Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Kleberbachtal Runde

Wanderung · Deutschland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Saarpfalz-Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Weißlbach
    Weißlbach
    Foto: Wolfgang Henn, CC BY, Saarpfalz-Touristik
m 340 320 300 280 260 240 220 6 5 4 3 2 1 km

Wanderung durch das idyllische kleine Kleberbachtal mit schöner Natur und anschließender Einkehrmöglichkeit am Glashütter Weiher.

mittel
Strecke 6,9 km
1:50 h
96 hm
96 hm
342 hm
246 hm

Die Tour führt vorbei am im Wasserschutzgebiet liegenden Glashütter Weiher, dem Lindenbrunnen mit Kneipptretbecken zum 335 m hohen Kleber Berg bei Spiesen. Anschließend ins idyllische Kleberbachtal, das zum Fauna-Flora-Habitat-Gebiet Limbacher und Spieser Wald gehört, und unter besonderem Schutz steht.

Autorentipp

Der Weiher verdankt seinen Namen dem Glashütter Hof, an dem ab 1747 eine Glashütte betrieben wurde. Die Glasproduktion lohnte sich aber nicht und so wurde der Betrieb 1954 eingestellt. „Der Grund war, dass die Nachbarglashütten in Friedrichsthal und Merchweiler schon mit Kohle feuerten, die Rohrbacher aber noch auf Holzfeuerung angewiesen waren“, so kann man in einer schön bebilderten Chronik des Rohrbachers Karl Abel („Rohrbach Nostalgie“) nachlesen. Mutprobe! Zwei Runden im Kneipptretbecken am Lindenbrunnen absolvieren.

Profilbild von Wolfgang Henn
Autor
Wolfgang Henn
Aktualisierung: 08.11.2022
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
342 m
Tiefster Punkt
246 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 16,63%Schotterweg 39,95%Naturweg 37,14%Pfad 6,27%
Asphalt
1,1 km
Schotterweg
2,8 km
Naturweg
2,6 km
Pfad
0,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Achtung:

Grundsätzlich sind das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich.

Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Bitte besonders beachten:

Vorsichtiges Begehen der angelegten Treppen im Wald (sie könnten durch Laubfall rutschig sein).

 

GEMEINSAM MIT RESPEKT

Freundlichkeit, Verständnis und Rücksichtnahme füreinander gilt als Grundsatz für die partnerschaftliche Nutzung unseres Naturraumes. Als Kodex gilt:

    Bestehende Wege nutzen, Beschilderungen folgen und Wegesperrungen respektieren

    Keine Spuren wie Müll oder Hundekot hinterlassen und den Weg schonend behandeln

    Andere Nutzer von Wald und Flur respektieren

    Rücksicht auf Tiere und Pflanzen nehmen

    Im Voraus planen und das Tageslicht nutzen

 

HAFTUNGSHINWEIS:

Trotz der wiederholten Kontrolle und der gewissenhaften Ausarbeitung der Wegbeschreibungen übernimmt der Herausgeber keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in der hier vorliegenden Beschreibung.

 

NUTZUNGSHINWEIS:

Liebe Wanderfreunde, die Wanderwege führen auch auf naturbelassenen Wegen entlang durch unberührte Naturschutzgebiete und Wälder. Die Natur zu erhalten und zu schützen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Ebenso möchten wir auf die Risiken hinweisen und bitten Sie deshalb, auf den ausgewiesenen Wegen zu bleiben und vorhandene Felsköpfe aus Sicherheitsgründen nicht zu betreten. Des Weiteren weisen wir auf das Vorhandensein natürlicher Waldgefahren hin. Witterungsbedingt können manche Stellen auf dem Weg, aufgeweicht und rutschig sein und sind daher mit besonderer Vorsicht zu begehen. Festes Schuhwerk ist folglich auf allen Touren empfehlenswert, Trittsicherheit unabdingbar.

Die Nutzung der Wanderwege und Premiumwanderwege erfolgt auf eigene Gefahr.

 

MARKIERUNG UND BESCHILDERUNG:

Bei allen Qualitätswegen handelt es sich um Rundwanderwege, die in beide Richtungen begangen werden können. Daher erfolgt die Beschilderung sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Gehen Sie die Runde doch einmal anders herum und Sie werden völlig neue Perspektiven und andere Blickwinkel entdecken.

Weitere Infos und Links

Haben Sie einen Mangel auf der Tour entdeckt? Dann melden Sie diesen mit Hilfe unseres Mängelmelders: https://bit.ly/MaengelmelderBliesgau

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Start

Wanderparkplatz Glashütter Weiher, 66386 St. Ingbert-Rohrbach (245 m)
Koordinaten:
DD
49.296957, 7.172807
GMS
49°17'49.0"N 7°10'22.1"E
UTM
32U 367154 5462074
w3w 
///wochentage.fuchs.aufbauten
Auf Karte anzeigen

Ziel

Wanderparkplatz Glashütter Weiher, 66386 St. Ingbert-Rohrbach

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Glashütter Weiher führt der Weg links auf dem Damm um den Weiher zum Lindenbrunnen mit sehr kaltem Kneipptretbecken. Von hier geht es auf einem breiten Waldweg immer leicht ansteigend zum 335 m hohen Kleber Berg zum Waldrand bei Spiesen. Hier führt die Strecke scharf rechts durch ein ehemaliges Wochenendhausgebiet bergab ins obere Kleberbach und anschließend über schmale Wege und Pfade Richtung Weißlbruch und weiter am Weißelbach auf schmalem Pfad entlang zurück ins Kleberbachtal und von hier wieder auf einem breiten Weg zurück zum Parkplatz am Glashütter Weiher.  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof St. Ingbert von hier mit der Linie 521 bis Rohrbach, Haltestelle Fichtenkopf, von hier 17 Minuten Fußweg (1,3 km)

Anfahrt

Autobahnausfahrt A6 St. Ingbert Ost, links in die Obere Kaiserstraße nach Rohrbach und von hier Richtung Spiesen auf der L241 bis Abfahrt Glashütter Weiher. Auf kleiner Straße, Achtung 30 km/h, bis zum ersten Parkplatz rechts.  

Parken

Parkplatz am Glashütter Weiher direkt neben Fischerhütte, geteerter Parkplatz mit eingezeichneten Parkbuchten, circa 80 Stellplätze. Achtung, das Tal ist Wasserschutzgebiet, es darf nur auf den ausgezeichneten Parkflächen geparkt werde!

Koordinaten

DD
49.296957, 7.172807
GMS
49°17'49.0"N 7°10'22.1"E
UTM
32U 367154 5462074
w3w 
///wochentage.fuchs.aufbauten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

https://rohrbach-nostalgie.de/  auf der Internetseite können zwei Heimatbücher von Karl Abel bestellt werden:

„Rohrbach Nostalgie“ Band 1

Band 1 beinhaltet 18 Artikel auf 136 Seiten mit über 450 Fotos in Farbe und Schwarz-weiss. U.a. mit dem Artikel zum Flugzeugabsturz 1939, dem Sportlerunglück in Breitfurt 1948, 100 Jahre Fußball in Rohrbach und vielen Anekdoten mehr.

„Rohrbach Nostalgie“ Band 2

Band 2 umfasst insgesamt 19 Artikel verteilt auf 140 Seiten und beinhaltet über 450 Fotos in Farbe und Schwarz-Weiss. Mit Artikeln über die Johannesschule in Rohrbach, der Entstehung des Glashütter Weihers, der Geschichte von Paul’s Eiernudeln und vielen anderen Geschichten über und aus Rohrbach.

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte St. Ingbert

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Alle wichtigen Infos zu einer Ausrüstung finden Sie in unserer Packliste.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,9 km
Dauer
1:50 h
Aufstieg
96 hm
Abstieg
96 hm
Höchster Punkt
342 hm
Tiefster Punkt
246 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.