Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Fernwanderweg Etappe

Salzburger Almenweg - Etappe 04

Fernwanderweg · Hochkönig
Verantwortlich für diesen Inhalt
Salzburger Almenweg Verifizierter Partner 
  • Rinderherde auf der Hackeralm
    / Rinderherde auf der Hackeralm
    Foto: TVB Goldegg
  • Hirtenkapelle
    / Hirtenkapelle
    Foto: cheugl-tourenerfassung
  • Meislsteinalm
    / Meislsteinalm
    Foto: Salzburger Almenweg
  • Meislsteinalm
    / Meislsteinalm
    Foto: TVB Goldegg, Verein Erz der Alpen
  • Eingang zur Meislsteinalm
    / Eingang zur Meislsteinalm
    Foto: Salzburger Almenweg
  • Tradition trifft Moderne in der Meislsteinalm
    / Tradition trifft Moderne in der Meislsteinalm
    Foto: Salzburger Almenweg
  • Entspannungszonen auf der Meislsteinalm
    / Entspannungszonen auf der Meislsteinalm
    Foto: Salzburger Almenweg
  • / Innenansicht Meislsteinalm
    Foto: Salzburger Almenweg
  • / Einkehren in der urigen Hackeralm
    Foto: TVB Goldegg
  • / Herrlicher Ausblick über die Hackeralm
    Foto: TVB Goldegg
  • / Landschaft um die Meislsteinalm
    Foto: Salzburger Almenweg
  • / Weg zur Meislsteinalm
    Foto: Salzburger Almenweg
  • / Panorama Meislsteinalm
    Foto: Salzburger Almenweg
  • / Hirtenkapelle
    Foto: Salzburger Almenweg
  • /
    Foto: Hochkönig Tourismus GmbH
  • / Böndlsee
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Hackeralm
    Foto: cheugl-tourenerfassung
1200 1400 1600 1800 2000 m km 1 2 3 4 5 6 7 Schneebergkreuz Hochegg Gamskögerl Meislsteinalm

Gemütliche und aussichtsreiche Wanderung entlang des Salzburger Almenweges zur Salzburger Sonnentrasse "Der Sonne entgegen".

 

mittel
7,2 km
3:30 h
164 hm
789 hm
 Ausgehend vom Schneebergkreuz führt der Weg auf einer sehr schönen Strecke zum Hochegg und weiter zur beliebten Meislsteinalm in Goldegg.

 

Autorentipp

Besuchen Sie die kleine Hirtenkapelle in unmittelbarer Nähe zur Meiselsteinalm.

Ebenfalls sehr empfehlenswert ist das abwechslungsreiche und liebevoll zubereitete Frühstück auf der Meislteinalm der Fam. Streitwieser.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schneebergkreuz, 1939 m
Tiefster Punkt
Meislsteinalm, 1269 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Meislsteinalm
Hotel Seeblick

Sicherheitshinweise

Bergwandern in Salzburg in ernsten Situationen

Wenn das Wetter umschlägt, Nebel einfällt, der Weg zu schwierig wird oder in schlechtem Zustand ist, umkehren. Das ist keine Schande, sondern ein Zeichen der Vernunft.

Tritt ein Unfall ein, Ruhe bewahren. Sollte man sich selbst leicht helfen können, durch Handy, Rufen, Lichtzeichen oder Winken mit großen Kleidungsstücken versuchen, Hilfe herbeizuholen. Ein Verletzter ist in der Regel am Unfallort zu belassen und darf niemals alleine gelassen werden.

 

Planung & Ausrüstung Fürs Wandern in Salzburg

Immer wieder liest man von Menschen, die sich am Berg unüberlegt in Gefahr bringen. Weil sie ungeeignete Schuhe tragen, wichtige Ausrüstungsteile wie Regen-, Kälte- oder Sonnenschutz vergessen haben, ihre Kondition überschätzen oder weil sie nicht auf den Wetterbericht geachtet haben.

Sicheres Wandern braucht Vorinformation und Vorbereitung. Beachten Sie bitte die Regeln für richtiges Verhalten in den Bergen. Denn Ihre Sicherheit liegt uns sehr am Herzen. Und vergessen Sie nicht: Während der Tour ausgiebig trinken!

 

Abfälle ins Tal mitnehmen. Tier- und Pflanzenwelt schonen.

Verhalten mit Tieren auf den Almen: Kühe, Kälber, Schafe, Pferde usw. nicht reizen, sondern sich „ganz normal“ verhalten und keine Angst zeigen. Wege auf Almweiden nicht verlassen und Tiere mit großem Abstand umgehen.

Hunde unbedingt an der Leine führen. Der Hund darf keinesfalls auf die Weidetiere losjagen, besonders Mutterkühe bangen um ihre Kälber. Sollte allerdings ein Weidetier den Hund attackieren, diesen zum eigenen Schutz einfach laufen lassen.

 

Notrufnummern Alpiner Notruf: 140

Internationaler Notruf: 112

 

Ausrüstung

Tipps zur Wanderausrüstung:
  • Gutes Schuhwerk
  • Regenschutz
  • Schweißsaugende Wäsche
  • Leichte Hose
  • Wandersocken
  • Wanderschuhe
  • Kopfbedeckung
  • Augenschutz
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Rucksack (Trageriemen gepolstert, Rücken belüftet)
  • Verbandszeug
  • Müsliriegel, Getränke
  • Wanderstock
  • Wanderkarte

Weitere Infos und Links

www.salzburger-almenweg.at

 

Start

Schneebergkreuz (1928 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.365591, 13.069610
UTM
33T 354247 5247598

Ziel

Meislsteinalm / Goldegg

Wegbeschreibung

Über die Mühlbacher Bergbahn gelangen wir auf die Karbachalm und weiter zum Bergrettungskreuz 1.921 m, von dort zum Schneebergkreuz 1.939 m, wo sich der eigentliche Ausgangspunkt der Etappe befindet. Entlang des Grats erfolgt der Abstieg nach Süden, vorbei an kleinen Teichen, nach rechts in den Wald. Durch einen kleinen Graben zweigen wir nach 350 m nach links ab. Auf einem zuerst schmalen Fußweg durch den Wald, danach auf einem Almweg, der oberhalb der Grünsteinalm verläuft, geht es hinunter zu einem Güterweg.

Dieser wird überquert und es folgt ein kurzer Anstieg zum Hochegg hinauf. Der Weg führt aber unterhalb des Gipfels vorbei. Es folgt nun ein relativ flacher Abstieg, zuerst durch Wald und dann auf Almen mit vereinzeltem Fichtenbewuchs, zum Gamskögerl hinunter. Es handelt sich dabei um eine kleinere Erhebung, die wir gleich von SO erklettern oder halb umrunden und von Süden leicht besteigen können. Der Lohn für diese Mühe ist ein herrlicher Rundblick. Ein anfangs steiler Abstieg (Goldegg/Weng) führt hinunter zum Güterweg, der die Roßbach- und Oberwengalm erschließt. Nach Überquerung des Güterwegs bei einer Kreuzung nehmen wir den Fußweg links die Wiese hinunter, folgen ein kurzes Stück dem neu errichteten Güterweg und zweigen wieder zum Fußweg ab (Wegbeschilderung beachten).

Dieser Güterweg wird noch zweimal gekreuzt ehe es nach der Schrempfalm so richtig steil bergab geht, bis wir nach 200 Höhenmeter tiefer, bei einem Bächlein auf einen Güterweg treffen. Nach etwa 500 m führt eine Abzeigung nach Weng hinunter.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Infos unter: www.oebb.at
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Online gratis Wanderführer in Buchform bestellen unter: www.salzburger-almenweg.at

Kartenempfehlungen des Autors

Infos unter: www.oebb.at


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,2 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
164 hm
Abstieg
789 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Heilklima

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.