Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
RandonnéeParcours recommandé

Von Bad Schandau auf den Hohen Schneeberg

Randonnée · Saxon Switzerland
LogoTourismusverband Sächsische Schweiz
Ce contenu est proposé par
Tourismusverband Sächsische Schweiz Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • /
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Start am Nationalparkbahnhof Bad Schandau
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick von Straßenbrücke auf Bad Schandau
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser Tännichtsteig Richtung Kleinhennersdorf
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Täppichtsteig
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser - Forststeig
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Forststeig Richtung Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Forststeig Richtung Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg zum Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Felsen am Wegesrand am Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg auf dem Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg auf dem Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Felsen auf dem Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg auf dem Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussichtspunkt Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussicht vom Kleinhennersdorfer Stein zum Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg auf dem Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg auf dem Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Eingang zur Lichterhöhle auf dem Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Die Lichterhöhle auf dem Kleinhennersdorfer Stein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser zum Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg zum Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufsteig zum Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg zum Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussicht am Aufstieg zum Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg auf dem Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Baude auf dem Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Terrasse mit Aussicht auf dem Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussicht vom Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg vom Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg nach Cunnersdorf (kurzer Straßenabschnitt)
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser nach Cunnersdorf
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick zurück auf Gohrisch und Papststein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser nach Cunnersdorf
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg nach Cunnersdorf
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Kirche in Cunnersdorf
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser zum Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Fachwerkhaus in Cunnersdorf
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg zum Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg zum Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser zum Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg zum Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser und Rastplatz kurz vom Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg auf den Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg auf den Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussichtpunkt "Signal" auf dem Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussicht vom Aussichtspunkt "Signal" auf dem Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg auf dem Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Katzsteinfelsen auf dem Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Monument am Aufstieg auf den Katzsteinfelsen
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussicht vom Katzsteinfelsen auf dem Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg vom Katzsteinfelsen
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser zum Schneebergblick und Rotstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser zum Schneebergblick
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg zum Schneebergblick auf dem Katzstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussicht vom Schneebergblick zum kleinen und großen Zschirnstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg vom Katzstein zum Rotstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser zum Rotstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg zum Rotstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg zum Rotstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Der Rotstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg vom Rotstein
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg zur Rotsteinhütte
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Die Rotsteinhüttte (Trekkinghütte)
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Rotsteingütte - Hinweisschild zur Winterpause
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg über Forstteig auf dem Nässeweg zum Cunnersdorfer Bach
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Forststraße am Cunnersdorfer Bach
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser zum Fuchsteich
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Forststraße im Fuchsbachgrund
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser zum Fuchsteich (Vorderseite)
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser zum Fuchsteich (Rückseite)
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Felsen am Fuchsbachweg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Die Flößerbrücke
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser zum Fuchsteich
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg zum Fuchsteich
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Naturschutzgebiet Fuchsteich
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Historischer Fuchsteich
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Pfad hinter Fuchsteich und Grenzübergang
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg zum Hohen Schneeberg in der Böhmischen Schweiz
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg zum Hohen Schneeberg in der Böhmischen Schweiz
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Teich am Weg zum Hohen Schneeberg in der Böhmischen Schweiz
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Hrádecký rybnik - Teich
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg zum Hochen Schneeberg in der Böhmischen Schweiz
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Blick auf den Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Rastplatz vorm Aufstieg auf den Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser - auf den Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg auf den Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg am Fuß des Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg am Fuß des Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aufstieg auf den Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Östlicher Aussichtspunkt auf dem Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussicht vom Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg auf dem Hohen Schneeberg zum Aussichtsturm
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussichtspunkt an Gaststätte auf dem Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Aussichtsturm auf dem Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Weg auf dem Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg vom Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Abstieg vom Hohen Schneeberg
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • / Wegweiser nach Sněžník (Schneeberg)
    Crédit photo : Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz, Tourismusverband Sächsische Schweiz
m 800 700 600 500 400 300 200 100 -100 25 20 15 10 5 km
Diese aussichtsreiche Weitwanderung führt von Bad Schandau über den Kleinhennersdorfer Stein, Papststein und Katzstein in der Sächsischen Schweiz auf den Hohen Schneeberg - den höchsten Berg des Elbsandsteingebirges - in die Böhmische Schweiz. Dabei folgt man nicht wenige Kilometer dem Forststeig - einer erlebnisreichen Trekkingroute - und kommt an vielen weiteren interessanten Orten vorbei. Dazu kann man aus dieser Tour auch wunderbar eine zweitägige Mehrtagestour machen und dafür von April bis Oktober in einer Trekkinghütte mitten im Wald übernachten.
Très difficile
Distance 27,2 km
9:00 h.
1 026 m
564 m
723 m
120 m

Die Tour ist eine Streckenwanderung und vom Profil her eher mittelschwer - verläuft zum Großteil auf Wald und Forstwegen, aber bietet auch einige knackige Aufstiege über Treppen und ein paar Passagen über Pfade. Auf Grund der gesamten Länge wird die Tour aber unsererseits als schwer eingestuft und kann als anspruchsvolle Tagestour an einem Tag absolviert werden.

Wem die Tour aber für einen Tag zu lang ist, kann nach ca. 15 Kilometern in der Rotsteinhütte (einer Trekkinghütte) übernachten und findet mehr Infos dazu bei den Details.

Note de l'auteur

Für die Tour empfiehlt es sich auf den jeden Fall genügend Verpflegung dabei zu haben, denn bis auf die Baude auf dem Papststein am Anfang und einem Gasthof in Cunnersdorf sowie die Baude auf dem Hohen Schneeberg, gibt es keine Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke. Dazu ist festes Schuhwerk klar von Vorteil und Wanderstöcke erleichtern einem das vorankommen. 

Wer außerdem die Höhlen auf dem Kleinhennersdorfer Stein einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen möchte, sollte auch noch eine Taschen- oder gar Stirnlampe dabei haben.

Dazu empfiehlt es sich immer in Fernglas dabei zu haben, um die schönen Aussichten noch besser erleben und genießen zu können! 

Image de profil de Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz
Auteur
Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz
Mise à jour: 13.04.2019
Difficulté
Très difficile
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
723 m
Point le plus bas
120 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Einige Aussichtspunkte sind ungesichter und erfordern etwas Trittsicherheit. Ansonsten ist die Strecke an sich ungefährlich und verhältnismäßig einfach.

Conseils et recommandations supplémentaires

In der Wegbeschreibung sind weiterführende Infos zu den wichtigsten Orten auf und an der Strecke verlinkt.

Für die Übernachtung in der Trekkinghütte wird ein Entgelt fällig und man muss die Tickets vor Antritt der Tour erwerben - alle Infos dazu findet man hier: http://www.forststeig.sachsen.de/tickets-4123.html

Départ

Nationalparkbahnhof Bad Schandau (126 m)
Coordonnées :
DD
50.919049, 14.139082
DMS
50°55'08.6"N 14°08'20.7"E
UTM
33U 439485 5641175
w3w 
///inconsciemment.récitatif.resserrer

Arrivée

Sněžník

Itinéraire

Start der Tour ist am Nationalparkbahnhof in Bad Schandau, den man optimal mit der S-Bahn Dresden erreicht. Von diesem aus geht es dann zunächst ein Stück die Straße (B169) in Richtung Osten entlang, von der man einen schönen Blick auf Bad Schandau hat.

Nach ca. 800 Metern geht es dann scharf nach rechts Täppichtsteig in Richtung Kleinhennersdorf hinauf (roter Strich), wo man auch da erste Mal auf den Forststeig – eine linkselbige Trekkingroute trifft. Dieser Trekkingroute mit einem gelben Strich als Markierung, die zum Teil einfach auf Bäume gepinselt wurde, folgt man dann bis über den Kleinhennersdorfer Stein.

Auf dem Kleinhennersdorfer Stein empfiehlt sich ein Abstecher zur gleichnamigen Aussicht mit wunderbarem Blick auf den rechtselbigen Teil der Sächsischen Schweiz. Dazu befinden sich auf dem Kleinhennersdorfer Stein drei sehr interessante und imposante Höhlen - die Lichterhöhle, Hampelhöhle und die Eishöhle, wobei man die Letztere zum Teil etwas zwischen den Felsbrocken suchen muss.

Nach dem Kleinhennersdorfer Stein geht es dann weiter zum Papststein, auf denen einen der rote Punkt führt und von dem aus man nicht nur das Ziel der Tour – den Hohen Schneeberg -, sondern auch noch die ganze linkselbige Sächsischen Schweiz sehen kann.

Als nächstes führt die Tour nach Cunnersdorf, wofür man nach dem Abstieg vom Papststein eine kurzes Stück der Straße in Richtung Cunnersdorf folgen muss, bevor es dann nach links über eine zunächst Waldweg und dann Feldweg weiter dem gelben Strich nach geht. Am nächsten Wegweiser biegt man dann rechts ab und folgt dem roten Strich bergab über den Kirchsteig bis nach Cunnersdorf.

In Cunnersdorf angekommen, kann man direkt am Wegesrand die neugotische neuromanische Kirche zu Cunnersdorf sowie einige schöne Fachwerkhäuser bestaunen, bevor es nach einem kurzen Stück durch den Ort weiter zum Katzstein geht - gelber Strich.

Wieder im Wald angekommen, verlässt man dann den Weg mit dem gelben Strich und biegt nach links ab – folgt dann dem grünen Punkt bis über den Katzstein zum Rotstein.

Auf dem Katzstein sollte man auf keinen Fall die Aussichtspunkte „Signal“, Katzsteinfels und Schneebergblick verpassen, von denen man atemberaubende Eindrücke gewinnen kann.

Der Rotstein selbst ist nur ein kleiner Klettergipfel mit aber einer interessanten Steinstrucktur und eben leicht rötlichen Farbe. Nach dem Rotstein geht es dann weiter den Forststeig entlang bis zur Rotsteinhütte – einer Trekkinghütte in der man gegen Gebühr übernachten kann.

Nach der Rotsteinhütte folgt man zunächst weiter dem Forststeig bergab und denn ein Stück nach rechts über den Mittelhangweg, bevor man diesen nach einem scharfen Abzweig nach links über den Nässeweg verlässt und diesem bis runter in den Grund zum Cunnersdorfer Bach folgt. Im Grund angekommen, geht man dann weiter nach rechts die Forststraße entlang und folgt der Beschilderung zum Fuchsteich dem Fuchsbachweg entlang. Dabei kommt man unter anderem an der alten Flößerbrücke und einigen sehr interessanten Felsformationen vorbei, bevor man den geschützten Fuchsteich erreicht.

Hinter dem Fuchsteich folgt man dann einem Pfad über die Deutsch-Tschechisch-Grenze und dann weiter einigen Forstwegen bis man auf einer befestigten Straße wieder auf den Forststeig trifft. Diesem und dem grünen Strich folgt man dann bis auf den Hohen Schneeberg, von welchem man eine spektakuläre Aussicht hat.

Der Turm auf dem hohen Schneeberg ist dabei zwar grundsätzlich geschlossen, den Schlüssel erhält man aber für nur 1 Euro im Kiosk dahinter.

Für den Abstieg nach Sněžník (Schneeberg) empfiehlt sich zunächst dem gelben und grünen Strich weiter über den Hohen Schneeberg und dann dem roten Strich hinab nach Sněžník zu folgen. In Sněžník angkommen kann man dann direkt von dem Hotel mit Wirtschaft „Hřebenová bouda“ (Kammbaud) an der Hauptstraße mit dem Wanderbus zurück nach Königstein oder gar Pirna fahren.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès par transports publics

Zur Anreise empfiehlt sich die S-Bahn von Dresden nach Bad Schandau, zumal man für den Rückweg den Wanderbus von Sněžník (Schneeberg) aus benutzt und damit zurück nach Königstein oder Pirna kommt.

Den aktuellen Fahrplan der S-Bahn-Dresden findet man hier: https://www.vvo-online.de/de/fahrplan/fahrplanauskunft/index.cshtml

Den aktuellen Fahrplan für den Wanderbus findet man hier: http://www.ovps.de/downloads/242.pdf

Coordonnées

DD
50.919049, 14.139082
DMS
50°55'08.6"N 14°08'20.7"E
UTM
33U 439485 5641175
w3w 
///inconsciemment.récitatif.resserrer
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Questions / Réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaire(s)

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Très difficile
Distance
27,2 km
Durée
9:00 h.
Dénivelé positif
1 026 m
Dénivelé négatif
564 m
Point le plus élevé
723 m
Point le plus bas
120 m
Accès par transports publics Itinéraire à étapes Point(s) de vue Aller simple Géologie

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser