Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Von Sebnitz über Wölmsdorf auf den Tanzplan

· 1 review · Hiking trail · Saxon Switzerland
Responsible for this content
Tourismusverband Sächsische Schweiz Verified partner  Explorers Choice 
  • Titelbild - der Tanzplan
    / Titelbild - der Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Nationalparkbahnhof Sebnitz
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Haseleitenweg
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick zurück - Oberer Rosenberg
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg aus der Sebnitz heraus
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick über Sebnitz
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser - Richtung Urzeitpark
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Eingang Sebnitzer Wald
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Kälbersteig
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abzweig auf alte Nixdorfer Straße
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser - Hubertuskapelle
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Forsthaus - Hubertuskapelle
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Hubertuskapelle
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Forsthaus - Hubertuskapelle
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Gedenkstein - erforener Wölmsdorfer
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser - Wolfsstein
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abzweig nach links zum Wolfsstein
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser - Wolfsstein + Bernigweg
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Bernigweg
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser - Wolfsstein
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wolfssteinweg
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser - Wolfsstein
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg zum Wolfsstein
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wolfsstein mit Rastplatz
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wolfssteinweg zur Alten Wölmsdorfer Straße
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abzweig - Alte Wölmsdorfer Straße nach Wölmsdorf (Vilémov)
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Grenzstein - Deutschland-Tschechien
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Viadukt - Eisenbahnbrücke Nationalparkbahn U28
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg durch Wölmsdorf (Vilémov)
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wölmsdorf (Vilémov)
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Garten in Wölmsdorf (Vilémov)
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Maria Himmelfahrt Kirche
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick ins Maria Himmelfahrt Kirche
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Maria Brunnen
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg Richtung Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg aus Wölmsdorf (Vilémov) hinaus
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Gebäude in Wölmsdorf (Vilémov)
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg aus Wölmsdorf (Vilémov) heraus
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick Richtung Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abzweig zum Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Feldweg zum Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Markierter Weg zum Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg zum Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abzweig zu Pfad auf den Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Pfad auf den Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Pfad auf den Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Tanzplan mit Aussichtsturm
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Tanzplan - Gaststätte (Einkehr)
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Tanzplan - Aussicht über Elbsandsteingebirge
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg vom Tanzplan
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abzweig Richtung Grenzübergang
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Markierter Weg zum Grenzübergang
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser - Mannsgraben
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg von Mannsgraben zum Kaiserberg
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg auf den Kaiserberg
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussicht - Spitzbergsicht
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser - KiEZ Grenzbaude
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg Kaiserberg
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser am Buchberg - Sebnitzer Markt
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg nach Sebnitz
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussicht über Sebnitz
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Denkmal - Park hinter Stadtkirche
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Marktplatz von Sebnitz
    Photo: Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
m 600 500 400 300 200 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Diese schöne Rundwanderung führt in einer verkannten Gegend der Sächsischen Schweiz von Sebnitz durch den malerischen Sebnitzwald nach Wölmsdorf (Vilémov) und von dort auf den Tanzplan, den höchsten Berg der Region. Dazu kann man auf der Strecke interessante Orte, wie die Hubertuskapelle und den Wolfsstein sowie den sagenumwobenen Maria Brunnen entdecken, dessen Wasser heilende Kräfte haben soll. Zurück geht es dann über den Kaiserberg nach Sebnitz, das immer einen Besuch wert ist und zum Verweilen einlädt.
moderate
Distance 16 km
4:57 h
457 m
457 m
594 m
274 m
Die Wanderung verläuft überwiegend über breite Forstwege durch den Sebnitzwald sowie Feldwege und Forstwege auf und über den Tanzplan. Dazu sind die Anstiege bis auf den Start aus Sebnitz heraus recht moderat und selbst der Aufstieg auf den Tanzplan ist zwar lang, aber nicht steil. Ansonsten bietet die Tour viele Möglichkeiten zum Verweilen und Pausieren sowie eine Einkehrmöglichkeit auf dem Tanzplan, wo man recht günstig sehr gut Essen und Trinken kann. Die Begehung des Aussichtsturms kostet zudem weniger als 1 Euro und ist definitiv wesentlich mehr wert, da man von diesem bei gutem Wetter über das gesamte Elbsandsteingebirge schauen kann. Zuvor laden noch auf der Strecke verschiedene interessante Ziele zum staunen und bewundern ein - nicht zuletzt die Maria Kirche in Wölmdorf (Vilémov) und der Maria Brunnen, dessen Wasser heilende Kräfte haben soll!

Author’s recommendation

Eine sehr lohnenswerte Wanderung, bei der man nicht das Fernglas vergessen sollte. Dazu schmeckt das Essen auf dem Tanzplan wirklich lecker und für Kinder empfiehlt es sich Wanderstöcke dabei zu haben, was die Ausdauer und Motivation fördert!
Profile picture of Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz
Author
Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz
Update: March 21, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
594 m
Lowest point
274 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips and hints

Die Kirche ist geschlossen und man kann maximal einen Blick in diesen durch ein kleines Fenster in der Tür erhaschen. Wer diese aber gern intensiver besichtigen möchte, kann sich vorher mit Jacek Kotisz unter +420 713 402 565 oder Petra Petrášová über E-Mail an petraludmila@gmail.com entsprechend abstimmen.

Start

Nationalprakbahnhof Sebnitz (312 m)
Coordinates:
DD
50.975956, 14.271379
DMS
50°58'33.4"N 14°16'17.0"E
UTM
33U 448846 5647403
w3w 
///infest.involving.advertised

Destination

Nationalparkbahnhof Sebnitz

Turn-by-turn directions

Start und Ziel der Wanderung ist der Nationalparkbahnhof Sebnitz, den man bequem und umweltfreundlich von Bad Schandau aus mit der Nationalparkbahn (U28) erreicht. Und wer trotzdem mit dem Auto anreist, findet hier sogar kostenlose Parkplätze. 

Vom Nationalparkbahnhof geht es Richtung Stadtzentrum durch die Bahnunterführung hindurch und danach gleich Links auf die Kreuzstraße. Nach ca. 250 Metern geht es dann nach rechts auf dem Haseleitenweg hinter dem Kräutervitalbad Sebnitz entlang. Danach geht es ein kurzes Stück (ca. 50m) nach links auf der Böhmischen Straße weiter, bevor es dann gleich wieder nach rechts auf die Weberstraße und am Ende von dieser nach links den oberen Rosenberg steil hinauf geht. Hier lohnt sich ein kurzer Blick zurück auf Sebnitz.

Danach folgt man dem Weg weiter vorbei an der Kleingartensparte "Forellenschenke" bis zum Wald und folgt dann dem Wegweiser in Richtung "Sebnitzer Urzeitpark" in den Sebnitzer Wald hinein. Durch diesen wandert man dann den Kälbersteig (breiter Forstweg) entlang bis zur Tannenhütte - einem markanten leicht höher gelegenen Unterstand an einer Weggabelung. Wer mag kann jetzt hier eine erste kleine Rast einlegen oder lässt die Möglichkeit links liegen und folgt dem Weg weiter bis zur nächsten Weggabelung, an welcher man sich links hält und auf der "Alten Nixdorfer Straße" weiter wandert. Nach ca. 800 Metern kommt dann ein Schild, das zu einem kurzen Abstecher zur Hubertuskapelle einlädt.

Nach dem kurzen Abstecher geht es dann weiter auf der Alten Nixdorfer Straße, wo man einem Gedenkstein für einen erfrorenen Wölmsdorfer vorbei kommt. An der nächsten großen Kreuzung hält man sich dann links und folgt dem Wegweiser Richtung Bernigweg und Wolfsstein. Danach geht man etwas unwegsam weiter - zumindest erscheint der Forstweg hier stärker zu verwildern, bis der nächste Wegweiser Richtung Wolfstein weist. Diesem folgt man aber nur ein kurzes Stück und biegt dann gleich wieder links auf den Wolfsteinweg ein, wo man dann nach ca. 100 Metern gefühlt querfeldein einem unscheinbaren Forstweg den Berg hinauf zum Wolfstein weiterwandert (siehe Bilder).

Am Wolfstein kann man dann spätestens die erste Rast machen - eine Sitzgelegenheit lädt auf jeden Fall dazu ein. Vom Wolfsstein geht es denn wieder ein kurzes Stück zurück und dann links zurück auf die Alte Wölmdorfer Straße, der man dann bis nach Wölmsdorf folgt. 

In Wölmsdorf (Vilémov) angekommen, überschreitet man hinter einem Grundstück die Landesgrenze nach Tschechien und folgt der Dorfstraße durch die Bahnunterführung und von dort dann weiter dem blauen Strich bis zur Maria Himmelfahrts Kirche. Neben dieser befindet sich dann auch unter einem großen Baum der heilige Maria Brunnen.

Von der Kirche aus geht es dann weiter dem blauen Strich folgend aus Wölmsdorf (Vilémov) heraus über ein großes freies Feld direkt auf den Tanzplan. Zu diesem rauf führt ein steiniger Weg und am Ende ein Pfad durch den Wald.

Auf dem Tanzplan kann man dann verweilen, sich stärken und bei gutem Wetter eine spektaukläre Aussicht genießen, bevor man dann wieder hinter dem Gaststätte auf einem Pfad durch den Wald absteigt (siehe Bilder). Diesem folgt man bis man wieder auf einer großen Forstraße landet, wo man sich rechts hält, und orientiert sich dann an der nächsten Weggabelung an dem gelben Strich bis zum Grenzübergang.

Vom Grenzübergang aus, folgt man dann ein kurzes Stück (ca. 80 Meter) dem gelben Strich auf dem Mannsgraben entlang, biegt die nächste Möglichkeit gleich wieder nach links ab und wandert auf den Kaiserberg hinauf, wo man eine kleine Aussicht namens "Spitzbergsicht" den Skihang hinunter hat. Von da aus geht es dann (sorglos) weiter dem gelben Punkt folgend über den "Ilse ohne Sorge Weg" Richtung "KiEZ" den Berg hinab zur Buchbergaussicht, die sich direkt unterhalb vom KiEZ "An der Grenzbaude" befindet. Von dort aus folgt man dann dem blauen Strich durch Sebnitz bis zum wunderschönen Markplatz und von dort dann weiter bis zum Bahnhof zurück.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Zu empfehlen ist die An- und Abreise mit der Nationalparkbahn U28 von Bad Schandau nach Rumburk -den aktuellen Fahplan findet man hier: https://www.vvo-online.de/de/tarif-tickets/tarif/Nationalparkbahn.cshtml

Coordinates

DD
50.975956, 14.271379
DMS
50°58'33.4"N 14°16'17.0"E
UTM
33U 448846 5647403
w3w 
///infest.involving.advertised
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

In der Wegbeschreibung sind weiterführende Infos zu den wichtigsten Orten an und auf der Strecke für den interessierten Wanderfreund verlinkt!

Equipment

Zu empfehlen sind auf jeden Fall feste halbhohe Wanderschuhe!

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.0
(1)
Turhild Fritzen-Wünscher
January 27, 2020 · Community
Den Weg nach ganz oben bzw. Tanzplan ist nicht mehr da. Hier wird alles gerodet und dadurch unpassierbar. Ansonsten hat die Strecke Spaß gemacht.
Show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
16 km
Duration
4:57 h
Ascent
457 m
Descent
457 m
Highest point
594 m
Lowest point
274 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view