Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Malerweg, Etappe 5: Von der Neumannmühle bis Schmilka

· 3 Bewertungen · Wanderung · Sächsische Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Sächsische Schweiz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Forsthaus am Zeughaus
    / Forsthaus am Zeughaus
    Foto: Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Zeughaus Nationalpark Infostelle
    Foto: Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Am Rosssteig
    Foto: Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Schmilka Mühle
    Foto: Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Goldsteinaussicht
    Foto: Rödig, Rödig
m 700 600 500 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km Neumannmühle Großer Winterberg Großes Pohlshorn Kleinstein Räumichtmühle Buschmühle
längste Malerweg-Etappe, verläuft durch den Nationalpark Sächsische Schweiz, 625 Höhenmeter, Einkehrmöglichkeiten vorhanden
schwer
13,4 km
7:00 h
718 hm
795 hm
Die fünfte Etappe führt Sie zunächst ein Stück das Kirnitzschtal flussaufwärts bis zur Buschmühle. Sie wandern links  in Richtung Arnstein (archäologische Reste einer mittelalterlichen Felsenburg). Dann gelangen Sie über den Neuen Weg und den Kleinstein mit einer Aussicht und Sturmbauers Eck bis zur Straße in Richtung Räumichtmühle, der Sie bis zum Abzweig der Mühlschlüchte folgen. Ein naturbelassener, steiler Weg führt Sie hinauf zum Großen Pohlshorn. Sie wandern hinab zur Kirnitzsch und dann durch alte Fichten- und Weißtannenbestände zum Zeughaus. Von hier aus geht es aufwärts durch die Wolfsschlüchte, über den Rosssteig und den Katzstein bis auf den Gipfel des Großen Winterbergs, des zweithöchsten Berges der Sächsischen Schweiz. Dieser 556 Meter hohe Basaltdurchbruch ist durch die Platte des Elbsandsteingebirges von einer Berggaststätte und einem Aussichtsturm bekrönt; daneben lädt im einstigen »Eishaus« eine weitere Nationalpark-Informationsstelle zum Besuch ein. Danach führt der Malerweg ins Elbtal hinab zum Örtchen Schmilka. Hier gelangen Sie direkt zur Schmilkaer Wassermühle. Nach Vorlage des Kupferstichs von A. L. Richter wurde die Mühle im Jahr 2007 rekonstruiert und ist seitdem wieder voll funktionstüchtig.

Anschlussweg Hinterhermsdorf über das Kleine Pohlshorn zum Malerweg (Entfernung 2 km | 1 h):

Hinterhermsdorf / Dorfplatz – Oberer Hirschewaldweg (grüner Strich) – Kleines Pohlshorn (grüner Strich) – Malerweg.

Touristinformation Hinterhermsdorf: +49 (0) 35974 5210

 

Anschlussweg Von Sebnitz zur Neumannmühle (Entfernung 7 km | 2,5 h):

Sebnitz, Marktplatz – Hertigswalder Straße – Hubenberg – Sauers Ruh – Panoramaweg bis Abzweig »1. Kurve« (roter Strich) – nun nach gelbem Punkt bis Lichtenhain – (grüner Punkt) – Knechtsbach – Knechtsbachtal (gelber Strich) – Flößersteig zur Neumannmühle– Malerweg.

Touristinformation Sebnitz: +49 (0) 35971 70960

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
543 m
Tiefster Punkt
118 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte beachten: im Nationalpark Sächsische Schweiz dürfen in der Kernzone nur gekennzeichnete Wege begangen werden. Bei Zuwiderhandlungen können Geldbußen ausgesprochen werden.

Wegemarkierungen

Weitere Infos und Links

Touristinformation Hinterhermsdorf: +49  03 59 74 / 52 10

Gastgeber mit dem Zertifikat "Wanderfreundlich am Malerweg" entlang der 5. Etappe

Start

Neumannmühle (194 m)
Koordinaten:
DG
50.923505, 14.284442
GMS
50°55'24.6"N 14°17'04.0"E
UTM
33U 449707 5641562
w3w 
///bewachsenen.marder.bewachsen

Ziel

Schmilka

Wegbeschreibung

ganzjährig möglich

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise:
  • Buslinie 241 (Hinterhermsdorf – Bad Schandau – Pirna), Haltestelle: Kirnitzschtal Neumannmühle

Abreise:

Anfahrt

über Sebnitz Richtung Ottendorf oder über Bad Schandau Richtung Lichtenhainer Wasserfall

Parken

Parkplatz - Neumannmühle

Koordinaten

DG
50.923505, 14.284442
GMS
50°55'24.6"N 14°17'04.0"E
UTM
33U 449707 5641562
w3w 
///bewachsenen.marder.bewachsen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

"Wanderromantik in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz" (Herausgeber: Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.)

Ausrüstung

festes Schuhwerk erforderlich

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(3)
Peschmike Eifelwanderer
10.09.2020 · Community
Die letzte Etappe auf der rechten Seite der Elbe war zugleich auch die anstrengendste Etappe des ganzen Malerwegs. Auf dem fünften Teilstück ging es viel den Berg hinauf, aber auch hinunter. Und mit dem Großen Winterberg erreichten wir auch das Dach des Malerwegs. Insgesamt waren die gut 18 Kilometer von Neumannmühle ins wirklich sehr schöne Schmilka nicht so spektakulär wie die bisherigen Etappen, waren aber immer noch sehr wanderbar ...
mehr zeigen
Gemacht am 12.06.2020
Video: Peschmike Eifelwanderer, Peschmike Eifelwanderer
Foto: Peschmike Eifelwanderer, Community
Foto: Peschmike Eifelwanderer, Community
Foto: Peschmike Eifelwanderer, Community
Foto: Peschmike Eifelwanderer, Community
FF 666
06.07.2018 · Community
Gemacht am 26.06.2018
Thomas Funen
23.08.2016 · Community
Schöne und lange Tagesetappe am Malerweg, wobei auch ab Lichtenhainer Wasserfall begonnen und der grandiosen Kuhstall noch mitgenommen werden kann. Am Alten Zeughaus sollte sich noch mal gestärkt werden für den entscheidenden Teil des Aufstiegs auf den Großen Winterberg. Durch eine längere Rast an dem wunderschönen Aussichtsbalkon "Goldsteinaussicht" kommt eine fast zehnstündige Wanderung zusammen.
mehr zeigen
Gemacht am 20.08.2016

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,4 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
718 hm
Abstieg
795 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.