Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Hohnstein - Brand - Rathen - Bastei

· 1 Bewertung · Wanderung · Sächsische Schweiz · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Sächsische Schweiz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Basteibrücke in der Sächsischen Schweiz
    / Basteibrücke in der Sächsischen Schweiz
    Foto: Z. Patzelt, Z. Patzelt
  • / Blick von der Bastei in das Elbtal
    Foto: J. Laštůvka, J. Laštůvka
  • / Polenztal
    Foto: Frank Exß, Frank Exß
m 400 300 200 100 8 6 4 2 km Felsenbühne Rathen Hohensteiner Kirche Brand Bastei Burg Altrathen Niederrathen
Hohnstein - Forstgraben - Tiefer Grund - Brandbaude - Schulzengrund - Polenztal - Waltersdorfer Mühle - Füllhölzelweg - Rathen - Bastei

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
leicht
Strecke 9,8 km
3:30 h
469 hm
472 hm
Startpunkt dieser Tour ist Hohnstein. Am Friedhof vorbei geht es zum Freibad, das links liegen bleibt. Gleich dahinter wird der Weg schmal und unterquert den Hohnsteiner Viadukt der Schwarzbachbahn. Der Weg führt über eine Wiese, auf der sich der Aussichtspunkt der Napoleonschanze befindet. Der Weg führt weiter bis an die Waldkante, vorbei an einem Hochstand bis auf einen breiten Waldweg. Leicht rechts haltend, an einem kleinen, unscheinbaren Steinbruch vorbei bis auf die Brandstraße. Dieser folgen wir bis zur Brandbaude. Nach wenigen Metern zweigt der Forstgraben nach links in den Tiefen Grund ab. Am Abzweig steht das Denkmal "Die Hand".
An der Brandbaude angekommen, erwartet den Wanderer Speis und Trank und die wunderschöne Brandaussicht. Der Weg führt weiter durch den Schulzengrund in das Polenztal über die Polenz zur Waltersdorfer Mühle. Weiter geht es über den Polenztalweg zum Parkplatz Füllhölzelweg. Diesen folgen Sie bis zum Kurort Rathen und steigen den Basteiweg hinauf. Vor uns liegen knapp 200 Meter Höhenunterschied bis zum Gipfel. Beim Aufstieg genießen wir die herrliche Aussicht auf die im Tal fließende Elbe und die Landschaft der Sächsischen Schweiz. Wir passieren die Felsenburg Rathen, welche bereits um 1500 als Verteidigungsanlage bekannt war. Dort bietet sich ein Rundgang an, wo wir Aussichten in die andere Richtung der Sandsteinbergwelt erleben. Nun überqueren wir die 76 m lange Basteibrücke und genießen noch einmal die Aussichten in alle Richtungen. Man hat einen traumhaften Blick auf Rathen, den Elbbogen, Königstein, Lilienstein, Rauenstein und die anderen Steine und Berge der Sächsischen Schweiz.
Profilbild von Tourismusverband Sächsische Schweiz
Autor
Tourismusverband Sächsische Schweiz
Aktualisierung: 04.07.2018
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Höchster Punkt
356 m
Tiefster Punkt
117 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte beachten: im Nationalpark Sächsische Schweiz dürfen in der Kernzone nur gekennzeichnete Wege begangen werden! Bei Zuwiderhandlungen können Geldbußen ausgesprochen werden.

Wegemarkierungen

Start

Hohnstein (302 m)
Koordinaten:
DD
50.979070, 14.115090
GMS
50°58'44.7"N 14°06'54.3"E
UTM
33U 437878 5647870
w3w 
///retter.singen.vorbildlich

Ziel

Bastei

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise

per Bus bis zu der Haltestelle "Hohnstein / Eiche"

Abreise:

  • Bus Linie 260 (Bad Schandau – Sebnitz),
  • Sächsisch-Böhmische Nationalparkbahn (Bad Schandau – Sebnitz – Pirna)

Anfahrt

Über die Autobahnen A4 aus Leipzig, Erfurt und Görlitz. Weiterführend über die A17 aus Dresden kommend Richtung Prag über die Abfahrt Pirna. Oder aus Richtung Berlin über die A13 dann A4 Richtung Görlitz über die Abfahrten Ottendorf Okrilla oder Burkau jeweils über Neustadt Sachsen.

Parken

Hohnstein Bahnhof, Hohnstein Eiche, Hohnstein Neustädterstraße, Hohnstein Sportplatz

Koordinaten

DD
50.979070, 14.115090
GMS
50°58'44.7"N 14°06'54.3"E
UTM
33U 437878 5647870
w3w 
///retter.singen.vorbildlich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk erforderlich

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Doppell Helix
14.07.2021 · Community
Eine wunderschöne Wanderung, die ich sehr empfehlen kann. Leider sind die gpx Dateien nicht mehr up to date. Beim Abstieg in den Schulzengrund muss man, laut Wegbeschreibung, auf halben Wege nach Westen abbiegen. Dieser Weg war leider nicht auffindbar. Stattdessen sind wir ganz nach unten gestiegen und kamen an einer Straße raus. Dem Bach folgt man auf seiner rechten Seite, bis zu einem Parkplatz. Dort hält man sich rechts und kommt dann wieder auf den Weg der gpx Koordinaten. Es ist ein Umweg von ca. 3 km, der sich aber auch lohnt. Festes Schuhwerk empfiehlt sich! Aktuelle gpx Datei kann ich nachliefern.
mehr zeigen
Gemacht am 13.07.2021
Foto: Doppell Helix, Community

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,8 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
469 hm
Abstieg
472 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.