Teilen
Merken
Wanderung

Wanderung durch das Polenztal

· 1 Bewertung · Wanderung · Sächsische Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
ADAC Wanderführer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Märzenbecherwiese im Polenztal
    Märzenbecherwiese im Polenztal
    Foto: Kilian Müller, outdooraktive Redaktion
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Russigmühle Hesselichtmühle Scheibenmühle
schwer
9,7 km
4:30 h
299 hm
299 hm

Diese Wanderung führt von Hohnstein aus an drei Mühlen vorbei durch das malerische Polenztal.

Von Hohnstein wandern wir über den Kälbersteig ins naturschöne Polenztal. Vorbei an der beliebten Gaststätte Russigmühle gelangen wir wenig später zur Hesselichtmühle, wo das liebliche obere Polenztal beginnt.
Diese Tour kann nicht freigeschaltet werden.

Bereits freigeschaltet? 

Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber ADAC Wanderführer

Die Touren aus dieser Quelle stammen aus einer jahrelangen Zusammenarbeit der Outdooractive GmbH und dem ADAC-Verlagshaus in München. Es entstanden über 80 Wandertourenbücher in ganz Deutschland sowie an beliebten Urlaubszielen in Italien, Spanien und Portugal. Eine Besonderheit sind die ADAC Kinderwanderführer, die speziell auf die Bedürfnisse kleiner Entdecker und ihrer Eltern abgestimmt sind. 

outdooractive.com User Autor Antonie Schmid
Nach fünf Jahren Großstadt bin ich wieder in meiner Allgäuer Heimat angekommen. Je nach Wetterlage bin ich mit Ski, Schneeschuhen oder mit Wanderschuhen in den Bergen unterwegs. In der Redaktion von outdooractive bin ich seit Januar 2014.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,0
(1)
Sylvia
02.10.2019 · Community
Wir sind den Weg heute gegangen und hatten eigentlich gute Erwartungen. Diesen wurde die Route leider nicht gerecht. Es war sicherlich vor mehreren Jahren ein ganz toller Wanderweg durch die Wälder und über Wiesen mit Weitblick auf die umliegenden Hügel. Aber wie es leider doch jetzt schon öfter vorkommt, sind Teile der Wanderwege überhaupt nicht mehr gepflegt und man muss sich durchs Gestrüpp und über schon vor längerer Zeit umgestürzte Bäume hangeln. Wie gesagt, eigentlich toll ausgesucht, wir sind vorher noch durch Hohnstein gewandert und an Schluss hat man die Möglichkeit, die Burg zu besichtigen. Aber nicht mehr zu empfehlen, da manche Wege alle nicht mehr begehbar sein werden. Schade!
mehr zeigen

Fotos von anderen