Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Schneeschuh

Tour Sinel - Schutzengrab Trincerone - Friedenspfad

Schneeschuh · Rovereto, Vallagarina, Altopiano di Brentonico
Verantwortlich für diesen Inhalt
Azienda per il Turismo Rovereto e Vallagarina Verifizierter Partner 
  • Sentiero del Sinel - Trincerone - Sentiero della Pace
    / Sentiero del Sinel - Trincerone - Sentiero della Pace
    Foto: Apt Rovereto Vallagarina, Azienda per il Turismo Rovereto e Vallagarina
1200 1350 1500 1650 1800 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5 MALGA ZUGNA Trincerone

Rundfahrt in den reizvollen Wäldern der Zugna zwischen den Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg und den weiten Panoramen der Vallagarina.

mittel
5 km
1:52 h
217 hm
218 hm

Diese Wanderung schlängelt sich durch Buchen- und Kiefernwälder und beginnt an der Etappe der italienischen Armee im Ersten Weltkrieg bis zur Frontlinie in der Nähe der österreichisch-ungarischen Schützengräben. Der Rückweg schlängelt sich durch die von Soldaten gegrabenen Schützengräben am Friedhof von S. Giorgio vorbei und dann wieder zurück in Richtung Malga Zugna.

Autorentipp

Ein Erfrischungspunkt ist am Anfang der Route vorhanden

outdooractive.com User
Autor
Apt Rovereto Vallagarina
Aktualisierung: 19.06.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1632 m
Tiefster Punkt
1413 m

Einkehrmöglichkeit

MALGA ZUGNA

Sicherheitshinweise

  • Passen Sie auf, bei starken Schneefällen, die gefährliche Ansammlungen verursachen können, auch in Bereichen, die nicht dem Risiko einer Ablösung unterliegen
  • Konsultieren Sie das Lawinenbulletin und integrieren Sie es möglicherweise in die Informationsanfrage an qualifizierten Personen
  • Achten Sie genau auf das Eis, das bei niedrigen Temperaturen auch bei wenig Schnee sehr heimtückisch sein kann. Die Abschnitte, die vollständig mit Eis bedeckt sind, sollten vermieden werden, insbesondere wenn sie schräg liegen und nahe an exponierten Stellen liegen
  • Denken Sie immer daran, die effektive Öffnung von Schutz- und Erfrischungspunkten entlang der Route zu überprüfen, indem Sie die Einrichtungen direkt kontaktieren

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Ausrüstung

  • Nehmen Sie warme Kleidung mit, die vor Kälte schützt, ohne zu sperrig oder schwer zu sein
  • Vergessen Sie nicht ein Ersatz-T-Shirt, um nasse oder feuchte Kleidung zu tragen, die bei kaltem Wetter sehr störend ist
  • Nehmen Sie heiße Getränke mit, sie können Sie auch bei niedrigen Temperaturen erfrischen
  • Die Verwendung von Ski- oder Trekkingstöcken mit Metallspitze ist unerlässlich

Weitere Infos und Links

Von Trincerone aus können Sie einen atemberaubenden Blick auf das Etschtal, den Pasubio und die kleinen Dolomiten genießen.

Start

Schutzhütte Malga Zugna (1614 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.807716, 11.058455
UTM
32T 659941 5074744

Ziel

Schutzhütte Malga Zugna

Wegbeschreibung

Die Route beginnt auf dem Platz direkt vor der Tür der Schutzhütte, eine bergabwärts Straße (Holzstange) folgend. Bis zum Trincerone-Gebiet, etwa auf halber Strecke, wird die Route, "Sentiero del Sinel" genannt, durch weiße viereckige Markierungen mit blauer blauen Punkt in der Mitte, auf den Stämmen der Pflanzen angezeigt. Von Trincerone kehrt der Weg entlang der Straße zum Friedhof von S. Lazzaro zurück und geht dann entlang der Straße in den Wald (links auf der Schutzhütte hinauf), durch die Reste eines Schützengrabens schlängelnd. Wieder auf der Straße in der Nähe einer Kurve, fahren Sie auf der gegenüberliegenden Seite der Straße entlang, die zum Friedhof von S. Giorgio führt. Von hier aus folgen Sie den Wegweisern des Friedenspfads auf einem charakteristischen Saumpfad bis zur Schutzhütte.

Anfahrt

Von Rovereto aus folgen Sie der Beschilderung zur Campana dei Caduti und steigen Sie bis zu der Haarnadelkurve oberhalb des Weilers Porte di Trambileno auf. Von hier aus weiter auf der SP89 bis zum nächsten Ortschaft Albaredo. Biegen Sie am Ortseingang rechts ab (Beschilderung für Rifugio Zugna).

Parken

Es gibt Parkplätze in der Nähe der Schutzhütte

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5 km
Dauer
1:52 h
Aufstieg
217 hm
Abstieg
218 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.