Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radfahren

Tour 20 - Durch Land und Zeit

Radfahren · Region Coburg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rodachtal - Die Initiative Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Initiative Rodachtal, Rainer Brabec
  • /
    Foto: Initiative Rodachtal, Rainer Brabec
Karte / Tour 20 - Durch Land und Zeit
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 Schloss Tambach Wildpark Schloss Tambach Schloss / Burg

Wildschweine, Wölfe und Wiesente … einmal im Leben EINEN GREIVOGEL AUF DEM ARM SITZEN HABEBN … und dann? Eintauchen ins Mittelalter!
mittel
29,6 km
2:39 h
274 hm
274 hm

Autorentipp

Coburg

Die Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha steht für große europäische Geschichte – aber genauso für Lebensfreude. Bewacht von einer der größten Burganlagen Deutschlands, reihen sich Sehenswürdigkeit ersten Rangs wie Perlen an einer Kette aneinander. Für die Stadt mit ihrem lebendigen Marktplatz, Wasserspielen, attraktiven Straßencafes und Geschäften sollte eine eigene Tagestour eingeplant werden. Von der Tourist-Info in der Herrngasse (Seitengasse Marktplatz) gehen regelmäßig Stadtführungen los.

 

Wildpark Schloss Tambach

Im weitläufigen Park eines Barockschlosses lassen sich Rotwild, Wildschweine, Eulen, Pfauen und viele weitere Tiere hautnah erleben. Zum Teil leben sie beinah so frei wie ihre Artgenossen draußen in der Natur. Ein Falkner zeigt täglich Adler und Co. in Aktion.

Sommeröffnungszeiten

Wildpark                                   tägl. 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr               

Falkner-Vorführung                  tägl. 10.30 und 15.00 Uhr

Wildtier-Fütterungen                tägl. 11.30, 13.30 und 15.45 Uhr

www.wildpark-tambach.de

 

Seßlach

Wer Rothenburg ob der Tauber für die Krone des Mittelalters hält, hat Seßlach nicht gesehen. Das verwunschene, hinter uralten Mauern versteckte Städtchen mag um einiges kleiner und unbekanner seiner, dafür ist es authentisch geblieben. Eine wahrlich filmreife Kulisse mit einzigartigem Flair und schmucken Wirtshäusern. Für Radler stehen die Stadttore immer offen!

 

Ahorn: Alte Schäferei

Insider kennen das Coburger Fuchsschaf, eine regionale, vor dem Aussterben gerettete Haustierrasse mit auffällig brauen Köpfen. Der zum Museum umgebaute Gutshof am Rande von Ahorn lässt Jahrhunderte landwirtschaftlicher Geschichte lebendig werden. Auch das dazugehörige Wirtshaus ist eine Reise in die Vergangenheit – mit frischen Spezialitäten aus der Region.

www.geraetemuseum-ahorn.de

outdooractive.com User
Autor
Initiative Rodachtal
Aktualisierung: 17.04.2015

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Höhenlage
389 m
266 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Coburg (291 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.254120, 10.963650
UTM
32U 639980 5568730

Ziel

Coburg

Wegbeschreibung

Das Land rund um Coburg ist nicht nur eine Schatzkammer für Naturfreunde, sondern auch reich an Zeugnissen der Geschichte. Auf dieser sportlichen Rundfahrt fügt sich beides zu einem erlebnisreichen Tagesausflug zusammen. Ausgangspunkt ist Coburg. Die lebendige Innenstadt mit ihren Baudenkmälern, Bürgerhäusern, Geschäften und Cafés ist immer einen gemütlichen Bummel wert. Tipp: Legen Sie diese Tour auf einen Samstag, denn dann ist Wochen- und Erzeugermarkt – die Auswahl an regionalen Käse- und Wurstspezialitäten fürs Picknick ist riesig. Mit all den Köstlichkeiten im Gepäck führt der Weg zunächst zum Barockschloss in Tambach, in dessen Schatten ein 50 Hektar großer Wildpark liegt. Dort leben Rotwild und Wildschweine, Elche und Pfauen und rund 50 weitere Arten fast so frei wie in der Natur. Besondere Attraktion: Die Greifvogel-Schau (täglich, 10:30 und 15:00 Uhr). Weiter geht es durch satt grüne Auwiesen ins Städtchen Seßlach. Seit 400 Jahren hat sich hinter seinen drei Stadttoren, die am Wochenende für Autos gesperrt sind, kaum etwas verändert – Mittelalter pur! Auf der 13 Kilometer langen Rückfahrt nach Coburg zeigt die Landschaft ein völlig neues Gesicht. Es wird bergig – und deshalb irgendwann höchste Zeit, einen der vielen Aussichtspunkte entlang der Route für das wohlverdiente Picknick zu nützen. Keinesfalls links liegen lassen sollten Sie den zum Museum umgebauten Gutshof „Alte Schäferei“ in Ahorn samt rustikaler Gaststätte und schattigem Biergarten.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
29,6 km
Dauer
2:39 h
Aufstieg
274 hm
Abstieg
274 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.