Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

Königstein: Über Thürmsdorf zu den Bärensteinen

Randonnée · Saxon Switzerland
Ce contenu est proposé par
Tourismusverband Sächsische Schweiz Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Blick zum Lilienstein Thürmsdorf
    / Blick zum Lilienstein Thürmsdorf
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wanderweg Bärensteine
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick vom Kleinen Bärenstein
    Photo: Kenny Scholz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Im Vordergrund Kleiner Bärenstein dahinter Festung Königstein dahinter Lilienstein
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wiese an den Bärensteinen
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick zum Lilienstein vom Großen Bärenstein
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Thürmsdorf
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Malerweg Kapelle
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Thiele Aussicht
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Apfelblüte in Thürmsdorf
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Westansicht der Festung Königstein - Luftaufnahme © Procopter / Festung Königstein gGmbH
    Photo: TIS TVSSW
m 300 250 200 150 10 8 6 4 2 km
Die Tour führt über wunderbare Panoramawege und Tafelberge zu schönen Aussichten. Sie bietet die eine oder andere Überraschung und ist sehr abwechslungsreich.
Moyen
Distance 10,8 km
4:15 h.
282 m
282 m
Parkhaus Festung Königstein - Thürmsdorf - Götzinger Höhle - Kleiner Bärenstein - Großer Bärenstein - Thürmsdorfer Schloss - Malerwegkapelle - Waldbach - Parkhaus Festung Königstein

Note de l'auteur

Für Familienmitglieder der Kategorie "Wandermuffel" besteht die Möglichkeit am Start- bzw. Endpunkt sich im Hochseilgarten, beim Minigolf oder auf der Festung Königstein die Zeit zu vertreiben.
Image de profil de Tourismusverband Sächsische Schweiz
Auteur
Tourismusverband Sächsische Schweiz
Mise à jour: 14.03.2021
Difficulté
Moyen
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
313 m
Point le plus bas
177 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Man sollte bei der Passage "Abstieg vom Großen Bärenstein" trittsicher sein oder man wählt den bequemeren Abstieg.
Auf beiden Tafelbergen sind kaum Geländer an den Aussichtspunkten, entsprechende Vorsicht ist angebracht.

Conseils et recommandations supplémentaires

Touristinformation am Parkhaus der Festung Königstein: 035021 99541

Départ

Parkhaus Festung Königstein (257 m)
Coordonnées:
DD
50.921809, 14.048069
DMS
50°55'18.5"N 14°02'53.0"E
UTM
33U 433091 5641561
w3w 
///ombilical.caoutchouter.sourcilleux

Arrivée

Parkhaus Festung Königstein

Itinéraire

Die Tour führt neben dem Parkhaus der Festung Königstein zur Unterführung der B172. Hier folgt man dem roten Punkt geradeaus, kreuzt die Hauptstraße, um am Rande der Straße nach Thürmsdorf ca. 30 m entlang zu laufen. Nach der Brücke führt links ein Pfad hinauf. An der Waldkante und am Feldrand geht es auf einem neu angelegten Weg bis nach Thürmsdorf. Ein Blick über die Schultern offenbart einen wunderbaren Blick zum Lilienstein. Auf der Thürmsdorfer Straße angekommen, folgt man dieser zunächst links und biegt dann zum Schloß Thürmsdorf nach rechts ab. Hier empfiehlt sich ein kurzer Stopp an der Schokoladenmanufaktur und ein kleiner Rundgang im noch nicht wachgeküssten Schlossgarten.

Vor dem Schloss geht es auf dem Weg links weiter. Hat man die Straße gequert, steht man bald vor der Götzinger-Höhle, in der man auch bei Nieselwetter ein trockenes Picknickplätzchen findet. Sie hat eine Tiefe von ca. 25 m. In verschiedenen Karten steht sie auch unter der Bezeichnung "Diebskeller".

Nun folgt man den Wegweisern und besteigt den Kleinen Bärenstein, der höher ist als der Große Bärenstein. 1847 erbaute man hier oben ein Berggasthaus. Um 1902 wurden hier sogar zwei Bären in einem Zwinger gehalten. Leider verfiel die Gastwirtschaft nach dem Krieg und ist heute nur noch an ihren Grundmauern erahnbar, dafür entschädigt der umwerfende Blick in südöstlicher Richtung mit dem majestätischen Lilienstein.

Der gleiche Weg führt wieder bergab. An der Wegegablung geht man jedoch geradeaus weiter. Die Wandertour führt nach ca. 300 m rechts unmarkiert weiter an der Waldkante entlang, kreuzt einen Weg und führt dann auf den Großen Bärenstein. Kleine Trampelpfade führen oben zu mehreren Aussichtspunkten. Für den Abstieg kann man die abenteuerliche Variante wählen (oder man geht den Weg zurück und biegt am Waldrand nach rechts ab). Bei der erstgenannten Variante  steigt man über Felsbrocken und Stufen die Stiege hinunter. Unten angekommen führt der Weg rechts unter hohen Klettergipfeln weiter und trifft auf einen bequemen Waldweg.

Hier geht es rechts im großen Bogen am Fuße des Großen Bärensteins entlang und an der größeren Wegekreuzung  geradeaus weiter. Man quert die Landtsraße und läuft dann zunächst an der Waldkante, später über den Feldweg zurück nach Thürmsdorf. Hinter dem Schloss trifft man auf den Malerweg, dem man bis zu einer, lange Zeit vergessenen Aussicht folgt.

Diese ist nach dem Maler Johann Alexander Thiele benannt, der hier ein Bild mit Blick zur Elbe und Festung Königstein schuf. Überraschend ist hier auch ein alter Rundbau, welcher rekonstruiert und zur Malerwegkapelle umfunktioniert wurde. Das sogenannte Biedermann-Mausoleum wurde als Teil des Schlossensembles errichtet. Hier fällt die Felswand hundert Meter steil zur Elbe ab und bietet nach einem Freischnitt einen tiefen Blick auf die Elbschleife.   

Wir gehen wieder ein Stück zurück und laufen links bergab an einer Streuobstwiese vorbei zur Dorfstraße. Der folgt man rechtshaltend leicht bergauf und biegt an der Straßengabelung scharf links ab. Hier trifft man wieder auf den Malerweg. Nach dem letzten Haus führt links ein Pfad in den Wald hinab in ein uriges Tal mit einem kleinen Waldbach. Das letzte Stück steigt man rechterhand bergauf und stößt nach Querung der Straße auf den ersten Abschnitt der Tour, erreicht den Festungs-Parkplatz und damit den Endpunkt der Wanderung.

 

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès par transports publics

Buslinien 246, 241 Haltestelle Am Königstein

oder von der Stadt Königstein 

S-Bahn S 1 und Festungsexpress Start Reisigerplatz bis zum Parkhaus Königstein

Par la route

über die B172 / Ausschilderung Festung Königstein folgen

Se garer

Parkhaus Festung Königstein

Coordonnées

DD
50.921809, 14.048069
DMS
50°55'18.5"N 14°02'53.0"E
UTM
33U 433091 5641561
w3w 
///ombilical.caoutchouter.sourcilleux
Y aller en train, en voiture ou en vélo

S'équiper

Wanderschuhe

Équipement de base pour la marche et la randonnée

  • Chaussures de randonnée robustes, confortables et imperméables
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Chaussettes de randonnée
  • Sac à dos (avec protection pour la pluie)
  • Protection contre le soleil, la pluie et le vent (chapeau, crème solaire, vestes et pantalons imperméables, coupe-vents)
  • Lunettes de soleil
  • Bâtons de randonnée
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Moyen
Distance
10,8 km
Durée
4:15 h.
Dénivelé positif
282 m
Dénivelé négatif
282 m
Accès par transports publics Itinéraire en boucle Point(s) de vue Intérêt géologique Itinéraire passant par des sommets

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Durée : H
Distance  km
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser