Pilgerweg Top Etappe 3

WolfgangWeg Etappe 10: Munderfing - Straßwalchen

Pilgerweg · Innviertel
Logo SalzburgerLand - Pilgern
Verantwortlich für diesen Inhalt
SalzburgerLand - Pilgern Verifizierter Partner 
  • Schloss Teichstätt vor Lengau
    / Schloss Teichstätt vor Lengau
    Foto: Dr. Peter Pfarl, SalzburgerLand - Pilgern
m 800 700 600 500 14 12 10 8 6 4 2 km Tourismusverband Straßwalchen Kirche Straßwalchen Ehemaliges Schloss Teichstätt Riesen von Lengau Kirche Valentinhaft

Mit Valentinshaft und Teichstätt finden wir weitere Orte mit Wolfgangbezug. Vor Straßwalchen betreten die Pilger Salzburger Boden, der Blick nach Süden mit dem markanten Schafberg lässt schon das Ziel erahnen.

mittel
15,1 km
4:00 h
77 hm
3 hm
Profilbild von <p>Dr. Peter Pfarl</p>
Autor

Dr. Peter Pfarl

Aktualisierung: 28.03.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
543 m
Tiefster Punkt
467 m

Weitere Infos und Links

Valentinhaft: Kleine Kirche mit barocker Einrichtung

Teichstätt: historisches Schloss, heute Bauernhof

Lengau: Kirche St. Jakob, Grab des „Riesen von Lengau“, Museum

Straßwalchen: Am Hochaltar der Pfarrkirche frühe Statuen von Meinrad Guggenbichler

Irrsdorf: Gotische Türflügel am Kirchenportal, reiche Ausstattung von Meinrad Guggenbichler, gotische Madonna

 

Der Weg führt teilweise auf asphaltierten Haupt- Nebenstraßen, Rad- und Wanderwegen und  ist leicht zu begehen.

 

Tourismusverband Straßwalchen, Salzburgerstraße 265203 Straßwalchen

Telefon +43/6215/6420

www.tvb.strasswalchen.at

info@strasswalchen.at

Start

Gasthof Weiß (469 m)
Koordinaten:
DG
48.065599, 13.185676
GMS
48°03'56.2"N 13°11'08.4"E
UTM
33U 364833 5325183
w3w 
///umsatz.vollmilch.gerade

Ziel

Markplatz Straßwalchen

Wegbeschreibung

Vom „Gasthof Weiß“, in dem wir übernachtet haben, gehen wir ortseinwärts ein kurzes Stück zurück und überqueren beim „Landgasthof Graf“ links die über den Schwemmbach führende Brücke. Gleich hinter der Brücke biegen wir nach links in den Weg ein, der uns entlang des Baches zur Ortschaft Ach führt. Es geht dann geradeaus auf Achenlohe zu. Von dort kommt man in südlicher Richtung nach Valentinhaft, muss aber zuvor bei einer Kreuzung mit einem Marterl nach links einschwenken.

 

Valentinhaft ist ein recht hübscher Weiler. Die Kirche ist, wie der Name sagt, dem heiligen Valentin geweiht. Der heilige Wolfgang soll auf der Durchreise den Wunsch gehabt haben, sie zu besuchen. Da sie aber versperrt war, griff er durch die Mauer durch und öffnete das Tor von innen. Das Loch ist neben der Eingangstür zu sehen. Die kleine Kirche weist eine gute barocke Ausstattung auf. Ein Gemälde berichtet von dem Wunder des heiligen Wolfgang. Leider ist das Gotteshaus meist versperrt.

 

Unterhalb der Kirche von Valentinhaft geht die Straße weiter, man kann in der Folge geradeaus am Waldrand dahingehen und kommt zu einem Damm, dem man

nach links folgt. Man wandert in der Folge entlang der Eisenbahn nach rechts bis zur Kreuzung bei der Bahnhaltestelle und dem Gasthaus Ledl (außen Rotwildgehege, innen großes Süßwaseraquarium), überquert dort die Schienen und kommt so nach Teichstätt.

 

Dies ist an sich ein unbedeutender Weiler, jedoch auf unserem Pilgerweg von besonderer Bedeutung, weil eine vom heiligen Wolfgang ausgestellte Urkunde beweist, dass dieser sich einst hier aufgehalten hat. Die Ausfertigung dieser Urkunde geschah aller Wahrscheinlichkeit nach in dem Schloss, das heute als Bauernhaus dient, aber schön renoviert ist. Übernachten kann man übrigens auch in dem vorhin erwähnten Gasthof Ledl (Tel. 0043/(0)7746/2492).

 

Um zum Schloss zu gelangen, muss man auf der Straße nach Heiligenstatt etwas vorgehen, es befindet sich dort oberhalb des Abhanges auf der linken Seite. Man kehrt anschließend zur Bahnkreuzung zurück und folgt nun wieder dem Bahngleis. Dieses muss man einmal überqueren, geht dann auf der anderen Seite weiter und kommt nach einiger Zeit zur Haltestelle Lengau: Von dort geht es in den Ort hinein.

 

Die Kirche von Lengau ist dem Pilgerpatron Jakobus geweiht. Bemerkenswert ist vor allem das außergewöhnlich große Grab neben dem Eingang. Hier liegt der „Riese von Lengau“ bestattet, Franz Winkelmeier, der eine erstaunliche Größe von 2,58 Metern erreicht hat und in einem kurzen, unglücklichen Leben als Jahrmarktsattraktion in der Welt herumgeführt wurde.

 

Man verlässt Lengau in südlicher Richtung über die „Rosengarten“ genannte Straße, die auch als Radweg „Barocktour“ gekennzeichnet ist. In Roidwalchen, das bereits im Bundeland Salzburg liegt, schlägt man die nach links abzweigende Straße ein, die direkt nach Straßwalchen führt. Zuvor überquert man noch das riesige Autolager einer Importfirma, auch ein Eindruck, der so manchem Wanderer im Gedächtnis bleibt. Die Roidwalchener Straße mündet in den Hauptplatz von Straßwalchen.

 

Straßwalchen ist der Grenzort des Landes Salzburg gegen Oberösterreich und hatte als Marktort schon immer große Bedeutung. In der Kirche findet man

 

Statuen, die als Frühwerke des berühmten Bildhauers Meinrad Guggenbichler gelten. Etwas nördlich des Ortes, also nicht dort, wo wir durchgehen, befindet sich ein hauptsächlich für Kinder interessanter Freizeitpark. Günstiges Quartier gibt es im Gasthaus Lebzelter (Tel. 0043/(0)6215/6037).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

An-/Rückreisemöglichkeit mit der Bahn von/nach Salzburg.

Koordinaten

DG
48.065599, 13.185676
GMS
48°03'56.2"N 13°11'08.4"E
UTM
33U 364833 5325183
w3w 
///umsatz.vollmilch.gerade
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

- Buch „Der Wolfgangweg“ von Dr. Peter Pfarl, Tyrolia Verlag

- Broschüre, Wegbegleiter zum Wolfgangweg (www.altoetting.de)


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,1 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
77 hm
Abstieg
3 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.