Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Die Burgen des Polenztals: Hohnstein und Hockstein

Hiking trail · Saxon Switzerland
Responsible for this content
Tourismusverband Sächsische Schweiz Verified partner  Explorers Choice 
  • Ausblick vom Hockstein zur Burg und Stadt Hohnstein
    / Ausblick vom Hockstein zur Burg und Stadt Hohnstein
    Photo: Anne Seltmann / STAATSBETRIEB SACHSENFORST Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz
  • / Im Polenztal
    Photo: T. Mix
  • / Im Schindergraben
    Photo: T. Mix
  • / Wolfsschlucht
    Photo: T. Mix
  • / Aussicht vom Hockstein
    Photo: Anne Seltmann / STAATSBETRIEB SACHSENFORST Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz
m 350 300 250 200 150 100 8 6 4 2 km
difficult
Distance 9.9 km
3:20 h
408 m
408 m
340 m
149 m

Author’s recommendation

Die Tour ist für Kinder geeignet. An der Wolfsschlucht müssen zahlreiche Gittertreppen überwunden werden und es wird recht eng, deswegen ist die Tour nur bedingt für Hunde geeignet.
Difficulty
difficult
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
340 m
Lowest point
149 m

Safety information

Nichts für Menschen mit Platzangst!

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich.

Start

Hohnstein (288 m)
Coordinates:
DD
50.980330, 14.108886
DMS
50°58'49.2"N 14°06'32.0"E
UTM
33U 437444 5648015
w3w 
///stunned.tidily.velocity

Destination

Hohnstein

Turn-by-turn directions

Startpunkt ist Hohnstein Marktplatz. Von hier nehmen wir zunächst die schmale Rathausstraße bergab – rechts von uns die Burg - und zweigen dann gleich rechts in den Weg „Bärengarten“ ab. Die Markierungen blauer Strich bringt uns hinab in den Schindergraben.

Der Namen stammt von dem ursprünglichen Beruf des „Schinders“ oder Abdeckers, der kranken Tieren den Gradenstoß gab und die Kadaver in einsamen Gegenden entsorgte – eine wichtige Aufgabe zur Seuchenprävention.

Der Schindergraben mündet ins Polenztal. Nach Überqueren der Polenz wandern wir nach rechts (Markierung roter Punkt). Nach wenigen Minuten nehmen wir den Pfad links hinauf zum Hockstein (Markierung blauer sowie grüner Strich). Es geht dabei durch die Wolfsschlucht - eine sehr enge und eindrucksvolle Spalte zwischen den Felsen. Oben erreichen wir den Hockstein, mit Rast-Pavillon und beeindruckendem Aussichtspunkt.

Früher stand eine Burg auf dem Hockstein. Der einzige Zugang war eine enge Felsspalte – die Wolfsschlucht. Damit war die Festungsanlage leicht zu bewachen und im Angriffsfall optimal zu verteidigen.

Der weitere Weg führt über die steinerne Teufelsgrundbrücke. An der nächsten Kreuzung halten wir uns links und folgen dem Knotenweg (grüner Strich), er überquert später eine Straße. Wir folgen dem Knotenweg weiterhin (an der nächsten Kreuzung ohne farbliche Wegmarkierung links bergab) bis in den Koppelsgrund. Hier gehen wir links (Füllholzelweg, roter Strich), kreuzen später wieder die Straße und steigen hinab ins Polenztal. Unten angelangt wandern wir nach rechts bis zur Waltersdorfer Mühle, hinter der Mühle geht es über die Brücke und weiter links zum Neuweg (roter Strich). Auf ihm wandern wir bergan, durch den Wald bis an den Ortsanfang von Hohnstein und weiter zurück zum Markt. Auf dem Hin- oder Rückweg empfiehlt sich ein Besuch der eindrucksvollen Burg Hohnstein.

Die Burg Hohnstein wurde 1236 erbaut und erhebt sich seitdem 140 Meter hoch über dem Polenztal. Von drei Seiten fallen die Felswände steil ins Tal hinab. Der einzige Zugang erfolgt über den Marktplatz des Städtchens Hohnstein. Als Lehen von Kaiser Karl IV., König von Böhmen, ging die Grenzfeste 1353 an Hinko I. Berka von der Duba über.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit S1 nach Pirna, dort in den Bus 237 (Richtung Sebnitz) bis Markt, Hohnstein

Parking

Mehrere, z.T. kostenpflichtige Parkmöglichkeiten gibt es am Parkplatz Eiche, am Parkplatz des ehem. Bahnhofes in Hohnstein oder Wanderparkplatz unterhalb der Burg in der Nähe der Kläranlage

Coordinates

DD
50.980330, 14.108886
DMS
50°58'49.2"N 14°06'32.0"E
UTM
33U 437444 5648015
w3w 
///stunned.tidily.velocity
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
9.9 km
Duration
3:20 h
Ascent
408 m
Descent
408 m
Highest point
340 m
Lowest point
149 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Botanical highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view