Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Schmetterlingspfad

· 2 Bewertungen · Wanderung · Bliesgau · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Saarpfalz-Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Über Pfade und an Felsen vorbei
    Über Pfade und an Felsen vorbei
    Foto: CC BY, Saarpfalz-Touristik, Katrin Thieser
m 350 300 250 200 8 6 4 2 km Ressmann's Residence Fischerhütte Beeden Zur Burgschenke Fischerhütte Beeden

Familienfreundlicher Rundwanderweg durch das reizvolle Buntsandsteingebiet des Kirkeler Waldes. Traumhafte Pfade führen Sie durch den Wald ab dem Kirkeler Taubental in die Kirkeler Kernzone und wieder zurück. Ein längerer Abstecher in Richtung der Kirkeler Burg ist in diesem Waldstück problemlos möglich.

geöffnet
mittel
Strecke 9,5 km
3:00 h
148 hm
150 hm
349 hm
234 hm

Der ca. 11 km lange Schmetterlingspfad startet durch die neue Wegeführung, am Wanderparkplatz im Taubental, in der Nähe von Homburg-Beeden. Wer den Weg im Uhrzeigersinn wandert, wird im Fuchs- und Taubental zuerst durch einen jungen Kiefernwald und wenige Kilometer weiter durch einen herrlichen, offeneren Waldabschnitt mit Buchen und Eichen sowie an alten, bizarren Felsformationen des Bundsandsteines entlang geführt. Der Schmetterlingspfad verläuft in vielen kleinen Kurven, welche an einen Flügel eines Schmetterlings erinnern – daher der Name des Weges. Über den sogenannten „Hohen Kopf“ verläuft die Tour weiterhin in einem herrlichen Waldgebiet, welches zur Kernzone des Biosphärenreservates Bliesgau gehört. Hier wird der Wald sich selbst überlassen, sodass die Tier- und Pflanzenwelt sich erholen und bewahren kann. Der Wanderweg führt auf dem Rückweg an der Gengelsbergwiese vorbei und endet nach wenigen Hundert Metern wieder an der Einstiegsstelle zum offiziellen Wanderweg. Über den asphaltierten entlang der sogenannten Sandgrube endet die Rundtour wieder am Wanderparkplatz Taubental.

Wer länger als 11 km unterwegs sein möchte, kann nach der Häfte der Rundtour einen längeren Abstecher zur Kirkeler Burg unternehmen. Hier kann der Burg Turm erklommen werden und einen schönen Rundumblick auf Kirkel und die Umgebung genießen. Rund um die Burg werden übers Jahr verteilt zahlreiche Veranstaltungen für große und kleine „Ritter“ angeboten, wie beispielsweise der Kirkeler Burgsommer oder die „Kirkeler Burgweynacht“. Rund um die Burg laden Gaststätten zur hauptsächlich saarländischen Küche ein - ein weiterer Grund, warum es den Römern und Rittern hier schon einst gefiel.

Autorentipp

Im Gegensatz zum vielbegangenen Felsenpfad ist der Schmetterlingspfad ein Geheimtipp für Wanderfreunde, die die Stille in schöner Natur genießen wollen.

Lesen Sie außerdem an den aufgestellten Tafeln, was die Kernzone und den Kirkeler Wald so besonders macht und lassen Sie sich gerne an der ansässigen Gastronomie in der Nähe nieder:

Einkehrmöglichkeiten:

Ressmann‘s Restaurant, Kaiserstraße 87, 66459 Kirkel, Tel.: 0 68 49 / 9 00 00, www.ressmanns-residence.de

Naturfreundehaus, Limbacher Weg 8, 66459 Kirkel, Tel.: 0 68 49 / 3 85, www.naturfreundehaus-kirkel.naturfreunde-saar.de

Burgschenke, Schlossbergstraße 8, 66459 Kirkel, Tel.: 0 68 49 / 65 88 oder 0151 / 18 84 82 38, www.burgschenke-kirkel.de

In Kirkel-Neuhäusel gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Fischerhütte Beeden, In der Mastau 1, 66424 Homburg-Beeden, Tel.: 0 68 41 / 33 53, https://beeden.saarland/tag/fischerhuette/

Profilbild von Katrin Thieser
Autor
Katrin Thieser
Aktualisierung: 31.10.2022
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
349 m
Tiefster Punkt
234 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 10,28%Naturweg 26,34%Pfad 63,36%
Schotterweg
1 km
Naturweg
2,5 km
Pfad
6 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Fischerhütte Beeden
Zur Burgschenke
Ressmann's Residence
Heimat- und Burgmuseum Kirkel
Naturfreundehaus Kirkel

Sicherheitshinweise

Achtung:

Grundsätzlich sind das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich.

Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

 

GEMEINSAM MIT RESPEKT

Freundlichkeit, Verständnis und Rücksichtnahme füreinander gilt als Grundsatz für die partnerschaftliche Nutzung unseres Naturraumes. Als Kodex gilt:

Bestehende Wege nutzen, Beschilderungen folgen und Wegesperrungen respektieren

Keine Spuren wie Müll oder Hundekot hinterlassen und den Weg schonend behandeln

Andere Nutzer von Wald und Flur respektieren

Rücksicht auf Tiere und Pflanzen nehmen

Im Voraus planen und das Tageslicht nutzen

 

HAFTUNGSHINWEIS:

Trotz der wiederholten Kontrolle und der gewissenhaften Ausarbeitung der Wegbeschreibungen übernimmt der Herausgeber keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in der hier vorliegenden Beschreibung.

 

NUTZUNGSHINWEIS:

Liebe Wanderfreunde, die Wanderwege führen auch auf naturbelassenen Wegen entlang durch unberührte Naturschutzgebiete und Wälder. Die Natur zu erhalten und zu schützen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Ebenso möchten wir auf die Risiken hinweisen und bitten Sie deshalb, auf den ausgewiesenen Wegen zu bleiben und vorhandene Felsköpfe aus Sicherheitsgründen nicht zu betreten. Des Weiteren weisen wir auf das Vorhandensein natürlicher Waldgefahren hin. Witterungsbedingt können manche Stellen auf dem Weg, aufgeweicht und rutschig sein und sind daher mit besonderer Vorsicht zu begehen. Festes Schuhwerk ist folglich auf allen Touren empfehlenswert, Trittsicherheit unabdingbar.

Die Nutzung der Wanderwege und Premiumwanderwege erfolgt auf eigene Gefahr.

 

MARKIERUNG UND BESCHILDERUNG:

Bei allen Qualitätswegen handelt es sich um Rundwanderwege, die in beide Richtungen begangen werden können. Daher erfolgt die Beschilderung sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Gehen Sie die Runde doch einmal anders herum und Sie werden völlig neue Perspektiven und andere Blickwinkel entdecken.

Weitere Infos und Links

Haben Sie einen Mangel auf der Tour entdeckt? Dann melden Sie diesen mit Hilfe unseres Mängelmelders: https://bit.ly/MaengelmelderBliesgau

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Start

Wanderparkplatz im Taubental (235 m)
Koordinaten:
DD
49.298404, 7.290558
GMS
49°17'54.3"N 7°17'26.0"E
UTM
32U 375718 5462034
w3w 
///abbiegen.tore.sendet
Auf Karte anzeigen

Ziel

Wanderparkplatz im Taubental

Wegbeschreibung

Der ca. 11 km lange Schmetterlingspfad startet Wanderparkplatz im Taubental, in der Nähe von Homburg-Beeden. Dem asphaltierten Weg geradeaus folgen und an der großen Kreuztung nach rechts abbiegen. Dort wenige Hundert Meter geradeaus laufen und dann an der T-Kreuzung nach links abbiegen (entspricht der empfohlenen Wanderrichtung). Hier den steileren Anstieg einige Hundert Meter nach oben wandern und an der nächsten Gabelung links halten. Dort in den schmalen Pfad einbiegen und diesem bis zu den Felsen (eingebaute Fledermaushöhle) folgen. An einem Felsen nach rechts oben wandern und dem Pfad bis zum breiteren Forstweg folgen. Hier nach links abbiegen und wenige Meter dem Forstweg folgen und dann nach rechts abbiegen und auf dem sogenannten „Hohen Kopf“ bis zur Gengelsbergwiese folgen. An der Wiese unten nach rechts abbiegen und den Feldern bis zum Einstieg der Tour folgen. Dort weiter zum asphaltierten Weg zurück zum Parkplatz laufen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus und Bahn erreichen Sie Kirkel bequem mit der Regionalbahn oder dem Regionalexpress ab Trier/Saarbrücken/St. Ingbert oder aus Richtung Homburg/Kaiserlautern/Mannheim kommend. Vom Bahnhof Kirkel aus erreichen Sie den alternativen Einstieg zur Tour in Nähe des Naturfreundehauses in Kirkel in ca. 30 Gehminuten (2,5 km).

Mit dem Bus der Linie 547 erreichen Sie Kirkel täglich ab St. Ingbert oder Blieskastel. Die Haltestelle Kohlroterweg ist nur etwa 15-20 Gehminuten (1,5 Km) vom nächstmöglichen Einstiegspunkt in die Tour entfernt.

Anfahrt

Am Wanderparkplatz im Taubental

Hinweis zum Treffpunkt:

Von Beeden oder Limbach kommend in Richtung Wörschweiler, auf der L222 in der langgezogenen Linkskurve nach rechts auf den asphaltierten Weg abbiegen. Diesen 300 Meter folgen und unter der Autobahnbrücke durchfahren. Dann links auf den Parkplatz.

Parken

Wanderparkplatz Taubental: L222 (Limbach/Beeden Richtung Wörschweiler)

 

Aus Kirkel:

Wanderparkplatz am Naturfreundehaus: Limbacher Weg 8, 66459 Kirkel

Marktplatz: Wielandstraße, 66459 Kirkel - Neuhäusel

Norma Parkplatz: An den Kirschbäumen 1, 66459 Kirkel – Neuhäusel (Sonn- und feiertags)

 

Koordinaten

DD
49.298404, 7.290558
GMS
49°17'54.3"N 7°17'26.0"E
UTM
32U 375718 5462034
w3w 
///abbiegen.tore.sendet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Alle wichtigen Infos zu einer Ausrüstung finden Sie in unserer Packliste.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Alexandra Hüther 
17.01.2021 · Community
Ein sehr schöner Weg. Der Rückweg geht komplett über einen schmalen Pfad. die Beschilderung ist nicht ganz optimal, aber in Kombination mit der App kein Problem.
mehr zeigen
Gemacht am 17.01.2021
Maria Mendgen 
09.08.2020 · Community
Ein ausgesprochen schöner Weg für alle Jahreszeiten!
mehr zeigen
Gemacht am 09.08.2020

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
148 hm
Abstieg
150 hm
Höchster Punkt
349 hm
Tiefster Punkt
234 hm
Rundtour familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 7 Wegpunkte
  • 7 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.