Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Vom Tiefen Grund zur Brandaussicht

· 1 Bewertung · Wanderung · Sächsische Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Sächsische Schweiz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Brand
    / Blick vom Brand
    Foto: T. Mix
  • / Brandstufen
    Foto: T. Mix
  • / Schulzengrund
    Foto: T. Mix
m 300 200 100 8 7 6 5 4 3 2 1 km
An der Kante der Brandaussicht trennt uns - wie bei einem Balkon - nur das Geländer vom Abgrund des tiefen Canyons der Polenz unter uns und den Tafelbergen in der Ferne. Die Brandaussicht zählt zu den schönsten Aussichten der Sächsischen Schweiz. Das historische Ensemble der Brand-Baude besteht aus Gaststätte, Unterkunft und Nationalpark-Informationsstelle.
mittel
Strecke 8,8 km
3:00 h
248 hm
245 hm

Autorentipp

Die Tour ist sowohl für Kinder als auch für Hunde geeignet.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
342 m
Tiefster Punkt
129 m

Start

Hp. Porschdorf (129 m)
Koordinaten:
DD
50.943323, 14.136813
GMS
50°56'36.0"N 14°08'12.5"E
UTM
33U 439357 5643877
w3w 
///geiger.skizze.beurlaubt

Ziel

Hp. Porschdorf

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist der Haltepunkt Porschdorf oder der Parkplatz am Polenztal in Porschdorf. Hier beginnt unser Weg (blauer Strich) in den Tiefen Grund hinein. Entlang des Tiefen Grundbaches schlängelt sich der Weg, mal etwas hinauf und wieder hinab zum Bach. Später zweigen wir links ab und wandern (blauer Strich) die Brandstufen hinauf. Etwa 850 Stufen und 150 anstrengende Höhenmeter liegen zwischen dem Tiefen Grund bei Porschdorf und dem Felsplateau hoch oben. Der „Brand“ heißt diese Gegend, seit das Plateau, samt umliegender Wälder, im 18. Jahrhundert in Flammen stand. Wir wandern auf historischen Pfaden. Die Brandstufen sind Teil der klassischen Route des Malerweges durch die Sächsische Schweiz. Die Künstler waren angezogen von der dramatischen Natur des Elbsandsteingebirges: Bizarre Felsskulpturen, klamm-grüne Schluchten und erhabene Tafelberge hinterließen tiefe Eindrücke und in Folge entstanden ebensolche Werke.

Nach dem Aufstieg geht es weiter Richtung Brandbaude – hier stehen wir an der Kante zum Abhang. Wie auf einem Balkon trennt uns nur das Geländer vom Land, den Tafelbergen in der Ferne und dem tiefen Canyon der Polenz unter uns. Die Brandaussicht zählt zu den schönsten Aussichten der Sächsischen Schweiz. Das historische Ensemble der Brand-Baude besteht aus Gaststätte, Unterkunft und Nationalpark-Informationsstelle.

Von hier gehen wir ein Stück auf der Brandstraße (blauer Strich) und zweigen bald der roten Strich Markierung folgend nach links, den Schulzengrund hinunter, ins Polenztal. Im Tal geht es nach links (roter Punkt) und wir bleiben auf der Flussseite um zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

mit U28 (Richtung Rumburk) vom Nationalparkbahnhof Bad Schandau zum Hp. Porschdorf

Parken

Parklatz in Porschdorf

Koordinaten

DD
50.943323, 14.136813
GMS
50°56'36.0"N 14°08'12.5"E
UTM
33U 439357 5643877
w3w 
///geiger.skizze.beurlaubt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Andrea Wojak
07.08.2021 · Community
Wunderschöne Tour
mehr zeigen
Foto: Andrea Wojak, Community
Foto: Andrea Wojak, Community
Foto: Andrea Wojak, Community
Foto: Andrea Wojak, Community
Foto: Andrea Wojak, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,8 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
248 hm
Abstieg
245 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights hundefreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.