Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Auf dem Panoramaweg von Sebnitz bis ins Elbtal

Hiking trail · Saxon Switzerland
Responsible for this content
Tourismusverband Sächsische Schweiz Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick in die Hintere Sächsische Schweiz vom Panoramaweg
    Blick in die Hintere Sächsische Schweiz vom Panoramaweg
    Photo: Alrun Flechsig
m 400 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km
Der Panoramaweg macht seinem Namen alle Ehre! Zwischen Kirnitzschtal und dem Sebnitztal verläuft die Wanderung entlang eines Höhenrückens. Es gibt nicht nur einzelne Aussichtspunkte, sondern fast auf der gesamten Strecke einmalige Panoramablicke! Einmal oben angekommen, geht es über die leicht wellige Fläche des Lausitzer Granits, immer mit Blick in die schroffe Felsenwelt der Hinteren Sächsischen Schweiz und die zahlreichen Tafelberge.
difficult
Distance 15.5 km
4:15 h
222 m
373 m
421 m
118 m

Author’s recommendation

Diese Tour ist für lauffreudige, größere Kinder und Hunde geeignet.
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
421 m
Lowest point
118 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Show elevation profile

Start

Sebnitz Busbahnhof (269 m)
Coordinates:
DD
50.966688, 14.270249
DMS
50°58'00.1"N 14°16'12.9"E
UTM
33U 448757 5646374
w3w 
Show on Map

Destination

Bad Schandau Elbkai

Turn-by-turn directions

Vom Busbahnhof in Sebnitz geht es zuerst die Schillerstraße in Richtung Hertigswalde entlang, wobei der kleine Fluss Sebnitz überquert wird. Bald biegt man auf den Albrecht-Kunze-Weg ab und folgt der Markierung "gelber Strich".

Nach ca. 1 km endet der Asphalt und der Alfred- Kunze-Weg biegt nach rechts ab. Weiter geht es mit der Markierung "gelber Strich", vorbei an der Bushaltestelle Hertigswalde/ Morgenröthe und auf dem Ottendorfer Weg.

Am Ende des Ottendorfer Weges trifft man auf den Panoramaweg, der mit der Markierung "gelber Punkt" gekennzeichnet ist. Nun bleibt man auf dieser Markierung bis Bad Schandau. Dabei kommt man durch die Orte Lichtenhain, Mittelndorf und Altendorf.

Oberhalb von Bad Schandau wird die Burgwarte Schomberg auf dem Schandauer Schlossberg passiert. Im 14./15. Jhd. war die Burgwarte wichtig zum Schutz der aus der Lausitz kommenden Hohen Straße und zur Sicherung des Handelsplatzes Schandau. Dort wurde vor allem Salz, Getreide und Holz verschifft. Die Burg verfiel über die Jahrhunderte. In den Jahren 1882/83 wurde ein kleiner Turm und eine künstliche Ruine aus romantischen und touristischen Gründen wiederaufgebaut. Dazu wurde das Steinmaterial der ursprünglichen Burg genutzt.

Wir folgen weiterhin dem gelben Punkt, der uns bis nach Bad Schandau bringt. Über die Marktstraße gelangen wir zum Elbkai.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Getting there

Mit der S-Bahn bis zum Nationalparkbahnhof Bad Schandau, von hier mit Bus 260 bis Sebnitz Busbahnhof. Siehe auch vvo-online.de/de/fahrplan/fahrplanauskunft

Coordinates

DD
50.966688, 14.270249
DMS
50°58'00.1"N 14°16'12.9"E
UTM
33U 448757 5646374
w3w 
///lobe.testifies.foreground
Arrival by train, car, foot or bike

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
15.5 km
Duration
4:15 h
Ascent
222 m
Descent
373 m
Highest point
421 m
Lowest point
118 m
Public-transport-friendly Linear route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest Geological highlights Botanical highlights Dog-friendly

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view