Plan a route here Copy route
Winter hiking recommended route

Große Bastei-Runde

· 1 review · Winter hiking · Sächsische Schweiz
Responsible for this content
Tourismusverband Sächsische Schweiz Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick von der Basteibrücke ins Elbtal
    / Blick von der Basteibrücke ins Elbtal
    Photo: Philipp Zieger, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Pavillonaussicht Bastei
    Photo: Philipp Zieger, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Schwedenlöcher
    Photo: Philipp Zieger, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Schwedenlöcher
    Photo: Philipp Zieger, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick von der Bastei Richtung Kurort Rathen
    Photo: Philipp Zieger, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick auf die Basteibrücke
    Photo: Philipp Zieger, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Basteigebiet
    Photo: Nicole Hesse, Tourismusverband Sächsische Schweiz
m 300 250 200 150 100 50 4 3 2 1 km
Vom Kurort Rathen auf die Bastei
difficult
Distance 4.7 km
2:00 h
200 m
195 m
312 m
114 m

Diese Wanderung eignet sich besonders gut für Familien. Denn neben den tollen Aussichten, ist diese Runde auch sehr abwechslungsreich und lädt zum Erkunden ein.

Startpunkt ist der Bahnhof „Kurort-Rathen“. Nach ein paar Schritten steht man schon am Fähranleger. Bei tollem Wetter kann man hier gut und gerne 2-3 Fähren lang stehen. Doch in der Zwischenzeit kann man den tollen Blick auf das Basteimassiv genießen, durch das die Basteibrücke hindurchzusehen ist. Mit der Gierseil-Fähre überquert man bequem die Elbe und geht erstmal ein Stück durch den Ort. Die Wege sind hier sehr gut ausgeschildert und es gibt ein paar Cafès und Restaurants, in denen man sich gemütlich hinsetzen kann. Es fallen auch an den Häusern die vielen Hochwasser-Markierungen auf und man muss sich wundern, wie hoch die Elbe in den jeweiligen Jahren gestanden haben muss. Der Weg in den Amselgrund führt auch an einer guten Forellenräucherei und am Eingang zur Felsenbühne Rathen vorbei. Die Paddelboote am Amselsee liegen im Winterquartier. So läuft es sich sehr bequem bis zu dem Abzweig, wo man zu den Schwedenlöchern abbiegt. Hier bekommt die Natur sofort einen ganz anderen Charme. Große Felsblöcke, die vor ein paar Jahren abgebrochen waren, liegen links und rechts der vielen Stufen. Auf den Treppen und durch diese mystischen Felsen kommt man sich wie in einer Märchenwelt vor. Nach gefühlten 1000 Stufen ist man dann endlich oben und hat wenige Meter weiter an der Pavillonaussicht einen schönen Blick in den Wehlgrund. Hier folgt man dem Weg einfach weiter in Richtung Bastei. Mittags ist man hier nie allein und egal bei welchem Wetter, muss man etwas Geduld aufbringen, die verschiedenen Aussichten zu erkunden. Hat man die Brücke überquert, geht es auf ebenso guten Wegen wieder bergab nach Rathen. Hier kann man die Wanderung bei einer heißen Schokolade ausklingen lassen.

Author’s recommendation

Pavillonaussicht mit Blick zur Basteibrücke
Profile picture of Nicole Hesse
Author
Nicole Hesse
Update: December 22, 2021
Difficulty
difficult
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
312 m
Lowest point
114 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Diese Wanderung ist eine schwarze Route (schwere Tour, mit Steilanstiegen, Stufen auf Pfaden, nicht immer gangbar, insbesondere bei Schnee und Vereisungen).

Tips and hints

Winter-Einkehr geöffnet:

Berghotel und Panoramarestaurant Bastei

Start

Kurort Rathen (113 m)
Coordinates:
DD
50.957875, 14.080870
DMS
50°57'28.4"N 14°04'51.1"E
UTM
33U 435447 5645542
w3w 
///analysis.veggies.enrolling

Destination

Kurort Rathen

Turn-by-turn directions

Kurort Rathen - Amselsee - Schwedenlöcher - Bastei - Basteiweg - Kurort Rathen

Note


all notes on protected areas

Public transport

ab/an Kurort Rathen: S-Bahn S1

Parking

Oberrathen

Coordinates

DD
50.957875, 14.080870
DMS
50°57'28.4"N 14°04'51.1"E
UTM
33U 435447 5645542
w3w 
///analysis.veggies.enrolling
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Winterwanderkarte Sächsische Schweiz

Ausgabe mit 33 ausgewählten Wanderrouten inkl. Winter-Einkehr

Equipment

Basic Equipment for Winter Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots appropriate for winter use (B1+ recommended)
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Rucksack (with rain cover)
  • Water- and windproof mountaineering jacket and trousers with ankle adjustment or separate gaiters
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Water- and windproof gloves plus thin fleece inner gloves
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Winter Hiking

  • Hiking poles fitted with snow baskets
  • Trail ‘spike’ crampons at minimum and a basic ice axe are recommended when covering steeper terrain
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Question from Reinhold Abel · April 23, 2021 · Community
Kann man im Mai bei ihnen Urlaub buchen? ( Corona )
Show more
Touristische Übernachtungen sind nach aktuellem Stand ist leider nicht möglich. Wann sich das ändert, können wir nicht sagen. Im Moment sind die Inzidenzzahlen sehr hoch. Sie können aber sicher sein, dass wir sehnsüchtig auf die Öffnung warten. Herzliche Grüße. M. Krebs Tourismusverband Sächsische Schweiz

Rating

5.0
(1)
Melanie Kreße
February 17, 2020 · Community
Tolle Tour mit der Familie, sind in umgekehrter Reihenfolge gelaufen und Mittags gestartet, waren so nach straffen Aufstieg mit der Motivation Mittag essen recht fix oben und hatten die Schwedenlöcher trotz Winterferien eigentlich für uns alleine...
Show more
When did you do this route? February 10, 2020

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
4.7 km
Duration
2:00 h
Ascent
200 m
Descent
195 m
Highest point
312 m
Lowest point
114 m
Circular route Scenic Refreshment stops available

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view