Community
Sprache auswählen
Radtour empfohlene Tour

Sächsisch-Bayerisches Städtenetz: Zwickau - Chemnitz 4/4

Radtour · Sachsen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Saechsisch-Bayerisches Staedtenetz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Marktplatz Zwickau
    / Marktplatz Zwickau
    Foto: © Oliver Göhler, Tourismusregion Zwickau e.V.
  • / Zwickau Hauptmarkt Dom St. Marien
    Foto: © Kultour Z.
  • / Schloss Osterstein Zwickau
    Foto: © Oliver Göhler, Tourismusregion Zwickau e.V.
  • / Schwanenteich Zwickau
    Foto: © Oliver Göhler, Tourismusregion Zwickau e.V.
  • / Mulderadweg Zwickau
    Foto: © Oliver Göhler, Tourismusregion Zwickau e.V.
  • / Bismarckturm Glauchau
    Foto: © Oliver Göhler, Tourismusregion Zwickau e.V.
  • / Stausee Glauchau
    Foto: © Oliver Göhler, Tourismusregion Zwickau e.V.
  • / Marktplatz Hohenstein
    Foto: © Oliver Göhler, Tourismusregion Zwickau e.V.
  • / Pfaffenberg bei Hohenstein-Ernstthal
    Foto: © Oliver Göhler, Tourismusregion Zwickau e.V.
  • / Burg Rabenstein
    Foto: CC BY
  • / Chemnitzer Markt von oben
    Foto: CC BY, CWE mbH
  • / Sächsisches Industriemuseum Chemnitz
    Foto: CC BY, CWE mbH
  • / Stadtpark Chemnitz
    Foto: © Ulf Dahl, CWE Chemnitz
  • / Kaßberg in Chemnitz
    Foto: © Ernesto Uhlmann, CWE Chemnitz
  • / Theaterplatz
    Foto: CC BY, CWE mbH
  • / Kunstsammlungen Chemnitz
    Foto: CC BY, CWE mbH
  • / Kosmonautenzentrum Chemnitz
    Foto: CC BY, CWE mbH
m 500 400 300 200 50 40 30 20 10 km Hüttengrundbrücke Burg Rabenstein dasTietz August Horch Museum Karl-May-Haus Stadtpark Bahnhof Glauchau Bismarckturm Villa Esche Johannisbad Zwickau Schloss / Burg
Etappe 4: Kunst - Industriekultur - Motorsport. Die Facetten urbanen Lebens und sehenswerte Zeugnisse alter Industriekultur
schwer
Strecke 54,9 km
3:35 h
389 hm
366 hm

Das Sächsisch-Bayerische Städtenetz knüpft mit seinen Radtouren an historische Gemeinsamkeiten an und schlägt Brücken zwischen Städten und Regionen. Unsere Tourenvorschläge nutzen bestehende und gekennzeichnete Radwanderwege.

Die Etappe beginnt geruhsam und läuft nach einem sportlich anspruchsvollen Abschnitt angenehm aus. Start ist in Zwickau, der viertgrößten Stadt Sachsens. Durch August Horch eng verbunden mit der Automobilindustrie, ist sie als Geburtsstadt Robert Schumanns auch kulturelles Zentrum. Von dort radeln wir gemächlich am Stausee Glauchau vorbei hinein nach Glauchau. Hier warten das geschichtlich und architektonisch interessante Doppelschloss und der Bismarckturm auf einen Besuch. Später geht es am Stausee Oberwald vorbei bis nach Hohenstein-Ernstthal.

Über Oberrabenstein und Rabenstein kommen wir schließlich nach Chemnitz, Sachsens drittgrößter Stadt. Bekannt für ihre Musik-, Kultur- und Kunstszene, beherbergt sie auch das Sächsische Industriemuseum und Besonderheiten der Industriearchitektur. Daneben lädt die City zum Bummeln ein.

 

Weitere Etappen der Radtouren:

Etappe 1a: Bayreuth-Hof

Etappe 1b: Bayreuth-Hof

Etappe 2: Hof-Plauen

Etappe 3: Plauen-Zwickau

Autorentipp

Profilbild von Joris Schofenberg
Autor
Joris Schofenberg
Aktualisierung: 08.12.2020
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Pfaffenberg (Hohenstein-Ernstthal), 478 m
Tiefster Punkt
Am Reslner Eck (Glauchau), 233 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Radtour verläuft auf wenig befahrenen Nebenstraßen und ausgeschilderten Radwegen. 

Weitere Infos und Links

Weitere Etappen der Radtouren Bayreuth - Hof - Plauen - Zwickau - Chemnitz:

Bayreuth-Hof 1a/4

Bayreuth-Hof 1b/4

Hof-Plauen 2/4

Plauen-Zwickau 3/4

Start

Bahnhof Zwickau (287 m)
Koordinaten:
DG
50.717199, 12.479329
GMS
50°43'01.9"N 12°28'45.6"E
UTM
33U 322063 5621407
w3w 

Ziel

Bahnhof Chemnitz

Wegbeschreibung

Diese Radtour ist nicht mit einem eigenen Logo ausgeschildert. Die Radtour selbst verläuft auf bestehenden Radwegen sowie wenig befahrenen Straßen und ist auch in der umgekehrten Richtung gut befahrbar. 

Wir starten am Bahnhof in Zwickau. Von dort finden wir Anschluss an den asphaltierten Mulderadweg, der uns über Pölbitz und Cossen durch Muldeauen führt, bis wir die Mulde bei Cossen überqueren und bis nach Kleinwulm rechts der sich schlängelnden Mulde fahren. Dort wechseln wir die Flussseite und durchfahren weiterhin Auengebiet links des Flusses. Dabei passieren wir Schlunzig und Niederschindmaas. Kurz nach dem Stausee Glauchau, welcher sich rechts der Mulde befindet, biegt die Mulde rechts ab, doch nun halten wir uns geradeaus und fahren links neben der Flutrinne weiter. Der Mulderadweg lässt uns die Flutrinne nach ca. einem Kilometer überqueren und führt uns in das Stadtinnere, wo wir zum letzten Mal auf die Mulde treffen und auch diese überqueren. In Glauchau warten gleich zwei Sehenswürdigkeiten auf uns: Das Doppelschloss (Schlösser Vorder- und Hinterglauchau) und der Bismarckturm. Vom Bismarckturm aus kann man bei gutem Wetter bis nach Leipzig blicken.

Wir verlassen die Stadt Glauchau wieder. Am Ortsausgang trifft der Mulderadweg auf die Sächsiche Städteroute, auf welche wir nun wechseln. Zu beachten ist, dass der Mulderadweg kurz nach Schermühle bzw. kurz vor Reinholdshain links abbiegt und die Sächsische Städteroute geradeaus weiter verläuft. Ab hier beginnt ein leichter Anstieg. Auf dem Weg nach Hohenstein-Ernstthal radeln wir am Reinholdshainer Forst und dem Ebersbacher Wald vorbei. Darauf folgend durchfahren wir  Grimbach und sehen links von uns den Stausee Oberwald. Unser Weg führt vorbei an einem Campingplatz hinein in den hügeligen Oberwald. Nach kurzer Strecke gelangen wir auf der Sächsischen Städteroute bleibend an die A4 und haben Gelegenheit, einen Abstecher nach Hohenstein-Ernstthal zu  machen. In der Geburtsstadt Karl Mays befindet sich unter anderem ein Rennsportmuseum. Darüber hinaus gibt es dort ein Textilmuseum, das Huthaus - St. Lampertus und die Karl-May-Höhle.

Weiter geht es auf der Sächsischen Städteroute. Bis Oberrabenstein führt die Strecke durchs Grüne. Auf einen Abstecher kann die Burg Rabenstein besichtigt werden. Wir durchqueren Rabenstein und Neustadt. In Chemnitz angekommen, können wir die Tour mit einem Besuch der Villa Esche (Kulturforum), dem TIETZ (Kulturzentrum) oder dem etwas außerhalb des Stadtkerns gelegenen Wasserschloss Klaffenbach krönen.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahnhöfe an der Strecke:

Zwickau, Glauchau-Schönbörnchen, Glauchau, St. Egidien, Hohenstein-Ernstthal, Wüstenbrand, Grüna, Chemnitz-Siegmar, Chemnitz-Schönau, Chemnitz-Mitte, Chemnitz Hbf

Parken

  • Centrum Parkhaus Zwickau (1,20 € /Stunde)
  • Platz der Völkerfreundschaft (2 € / Tag)
  • Neumarkt
  • Contipark Parkhaus Arcaden (1,20 € / Stunde)
  • DB BahnPark Parkhaus Hauptbahnhof P1 (0,50 € / Stunde)
  • Parkplatz Brückenberg
  • An der Mauritiusbrücke
  • Amtsgerichtstraße 1 Parking
  • Parkplatz Gewandhausstraße
  • Katharinenstraße 12 Parking

 

 

Koordinaten

DG
50.717199, 12.479329
GMS
50°43'01.9"N 12°28'45.6"E
UTM
33U 322063 5621407
w3w 
///seehund.eine.geputzt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wer die Tour am Stück radeln will, braucht klassische Radwanderausrüstung.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
54,9 km
Dauer
3:35 h
Aufstieg
389 hm
Abstieg
366 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.