Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

Auf dem Panoramaweg von Sebnitz bis ins Elbtal

Randonnée · Saxon Switzerland
Ce contenu est proposé par
Tourismusverband Sächsische Schweiz Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Blick in die Hintere Sächsische Schweiz vom Panoramaweg
    Blick in die Hintere Sächsische Schweiz vom Panoramaweg
    Crédit photo : Alrun Flechsig
m 400 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km
Der Panoramaweg macht seinem Namen alle Ehre! Zwischen Kirnitzschtal und dem Sebnitztal verläuft die Wanderung entlang eines Höhenrückens. Es gibt nicht nur einzelne Aussichtspunkte, sondern fast auf der gesamten Strecke einmalige Panoramablicke! Einmal oben angekommen, geht es über die leicht wellige Fläche des Lausitzer Granits, immer mit Blick in die schroffe Felsenwelt der Hinteren Sächsischen Schweiz und die zahlreichen Tafelberge.
Très difficile
Distance 15,5 km
4:15 h.
222 m
373 m
421 m
118 m

Note de l'auteur

Diese Tour ist für lauffreudige, größere Kinder und Hunde geeignet.
Difficulté
Très difficile
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
421 m
Point le plus bas
118 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Type de chemin

Afficher le profil altimétrique

Départ

Sebnitz Busbahnhof (269 m)
Coordonnées :
DD
50.966688, 14.270249
DMS
50°58'00.1"N 14°16'12.9"E
UTM
33U 448757 5646374
w3w 
///préceptrice.apposant.septennal
Voir sur la carte

Arrivée

Bad Schandau Elbkai

Itinéraire

Vom Busbahnhof in Sebnitz geht es zuerst die Schillerstraße in Richtung Hertigswalde entlang, wobei der kleine Fluss Sebnitz überquert wird. Bald biegt man auf den Albrecht-Kunze-Weg ab und folgt der Markierung "gelber Strich".

Nach ca. 1 km endet der Asphalt und der Alfred- Kunze-Weg biegt nach rechts ab. Weiter geht es mit der Markierung "gelber Strich", vorbei an der Bushaltestelle Hertigswalde/ Morgenröthe und auf dem Ottendorfer Weg.

Am Ende des Ottendorfer Weges trifft man auf den Panoramaweg, der mit der Markierung "gelber Punkt" gekennzeichnet ist. Nun bleibt man auf dieser Markierung bis Bad Schandau. Dabei kommt man durch die Orte Lichtenhain, Mittelndorf und Altendorf.

Oberhalb von Bad Schandau wird die Burgwarte Schomberg auf dem Schandauer Schlossberg passiert. Im 14./15. Jhd. war die Burgwarte wichtig zum Schutz der aus der Lausitz kommenden Hohen Straße und zur Sicherung des Handelsplatzes Schandau. Dort wurde vor allem Salz, Getreide und Holz verschifft. Die Burg verfiel über die Jahrhunderte. In den Jahren 1882/83 wurde ein kleiner Turm und eine künstliche Ruine aus romantischen und touristischen Gründen wiederaufgebaut. Dazu wurde das Steinmaterial der ursprünglichen Burg genutzt.

Wir folgen weiterhin dem gelben Punkt, der uns bis nach Bad Schandau bringt. Über die Marktstraße gelangen wir zum Elbkai.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès en transports publics

S'y rendre

Mit der S-Bahn bis zum Nationalparkbahnhof Bad Schandau, von hier mit Bus 260 bis Sebnitz Busbahnhof. Siehe auch vvo-online.de/de/fahrplan/fahrplanauskunft

Coordonnées

DD
50.966688, 14.270249
DMS
50°58'00.1"N 14°16'12.9"E
UTM
33U 448757 5646374
w3w 
///préceptrice.apposant.septennal
S'y rendre en train, en voiture ou en vélo

Questions / Réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaire(s)

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Très difficile
Distance
15,5 km
Durée
4:15 h.
Dénivelé positif
222 m
Dénivelé négatif
373 m
Point le plus élevé
421 m
Point le plus bas
118 m
Accès en transports publics Aller simple Point(s) de vue Point(s) de restauration À faire en famille Patrimoine culturel / historique Géologie Flore Chien autorisé

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser