Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

Unterwegs zwischen zwei Flüssen: vom Elb- ins Polenztal

Randonnée · Saxon Switzerland
Ce contenu est proposé par
Tourismusverband Sächsische Schweiz Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Polenztal
    / Polenztal
    Photo: T. Mix
  • / Wolfsschlucht
    Photo: T. Mix
  • / Nebelstimmung im Polenztal
    Photo: T. Mix
  • / Im Polenztal
    Photo: T. Mix
  • / Gamrig
    Photo: A. Morandell Meißner
m 300 250 200 150 100 50 12 10 8 6 4 2 km
Auf dieser Wanderung hast du die Gelegenheit zwischen der Elbe und der Polenz  mehrere wertvolle, weitgehend natürliche Lebensräume kennenzulernen.
Difficile
Distance 12,6 km
4:05 h.
393 m
393 m
312 m
113 m

Note de l'auteur

Die Tour ist für Kinder geeignet. An der Wolfsschlucht müssen zahlreiche Gittertreppen überwunden werden und es wird recht eng, deswegen ist die Tour nur bedingt für Hunde geeignet.
Difficulté
Difficile
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
312 m
Point le plus bas
113 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Départ

Kurort Rathen (125 m)
Coordonnées:
DD
50.956689, 14.075530
DMS
50°57'24.1"N 14°04'31.9"E
UTM
33U 435070 5645415
w3w 
///hacheur.baignoire.satisfaisante

Arrivée

Kurort Rathen

Itinéraire

Startpunkt ist die S-Bahn-Haltestelle im Kurort Rathen oder der Parkplatz auf der linken Elbseite. Nach der Fährfahrt geht es durch den Kurort Rathen, wir halten uns links und laufen entlang des Baches, um an den Amselsee zu gelangen. Danach zweigen wir nach rechts und folgen der Markierung grüner Strich. Nach einem Treppenanstieg halten wir uns links und folgen auf dem weiteren Weg der grünen Markierung zum Hockstein.

Der Hockstein ist ein ausgesetzter Felssporn hoch über dem Polenztal. Gegenüber liegt die Burg Hohnstein. Nicht weit von hier befindet sich die Lausitzer Überschiebung – der Übergang vom Granit zum Sandstein. Dies ist gut sichtbar durch die unterschiedlichen Talformen: v-förmig im Granit talaufwärts und u-förmig im Sandstein talabwärts.

Durch die Wolfsschlucht, eine sehr enge Felsspalte, geht es tief hinab ins merklich kühlere Polenztal. Das Polenztal gehört zu den ersten Gebieten, die schon lange vor dem Nationalpark zum Schutzgebiet erklärt wurden. Es ist Lebensraum vieler seltener Tier- und Pflanzenarten, wie Schwarzstorch, Wasseramsel, Eisvogel und Fischotter, aber auch Weißtanne und Straußenfarn.

Nach dem Abstieg biegen wir rechts ab und wandern auf dem mit einem roten-Punkt markierten Weg an der Polenz entlang. Nach etwa 2,5 km nehmen wir den nach rechts bergan führenden Weg (roter Strich). Oben angelangt überqueren wir wieder die Ziegenrückenstraße und wandern auf dem Füllhölzelweg (roter Strich) in Richtung Rathen. Später kommen wir auf einen recht breiten, nach links abzweigenden, unmarkierten Weg. Diesem folgen wir ein kurzes Stück und nehmen den nächsten nach rechts bergan führenden Weg. An der folgenden Kreuzung halten wir uns links und gehen in einer Kurve weiter bergan. Nach einer weiteren Kurve zeigt uns ein Wegweiser den Aufstieg zum Gamrig. Wir folgen diesem Pfad und stiegen steil hinauf zum Gipfel des Tafelberges. Hinunter geht es den gleichen Weg bis zum Wegweiser und von dort weiter nach links.

Kurz vor der Straße ist ein Abstecher zur Gamrig-Höhle möglich. Hierfür an der Straße die Treppen links nach oben nehmen (gleicher Hin- und Rückweg). Andernfalls nehmen wir direkt den kleinen Pfad nach rechts (Aspichgraben). Er führt uns bergab nach Rathen, es geht durch den Ort und weiter zum Ausgangspunkt.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès par transports publics

Mit der S-Bahn bis Kurort Rathen

Se garer

Parkplatz linkselbisch am Fähranleger im Kurort Rathen

Coordonnées

DD
50.956689, 14.075530
DMS
50°57'24.1"N 14°04'31.9"E
UTM
33U 435070 5645415
w3w 
///hacheur.baignoire.satisfaisante
Y aller en train, en voiture ou en vélo

S'équiper

Équipement de base pour la marche et la randonnée

  • Chaussures de randonnée robustes, confortables et imperméables
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Chaussettes de randonnée
  • Sac à dos (avec protection pour la pluie)
  • Protection contre le soleil, la pluie et le vent (chapeau, crème solaire, vestes et pantalons imperméables, coupe-vents)
  • Lunettes de soleil
  • Bâtons de randonnée
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Difficile
Distance
12,6 km
Durée
4:05 h.
Dénivelé positif
393 m
Dénivelé négatif
393 m
Point le plus élevé
312 m
Point le plus bas
113 m
Accès par transports publics Itinéraire en boucle Point(s) de vue À faire en famille Intérêt géologique Intérêt - flore

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Distance  km
Durée : H
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser