Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Zeilarn Wanderweg 3 Alfred Schlagmann Gedächtnisweg

Wanderung · Rottal-Inn
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Rottal-Inn Verifizierter Partner 
  • Ausblick bei Fingerer
    / Ausblick bei Fingerer
    Foto: Paul Hohenthaner, Landratsamt Rottal-Inn
  • / Marterl bei Zantlbauer
    Foto: Paul Hohenthaner, Landratsamt Rottal-Inn
  • / Rathaus in Gumpersdorf
    Foto: Hans Gottanka, Gemeinde Zeilarn
  • / Dambacher Feld bei Holzleithen
    Foto: Hans Gottanka, Gemeinde Zeilarn
  • / Ausblick bei Holzhäusln
    Foto: Paul Hohenthaner, Landratsamt Rottal-Inn
  • / Schlagmann Kapelle bei Berg
    Foto: Paul Hohenthaner, Landratsamt Rottal-Inn
m 700 600 500 400 12 10 8 6 4 2 km

Idyllische Wegstrecken mit herrlichen Aussichtspunkten. Der Abstecher zur Alfred Schlagmann Gedächtniskapelle ist beschildert. Direkt am Weg die Wallfahrtskirche Schildthurn.

mittel
13,1 km
3:30 h
153 hm
153 hm

Eine Wandertour für den Naturfreund, aber auch für den Kulturinteressierten. Der Abstecher zur Alfred Schlagmann Gedächtniskapelle liegt ca. 12 Gehminuten vom Weg entfernt. Besonders schön ist die Wegstrecke dann bei Berger und Fingerer. Die bedeutende im 15. Jhd. erbaute Wallfahrtskirche in Schildthurn, mit ihrem mächtigen Turm, ist aber das Highlight auf dieser Tour. Der 78 m hohe Turm aus Tuffstein gilt als der höchste Dorfkirchturm Bayerns. Der Turm ist ein wunderbares Beispiel überragender gotischer Baukunst in unserer Heimat. Die Wallfahrt nach Schildthurn zu den drei heiligen Jungfrauen Einbeth, Wilbeth und Warbeth, die um Kindersegen gebeten wurden, war lange Zeit ungebrochen. Der Altar die Kanzel und Chorgestühl stammen aus der Zeit um 1660.  Immer am 1. Sonntag im November kommen die Reiter mit ihren festlich geschmückten Pferden von weit her zur Pferdesegnung. Der Rückweg über Wetzl begleitet mit faszinierendem Ausblick.

Autorentipp

Besichtigung der Schildthurner Wallfahrtskirche, die zu den bedeutensten gotischen Bauwerken der Umgebung zählt.

outdooractive.com User
Autor
Paul Hohenthaner
Aktualisierung: 01.04.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
503 m
Tiefster Punkt
Mannerstorf, 396 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk empfehlenswert.

 

Weitere Infos und Links

Gemeinde Zeilarn, Gumpersdorf Rupertistraße 22, 84367 Zeilarn, Tel. 08572 9693-0 www.zeilarn.de

Der Wanderweg wird auch im Wegeverzeichnis des DVV geführt. Infos unter www.dvv-wandern.de

Landratsamt Rottal-Inn, Kreisentwicklung Tourismus, Ringstraße 4-7, (Besucheradresse Bahnhofstraße 19 im 1. Stock) in 84347 Pfarrkirchen, unter der Tel. 08561 20268 oder online unter http://www.rottal-inn.de/Tourismus/Publikationen.aspx können Sie unsere Rad und Wanderkarte und weitere interessante Broschüren zum Landkreis Rottal-Inn kostenlos bestellen.

Start

Am Rathaus in Gumpersdorf (405 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.278913, 12.869598
UTM
33U 341944 5349494

Wegbeschreibung

Beginnend am Rathaus in Gumpersdorf führt der Weg auf einem Fuß und Radweg entlang der Rupertistraße in südlicher Richtung bis zum Ortsrand, - Einmündung Holzleitnerstraße. Von dort geht´s weiter auf dem Fuß und Radweg, parallel zur B20, weiter nach Grubwies. Dort schwenkt der Weg nach links ab, ändert aber schon nach wenigen hundert Metern bei einem kleinen Anwesen wieder seine Richtung. In fast entgegengesetzter Richtung geht es weiter, man unterquert anschließend die B20, zweigt im nächsten Ort in Mannersdorf nach links ab, überquert im Anschluss die B20 wieder (Vorsicht Bundesstraße) und folgt einem Kiesweg, der sich die Anhöhe hinauf schlängelt nach Schreding. Auf diesem Streckenabschnitt bieten sich immer wieder schöne Ausblicke, bevor der Weg am Waldrand in einer Teerstraße mündet. Wer einen Abstecher zur „Alfred Schlagmann Gedächtniskapelle“, die ca. 1km von der Hauptroute entfernt ist, machen möchte zweigt an dieser Kreuzung nach rechts ab. Wer sich aber gleich auf den Rückweg nach Gumpersdorf macht, der biegt an dieser Kreuzung nach links ein, folgt der Teerstraße und zweigt an der nächsten Kreuzung rechts ab, nach Holzleithen. Am Ortsende mündet der Weg in eine Querstraße, in die man nach rechts einbiegt. Anschließend durchquert man ein kleines Wäldchen, bevor der Weg am Waldrand in einer Kreuzung mündet, in die man wiederum nach rechts einbiegt. Nach wenigen hundert Metern verlässt man an der Bergkuppe diese Straße wieder und zweigt nach links in die Nebenstraße ein, die durch die idyllische und reizvolle Gegend an den abgelegenen Weilern bei Berger, Dofler und Fingerer vorbei führt. Schöne Aussichtspunkte begleiten auf diesem Teil der Strecke, bevor man ein Waldgebiet erreicht, das im weiteren Verlauf durchquert wird. Am Waldrand angekommen endet der Kiesweg und man folgt einer Teerstraße einige hundert Meter, bis diese in einer Querstraße mündet, in die man nach links einbiegt. An der Kreuzung am Waldrand hat man nun einen freien Blick auf die herrlich auf der Anhöhe gelegene Wallfahrtskirche von Schildthurn, mit Ihrem mächtigen Turm, auf die unser Weg nun zusteuert. Eine Besichtigung dieser schönen Wallfahrtskirche ist auf jeden Fall zu empfehlen, zudem bietet sich von dort ein herrlicher Fernblick. Auch der Rückweg ins Tal über Wetzl nach Kellndorf ist gespickt mit schönen Aussichtspunkten und lässt den Weg ins Tal zu einem besonderen Genuss werden. Das letzte Teilstück des Weges führt auf einem Fuß und Radweg, der im Tal entlang der B20 über Oberndorf zurück zum Ausgangspunkt führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über B20, Abfahrt in Gumpersdorf

Parken

Parkplatz bei der Kirche in Gumpersdorf an der Rupertistraße in 84367 Zeilarn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Landkreises Rottal-Inn

Landratsamt Rottal-Inn, Kreisentwicklung Tourismus, Ringstraße 4-7, (Besucheradresse Bahnhofstraße 19 im 1. Stock) in 84347 Pfarrkirchen, unter der Tel. 08561 20268 oder online unter  http://www.rottal-inn.de/Tourismus/Publikationen.aspx  können Sie unsere Rad und Wanderkarte und weitere interessante Broschüren zum Landkreis Rottal-Inn kostenlos bestellen.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,1 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
153 hm
Abstieg
153 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.