Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Malerweg, Etappe 6: Von Schmilka bis Kurort Gohrisch (offizielle Version TV Sächsische Schweiz)

· 3 Bewertungen · Wanderung · Sächsische Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Sächsische Schweiz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Heimatmuseum Reinhardtsdorf - Schöna
    Heimatmuseum Reinhardtsdorf - Schöna
    Foto: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
m 500 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km Papststein Gohrisch Zirkelstein Wilgehege Kaiserkrone Kirche

mittelmäßig anstrengende Wanderung, mehrere Einkehrmöglichkeiten

schwer
Strecke 17,3 km
7:00 h
641 hm
442 hm
442 hm
118 hm

Schmilka - Elbfähre - S-Bahn-Haltepunkt Schmilka-Hirschmühle - Aschersteig - Schöna - Caspar-David-Friedrich-Rundweg - Wolfsberg - Reinhardtsdorf - Krippenberg - Püschelweg - Elysiumweg - Koppelbergsweg - Liethenmühle - Alter Schulweg - Papststein - Gohrisch (Stein) - Muselweg - Gohrisch

 

 

Autorentipp

Das Restaurant auf dem Wolfsberg empfiehlt sich zur Stärkung, bevor man den Malerweg weiter wandert. Bei sächsischer Gastlichkeit lässt sich wunderbar regionale Küche genießen oder bei einem fantastischem Ausblick auf die Sächsische Schweiz eine Getränkepause einlegen.

Profilbild von Yvonne Brückner
Autor
Yvonne Brückner
Aktualisierung: 19.09.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
442 m
Tiefster Punkt
118 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 4,09%Schotterweg 2,66%Naturweg 8,81%Pfad 13,15%Fähre 0,75%Unbekannt 70,52%
Asphalt
0,7 km
Schotterweg
0,5 km
Naturweg
1,5 km
Pfad
2,3 km
Fähre
0,1 km
Unbekannt
12,2 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

ganzjährig begehbar

Bitte beachten: im Nationalpark Sächsische Schweiz dürfen in der Kernzone nur gekennzeichnete Wege begangen werden! Bei Zuwiderhandlungen können Geldbußen ausgesprochen werden.

Wegemarkierungen

 

 

Weitere Infos und Links

Touristinformation Gohrisch: +49 (0) 35021 66166

Touristinformation Reinhardtsdorf-Schöna: +49 (0) 35028 80737

Gastgeber mit dem Zertifikat "Wanderfreundlich am Malerweg" entlang der 6. Etappe

 

Wanderung mit Hund: Die Umwanderung des Gohrisch ist in beiden Richtungen möglich, um Eisenleitern zu vermeiden.

Start

Schmilka (118 m)
Koordinaten:
DD
50.891223, 14.230271
GMS
50°53'28.4"N 14°13'49.0"E
UTM
33U 445862 5638010
w3w 
///erbse.abnehmer.ereignen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Kurort Gohrisch

Wegbeschreibung

Von Schmilka aus bringt Sie die Elbfähre zum S-Bahn-Haltepunkt Schmilka-Hirschmühle. Über den Aschersteig wandern Sie nach Schöna. Sie treffen auf den Caspar-David-Friedrich-Rundweg und folgen ihm durch den Ort bis zum Wolfsberg. Der Weg führt dann weiter nach Reinhardtsdorf mit seiner sehenswerten, sehr schön in einem bäuerlichen Barockstil gestalteten Dorfkirche. Durch den Ort gelangen Sie zum Krippenberg und gehen den Püschelweg entlang. Der Elysium- und der Koppelbergsweg führen Sie zur Liethenmühle. Sie gehen an ihr vorbei und verlassen den Ort über den Alten Schulweg. Sie folgen dem Malerweg weiter und gelangen schließlich über Stufen zum Papststein. Nach dem Gipfelaufstieg wandern Sie wieder hinab und danach hinauf zu einem weiteren Tafelberg Gohrisch (Stein). Von hier aus kommen Sie über den Muselweg nach Gohrisch.

 

GPS- Daten aktualisiert 2021

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise:

Abreise:

  • Buslinien 244 a (Kleingießhübel – Königstein) und 244 b (Kleinhennersdorf – Bad Schandau), Haltestelle: Gohrisch Parkplatz

Anfahrt

Zentrale Lage zwischen Dresden und Prag (50 Min. ab Dresden und 1,5 Std. ab Prag) über die A17, Abfahrt Pirna bzw. Decin (wenn man aus Prag anreist), weiter über die B172 nach Bad Schandau bis Schmilka. Großer PKW-Parkplatz vorhanden.

Parken

Parkplatz - "Holzlagerplatz" oder "Fähre"

Koordinaten

DD
50.891223, 14.230271
GMS
50°53'28.4"N 14°13'49.0"E
UTM
33U 445862 5638010
w3w 
///erbse.abnehmer.ereignen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Jetzt kostenlos bestellen: "Wanderromantik in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz" (Herausgeber: Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.)

Kartenempfehlungen des Autors

Hier kaufen: Malerweg-Shop

Ausrüstung

festes Schuhwerk erforderlich


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Fabian Hartung
18.10.2022 · Community
Die sechste Etappe ist die erste, die linkselbisch verläuft und in krassem Kontrast zu den bisherigen steht. Statt durch viele Waldabschnitte wird überwiegend über Wirtschafts- und Wiesenwege zu den Tafelbergen gewandert. Nach sehr intensivem Aufstieg direkt zu Beginn der Tour lohnt sich direkt ein Abstecher zur Kaiserkrone. Wer Zeit und Lust hat, kann noch einen Abstecher zum Zirkelstein machen. Bevor die beiden Highlights Papststein und Gohrisch (Stein) erreicht werden, kann noch ein intensiver Aufstieg zum Kohlbornstein unternommen werden. Der Ausblick ist im Vergleich aber nicht ganz so besonders.
mehr zeigen
Gemacht am 12.10.2022
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Foto: Fabian Hartung, Community
Peschmike Eifelwanderer
10.09.2020 · Community
Das war eine Etappe, die man so schnell nicht vergisst. Der Tag begann schwül-heiß und vor allen Dingen mit einem sehr steilen Aufstieg von Schöna aus hoch auf das Plateau, wo man von Kaiserkrone und Zirkelstein begrüßt wird. Der Schweiß lief in Strömen, konnte uns aber nicht davon abhalten, einen Abstecher in die wirklich sehenswerte Dorfkirche von Reinhardtsdorf zu machen. Weiter ging es bei immer stärker werdender Schwüle an Krippen vorbei zur Lichtenhainer Mühle, wo wir nicht nur einen sehr leckeren Salat genossen, sondern auch die ersten Donnerschläge vernommen haben. Mit der Auskunft, dass es im nahen Dresden bereits ordentlich mit großen Hagelkörnern gerumst habe, marschierten wir weiter Richtung Papststein, auf dem wir tolle Aussichten genießen konnten. Da allerdings auch immer wieder Blitze ins Feld einschlugen, musste in Unterständen auch die ein oder andere Rast eingelegt werden. Erwischt hat uns das Gewitter schließlich beim Anstieg auf dem Gohrisch, wo wir uns dann auch noch leicht verklettert haben. Bei Ankunft im Kurort Gohrisch war dann der Bus weg und wir liefen noch einige Zusatzkilometer Richtung Bad Schandau – am Ende hatten wir stolze 26 Kilometer auf der Uhr, einige steile Aufstiege und ein Gewitter hinter uns, unsere ersten Tafelberge erklommen und wieder eine tolle Tour erlebt ...
mehr zeigen
Gemacht am 13.06.2020
Video: Peschmike Eifelwanderer, Peschmike Eifelwanderer
Foto: Peschmike Eifelwanderer, Community
Foto: Peschmike Eifelwanderer, Community
Foto: Peschmike Eifelwanderer, Community
Foto: Peschmike Eifelwanderer, Community
Foto: Peschmike Eifelwanderer, Community
Foto: Peschmike Eifelwanderer, Community
FF 666
06.07.2018 · Community
Gemacht am 27.06.2018

Fotos von anderen

+ 24

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,3 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
641 hm
Abstieg
442 hm
Höchster Punkt
442 hm
Tiefster Punkt
118 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 6 Wegpunkte
  • 6 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.