Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Lutherweg: Etappe 15 - Von der Veste Heldburg zur Veste Coburg

Wanderung • Thüringer Wald
  • Stadttor in Heldburg
    / Stadttor in Heldburg
    Foto: Hagen Lehmann, Initiative Rodachtal e.V.
  • Radfahrer an der Wüstung Billmuthausen
    / Radfahrer an der Wüstung Billmuthausen
    Foto: Hagen Lehmann, Initiative Rodachtal e.V.
  • Südseite - Marinkirche - Breitenau
    / Südseite - Marinkirche - Breitenau
    Foto: Störfix, By Störfix (Self-photographed) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons
  • St. Oswald - Großwalbur
    / St. Oswald - Großwalbur
    Foto: Störfix, Foto: Störfix, Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 de [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons
  • Magdalenenkirche - Wiesenfeld b. Coburg
    / Magdalenenkirche - Wiesenfeld b. Coburg
    Foto: Störfix, By Störfix (Self-photographed) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons
  • Schloss Callenberg - Beiersdorf
    / Schloss Callenberg - Beiersdorf
    Foto: Presse03, By Presse03 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons
  • Heilig-Kreuz-Kirche - Coburg
    / Heilig-Kreuz-Kirche - Coburg
    Foto: Störfix, By Störfix (Self-photographed) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons
  • St. Moriz - Coburg
    / St. Moriz - Coburg
    Foto: Tilman2007, By Tilman2007 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
Karte / Lutherweg: Etappe 15 - Von der Veste Heldburg zur Veste Coburg
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35

Zwei Burgen mit Geschichte - ein Ausflug ins Mittelalter

mittel
35,3 km
10:00 Std
446 hm
399 hm

Die im Stil der Hochrenaissance erbaute Hoffassade der Veste Heldburg spiegelt die von Martin Luther entwickelte Zwei-Reiche-Lehre wider. Diese entstand auf Grundlage der mittelalterlichen Zwei-Schwerter-Lehre, dem geistlichen und dem weltlichen Schwert, die beide in die Hand Gottes gehören. Die Zwei-Reiche-Lehre besagt, dass Gott durch zwei Regimente, mit der Gemeinde der Gläubigen zur Rechten und der Obrigkeit zur Linken, wirkt. Diese beschützt die Gemeinde vor dem Bösen. An den Erkern des Hauptfrieses verkörpern Tugend- und Regentenbildnisse diese Lehre. Die Veste aus dem 12. Jahrhundert liegt auf einem 403 Meter hohen Felsen. Bei schönem Wetter bietet sich vom 45 Meter hohen Turm ein großartiger Panoramablick zur Veste Coburg, über den Thüringer Wald, die Rhön, den Fränkischen Jura, die Hassberge und den Frankenwald.

Auf dem Weg nach Coburg passiert der Lutherweg die ehemalige innerdeutsche Grenze und das geschliffene Dorf Billmuthausen. Direkt an der Gedenkstätte befindet sich eine der 12 Außenstationen des Zweiländermuseums Rodachtal mit Erläuterungen zur Geschichte sowie Bildern von Billmuthausen.  Weiteres zur Grenzgeschichte erfahren Sie auch im Zweiländermuseum Rodachtal in Streufdorf. Neben der Geschichte erleben Sie in diesem Abschnitt auch die einmalige Natur, die am Grünen Band entstanden ist. In einem Naturschutzgroßprojekt werden seltene Tiere und Pflanzen geschützt, die sich ungestört entwickeln konnten.

Auf der Veste Coburg verbrachte Luther 1530 einige Monate, weil für ihn - unter Reichsacht stehend - eine Weiterreise zum Reichstag nach Augsburg im Gefolge des Kurfürsten Johann nicht möglich war. Er arbeitete deshalb im Schutz der Burg weiter an der Bibel und anderen prägenden Schriftstücken. Die Veste Coburg trägt aufgrund ihrer dominanten Lage den Beinamen Fränkische Krone, sie gilt als eine der größten und am besten erhaltenen Burganlagen Deutschlands.

Autorentipp

In Heldburg können Sie eine spannende Geocachingtour auf dem Lutherweg unternehmen (Infos unter www.reformation-im-rodachtal.de).

outdooractive.com User
Autor
Paul Hentschel
Aktualisierung: 06.07.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
435 m
286 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Etappe führt abschnittsweise durch offenes Gelände. Bitte achten Sie vor allem im Somme auf ausreichenden Sonnenschutz.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Sonnenschutz

Weitere Infos und Links

 

Start

Veste Heldburg (387 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.288396 N 10.729063 E
UTM
32U 623170 5572126

Ziel

Veste Coburg

Wegbeschreibung

Veste Heldburg – Gauerstadt – Breitenau – Großwalbur – Meeder – Beiersdorf – Coburg – Veste Coburg

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Aus Richtung Hildburghausen erreichen Sie Bad Colberg-Heldburg mit dem Bus 217. FAHRPLAN

Anfahrt

Aus Richtung Coburg / Creidlitz der B303 Richtung Schonungen / Schweinfurt folgen. Abfahrt Dietersdorf (links). Der Straße 10 km folgen. Die Veste Heldburg ist ausgeschildert.

Aus Richtung Hildburghausen (B89) kommend der L1134 nach Süden folgen bis Bad Colberg-Heldburg

Parken

Sie können direkt unterhalb der Veste parken. LINK
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
35,3 km
Dauer
10:00 Std
Aufstieg
446 hm
Abstieg
399 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.