegen äsen Rotwild und Elch. Wer ob dieser Eindrücke selbst Hunger bekommt, kann mitten im Wildpark grillen (Voranmeldung erforderlich). Spontane Sportsgeister finden im Biergarten die nötige Stärkung für das letzte Wegstück, um – meist bergab – zurück nach Seßlach zu gleiten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
50.188718, 10.841699
GMS
50°11'19.4"N 10°50'30.1"E
UTM
32U 631467 5561236
w3w 
///scheck.beizutragen.fachmann
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
28,7 km
Dauer
80:22h
Aufstieg
384 hm
Abstieg
384 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.