Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Fernwanderweg Etappe

Salzburger Almenweg - Etappe 07

Fernwanderweg · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Salzburger Almenweg Verifizierter Partner 
  • Heinreichalm
    / Heinreichalm
    Foto: Salzburger Almenweg
  • Amoser Hochalm
    / Amoser Hochalm
    Foto: Salzburger Almenweg
  • "Wetterstation" entlang des Salzburger Almenweges
    / "Wetterstation" entlang des Salzburger Almenweges
    Foto: Salzburger Almenweg
  • /
    Foto: Salzburger Almenweg
Karte / Salzburger Almenweg - Etappe 07
1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 Kreuz Hahnbalzköpfl

Schöne Höhenwanderung  mit Umrundung des Bernkogels möglich. Diese Etappe lässt sich recht gut als Rundweg gestalten. 
mittel
12,6 km
4:00 h
856 hm
595 hm
Diese Etappe lässt sich recht gut als Rundweg gestalten.

Autorentipp

Dorfgastein: Besuch der Burgruine Klammstein, Naturhöhle „Entrische Kirche“

 

Die Drei Waller-Kapelle steht auf der Wallerhöhe (1.400 m), am Sattel, über den ursprünglich das Tal von Norden her erreicht wurde. Der Überlieferung nach kamen an dieser Stelle gegen Ende des 7. Jahrhunderts drei Waller (Wallfahrer) ins Tal. Sie brachten den Bewohnern drei wertvolle Gaben mit: den Pflug, den Schlägel und die Bibel. Nach ihrem Tod habe man sie nahe beieinander bestattet und über ihren Gräbern drei Hütten errichtet. Bereits Erzbischof Wolf Dietrich ließ 1592 an dieser alten Kultur- und Wallfahrtsstätte eine Kapelle erbauen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1910 m
Tiefster Punkt
1425 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Heinreichalm

Sicherheitshinweise

Sicheres Wandern braucht Vorinformation und Vorbereitung. Beachten Sie bitte die Regeln für richtiges Verhalten in den Bergen. Denn Ihre Sicherheit liegt uns sehr am Herzen. Und vergessen Sie nicht: Während der Tour ausgiebig trinken!

 

Abfälle ins Tal mitnehmen. Tier- und Pflanzenwelt schonen.

Verhalten mit Tieren auf den Almen: Kühe, Kälber, Schafe, Pferde usw. nicht reizen, sondern sich „ganz normal“ verhalten und keine Angst zeigen. Wege auf Almweiden nicht verlassen und Tiere mit großem Abstand umgehen.

Hunde unbedingt an der Leine führen. Der Hund darf keinesfalls auf die Weidetiere losjagen, besonders Mutterkühe bangen um ihre Kälber. Sollte allerdings ein Weidetier den Hund attackieren, diesen zum eigenen Schutz einfach laufen lassen.

 

Notrufnummern Alpiner Notruf: 140 Internationaler Notruf: 112

Ausrüstung

z.B.

 Gutes Schuhwerk

  • Regenschutz
  • Schweißsaugende Wäsche
  • Leichte Hose
  • Wandersocken
  • Wanderschuhe
  • Kopfbedeckung
  • Augenschutz
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Rucksack (Trageriemen gepolstert, Rücken belüftet)
  • Verbandszeug
  • Müsliriegel, Getränke
  • Wanderstock

Weitere Infos und Links

Weitere Infos: www.salzburger-almenweg.at

Start

Drei Waller-Kapelle (bzw. über Unterberg vom Tal ausgehend) (1419 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.278811, 13.061769
UTM
33T 353415 5237970

Ziel

Heinreichalm (Abstieg nach Dorfgatein möglich)

Wegbeschreibung

 Von Unterberg kommend führt die Route den Sagenwanderweg querend leicht ansteigend zur Huberalm und weiter zur Kapelle. Hier mündet sie in den Salzburger Almenweg, der hinter der Kapelle verläuft und auf einem Waldweg hinauf zum Rauchkögerl führt. Etwas unterhalb des Gipfels geht es links, an einem Hochmoor vorbei, Richtung Süden. Auf diesem Höhenrücken verbleibend, vorbei an einigen kleinen Teichen und Mooren, wird das Hahnbalzköpfl erreicht. Gering ansteigend führt der Weg zum vorerst höchsten Punkt dieser Etappe (Kreuz unterhalb Bernkogel, 1.897 m). Nach weiteren 150 m Richtung Bernkogel zweigt der Weg nach links und nach rechts ab.

VARIANTE: Der linke Weg verläuft seitlich des Schuttkegels zur Amoser Hochalm hinunter, von dort geht's auf der östlichen Seite des Bernkogels direkt zur Heinreichalm - leichtere Variante, da kaum Steigungen, Achtung Steinschlaggefahr!

Der Hauptweg geht nach rechts, erst ein Stück bergab und dann ständig steigend, und umrundet den Bernkogel und auch den Sladinkopf auf der westlichen Seite. Nach dem „Sattel“ südlich des Sladinkopfes (höchster Punkt mit ca. 2.200 m) folgt ein steiler Serpentinenweg mit ca. 500 Höhenmeter zum Etappenziel Heinreichalm hinunter. Wer will kann nach einer Rast von hier aus den Weg ins Tal antreten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Infos zu den öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie unter  www.oebb.at bzw. www.mobilito.at 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Online kostenlosen Salzburger Almenweg Wanderführer in Buchform bestellen unter www.salzburger-almenweg.at


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
856 hm
Abstieg
595 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.