Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

Malerweg, Etappe 2: Von Stadt Wehlen bis Hohnstein (offizielle Version TV Sächsische Schweiz)

· 6 reviews · Randonnée · Saxon Switzerland
Ce contenu est proposé par
Tourismusverband Sächsische Schweiz Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Basteigebiet Blick von Felsenburg Neurathen
    / Basteigebiet Blick von Felsenburg Neurathen
    Photo: Philipp Zieger, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Basteigebiet Blick zur Elbe
    Photo: Jacqueline Voigt, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Basteibrücke
    Photo: Francesco Carovillano DZT, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Amselgrund
    Photo: Philipp Zieger, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Teufelsbrücke bei Hohnstein
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Hockstein Aussicht Blick nach Hohnstein
    Photo: Sebastian Thiel, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick ins Polenztal
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wolfsschlucht
    Photo: Sebastian Thiel, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Schindergraben bei Hohnstein
    Photo: Philipp Zieger, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Bärengarten bei Hohnstein
    Photo: Philipp Zieger, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Hohnstein im Winter
    Photo: Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz
m 300 200 100 10 8 6 4 2 km Felsenbühne Basteibrücke Amselsee Schwedenlöcher Bastei Hockstein Amselfall
Anspruchsvolle Wanderung durch den Nationalpark Sächsische Schweiz, zum Teil mit Stufen und Leitern,  mehrere Einkehrmöglichkeiten
Moyen
Distance 10,9 km
4:45 h.
499 m
345 m
328 m
114 m

In Stadt Wehlen gehen wir ein Stück elbaufwärts, steigen den Schwarzbergweg auf und gelangen zum Rastplatz »Steinerner Tisch«. Das gleichnamige Objekt hatte einst Kurfürst August der Starke errichten lassen, um hier anlässlich einer Jagd zu speisen. Der Fremdenweg führt uns zu einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Elbsandsteingebirges, der Bastei. Von der Basteibrücke und den umliegenden Aussichten bieten sich uns fantastische Ausblicke in die Landschaft. Die Nationalparkgalerie Schweizerhaus am Berghotel Bastei zeigt eine Ausstellung Kunstwerke zur Landschaft der Sächsischen Schweiz. Über Stufen steigen wir den Basteiweg hinab, von hier aus kann man zur Einkehr in zahlreiche Restaurants nach rechts in den Kurort Rathen gehen, muss aber wieder zurückwandern. Gehen wir im Amselgrund an der Felsenbühne Rathen mit ihrer spektakulären Naturkulisse vorbei. Weiter geht es vorbei am Amselsee, auf dem wir eine kleine Bootsfahrt machen können, bis zum Amselfall mit der Nationalpark-Informationsstelle und dann nach Rathewalde. Der Querweg führt parallel zur Straße Richtung Hocksteinparkplatz. Von dort aus wandern wir zum Hockstein und steigen über Stufen die Wolfsschlucht hinab ins Polenztal. Der Lehrpfad »Schindergraben« führt nach Hohnstein. Hier lohnen die Burg und das Kaspermuseum in der Touristinformation einen Besuch.

Wanderung mit Hund:

Den steilen und engen Abstieg über Eisentreppen in die Wolfsschlucht kann man über den Lehrpfad nach Hohnstein umgehen.

 

 

 

GPS-Daten aktualisiert 2021

Image de profil de Yvonne Brückner
Auteur
Yvonne Brückner
Mise à jour: 05.05.2021
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
328 m
Point le plus bas
114 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Nicht bei Schnee- und Eisglätte begehbar

Bitte beachten: im Nationalpark Sächsische Schweiz dürfen in der Kernzone nur gekennzeichnete Wege begangen werden! Bei Zuwiderhandlungen können Geldbußen ausgesprochen werden.

Wegemarkierungen

Conseils et recommandations supplémentaires

Touristeninformationen vor Ort:

Touristinformation Hohnstein: +49 (0) 035975 19433 o. 86813

Touristinformation Kurort Rathen: +49 (0) 035024 70422

Touristinformation Wehlen: +49 (0) 035024 70414

Gastgeber mit dem Zertifikat "Wanderfreundlich am Malerweg" entlang der 2. Etappe

 

Départ

Stadt Wehlen (119 m)
Coordonnées:
DD
50.957344, 14.034305
DMS
50°57'26.4"N 14°02'03.5"E
UTM
33U 432176 5645525
w3w 
///raffiner.manquons.roussâtre

Arrivée

Hohnstein

Itinéraire

ganzjährig möglich, außer bei Schnee- und Eisglätte

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Anreise:

 Abreise:

Par la route

Autobahn A17:  von A4 am Autobahndreieck Dresden-West auf  A17 bis Anschlußstelle Pirna, auf dem Zubringer (S 51) bleiben bis Ausfahrt Pillnitz / Pirna-Copitz. Fahren Sie Richtung Pirna-Copitz.

von Dresden aus über die B172 bis Pirna: In Pirna über die Elbbrücke über Pirna-Copitz bis Abzweig Stadt Wehlen oder OT Pötzscha (linkselbig, Bahnhofseite): dann weiter B172 durch Pirna in Richtung Pirna-Sonnenstein bis Abzweig Struppen (links abbiegen), durch Struppen bis Abzweig "Stadt Wehlen" 

durch Dresden in Richtung Pillnitz: (Pillnitzer Landstraße), über Graupa bis Pirna (P.-Copitz)

Se garer

Parkplatz - Elbeparkplatz oder Bahnhofsparkplatz (Fährüberfahrt notwendig)

Coordonnées

DD
50.957344, 14.034305
DMS
50°57'26.4"N 14°02'03.5"E
UTM
33U 432176 5645525
w3w 
///raffiner.manquons.roussâtre
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de lecture de l'auteur

"Wanderromantik in der Nationalparkregion Sächsischen Schweiz" (Herausgeber: Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.)

S'équiper

festes Schuhwerk erforderlich

Équipement de base pour la marche et la randonnée

  • Chaussures de randonnée robustes, confortables et imperméables
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Chaussettes de randonnée
  • Sac à dos (avec protection pour la pluie)
  • Protection contre le soleil, la pluie et le vent (chapeau, crème solaire, vestes et pantalons imperméables, coupe-vents)
  • Lunettes de soleil
  • Bâtons de randonnée
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


commentaires

5,0
(6)
Peschmike Eifelwanderer
01.08.2020 · Communauté
Die zweite Etappe auf dem Malerweg führte uns von der Stadt Wehlen bis zu einem idyllischen Ort in der Nähe des Hocksteins. Absolute Höhepunkte auf dieser Etappe waren sicherlich die Bastei mit den tollen Ein-, Aus- und Tiefblicken sowie die Schwedenlöcher, durch die wir von der Basteibrücke aus abgestiegen sind. Der Amselfall und die dazugehörige Baude waren leider geschlossen. Die spektakulären letzten Meter der zweiten Etappe haben wir uns für unseren dritten Tag auf dem Malerweg aufgespart.
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 09.06.2020
Vidéo: Peschmike Eifelwanderer, Peschmike Eifelwanderer
Photo: Peschmike Eifelwanderer, Communauté
Photo: Peschmike Eifelwanderer, Communauté
Photo: Peschmike Eifelwanderer, Communauté
Photo: Peschmike Eifelwanderer, Communauté
Photo: Peschmike Eifelwanderer, Communauté
R & T wayfarer
26.07.2020 · Communauté
attraktiver Weg entlang der Haupt-Highlights der Region, ensprechend voll ist es auf der Bastei und am Amselsee ... davor und danach hat man die Natur für sich.
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 18.06.2020
Photo: R & T wayfarer, Communauté
Photo: R & T wayfarer, Communauté
FF 666
06.07.2018 · Communauté
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 23.06.2018
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

+ 5

Commentaires
Difficulté
Moyen
Distance
10,9 km
Durée
4:45 h.
Dénivelé positif
499 m
Dénivelé négatif
345 m
Point le plus élevé
328 m
Point le plus bas
114 m
Itinéraire à étapes Point(s) de vue Point(s) de restauration Intérêt culturel / historique Intérêt géologique

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Distance  km
Durée : H
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser