Wanderung empfohlene Tour

Amadé Almentour I

Wanderung · Salzburger Sportwelt · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Flachau Verifizierter Partner 
  • großer Speichersee Flachauwinkl
    / großer Speichersee Flachauwinkl
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • /
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Saukarfunktel
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Gipfelkreuz Grießenkar
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Wanderweg Grießenkar
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Kriegerkreuz am Grießenkar
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Kitzstein (Gabel)
    Foto: Tourismusverband Großarltal, (c) www.grossarltal.info
m 2000 1500 1000 500 40 30 20 10 km Penkkopf, 2.011 m Saukarkopf Grießenkareck Gernkogel

> Flachau, Wagrain, Kleinarl, Großarl, St. Johann-Alpendorf
> Dauer 5 Tage, 3 Nächtigungen im Tal, 1 Hüttenübernachtung
> Insgesamt ca. 16 Stunden Gehzeit

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
Strecke 49 km
16:00 h
3.250 hm
3.530 hm

1. Tag: Anreise Flachau - Nächtigung Flachauwinkl.

2. Tag: Aufstieg zum Ahornkarsattel - weiter zum Saukarkopf und zum Grießenkareck  - Abstieg nach Wagrain - Übernachtung. 

3. Tag: Von Wagrain auf den Grafenberg - weiter zur Auhofalm über Gabel / Kitzstein zur Kleinarler Hütte - Übernachtung. 

4. Tag: Von der Kleinarler Hütte über Penkkopf zur Unterwandalm - weiter zur Maurachalm - über den Gernkogel nach St. Johann-Alpendorf - Übernachtung. 

5. Tag: Transfer nach Flachau - Rückreise.

Autorentipp

Nehmt euch bewusst bei jeder Etappe ein bisschen Zeit, um in aller Ruhe die Schönheit der Berge und die unberührte Natur zu genießen. 
Profilbild von Flachau Tourismus
Autor
Flachau Tourismus
Aktualisierung: 15.09.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.011 m
Tiefster Punkt
750 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Planung & Vorbereitung: Eine genaue Tourenplanung ist vor jeder Bergtour empfehlenswert. Auskünfte von Ortskundigen wie Bergführer oder Hüttenwirte sowie Wanderkarten helfen euch dabei.  

Wettervorhersage checken: Ein Must-do vor jeder Wanderung. Das Wetter kann in den Bergen überraschend umschlagen. Beachtet die aktuellen Wetterbedingungen unter: www.zamg.ac.at.

Wichtige Tipps:

o sich selbst nicht überschätzen

o Kräfte sowie Ausdauer gut einteilen

o Trittsicherheit & Schwindelfreiheit einschätzen

o keine Steine abtreten

o bei Wetterumschwung rechtzeitig umdrehen

Bergrettungsnummer: Die Telefonnummer 140 ist die Notrufnummer für alpine Unfälle in Österreich

Weitere Infos und Links

Eine Tourenkarte zum Salzburger Almenweg erhalten Sie kostenlos im Tourismusverband Flachau.

Start

Flachau/Flachauwinkl (1.003 m)
Koordinaten:
DD
47.295603, 13.397131
GMS
47°17'44.2"N 13°23'49.7"E
UTM
33T 378815 5239260
w3w 
///anfallend.abnahmen.narzissen

Ziel

St. Johann/Alpendorf

Wegbeschreibung

1. Tag: Anreise Flachau, 927m. Nächtigung Flachauwinkl

2. Tag: Aufstieg von Flachauwinkl über die Frauenalm zum Ahornkarsattel (1.850m), weiter zum Saukarkopf (2.014m) und zum Grießenkareck (1.991m) - Abstieg nach Wagrain (838m). Teil des Salzburger Almenweges. Nächtigung: Wagrain, 838m. Gehzeit ca. 5 Stunden, 1.100 hm Aufstieg, 1.250 hm Abstieg.

3. Tag: Von Wagrain auf den Grafenberg (1.717m), weiter zur Auhofalm über Gabel / Kitzstein (1.983m)  zur Kleinarler Hütte (1.756m). Teil des Salzburger Almenweges. Nächtigung: Kleinarler Hütte (1.756m). Bitte Hüttenschlafsack mitnehmen! Gehzeit ca. 4-5 Stunden, 1.150 hm Aufstieg, 250 hm Abstieg.

4. Tag: Von der Kleinarler Hütte über den Penkkopf (2.011m) zur Unterwandalm (1.565m), weiter zur Maurachalm, und über den Gernkogel (1.787m) nach St. Johann-Alpendorf. Teil des Salzburger Almenweges. Nächtigung: St. Johann-Alpendorf, 750m. Gehzeit ca. 5-6 Stunden, 500 hm Aufstieg, 1.400 hm Abstieg.

5. Tag: Transfer nach Flachau - Rückreise.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Juni bis September ist der Sportweltbus der ideale Zubringer- sowie Rückholdienst für eure Wandertouren in der gesamten Region (Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben, Filzmoos, Obertauern, Großarl & Hüttschlag).

Mit der Flachau Sommer Card könnt ihr den Sportweltbus um nur Euro 1,00 pro Person und Strecke benützen. Kinder unter 6 Jahren fahren sogar frei!

Mehr Informationen dazu findet ihr unter: https://www.flachau.com/de/info/vor-ort/sportweltbus.html

Weitere Busverbindungen: www.salzburg-verkehr.at

Anfahrt

Mit dem eigenen PKW fahren Sie ganz bequem auf der A10 der Tauernautobahn (via Salzburg bzw. Villach) bis Exit 66 (Flachau).

Koordinaten

DD
47.295603, 13.397131
GMS
47°17'44.2"N 13°23'49.7"E
UTM
33T 378815 5239260
w3w 
///anfallend.abnahmen.narzissen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Eine Salzburger Sportwelt Wanderkarte sowie eine Flachau Wanderkarte ist kostenfrei bei Flachau Tourismus erhältlich.

Ausrüstung

Zur Grundausstattung eines Wanderers gehört:

o festes, hohes Schuhwerk mit griffiger Sohle

o passende Bergbekleidung

o genug zu trinken

o Verpflegung für Zwischendurch

o Sonnenbrille, gegebenenfalls Sonnencreme bzw. Regenschutz

o Mobiltelefon

o Wanderstöcke

o Erste-Hilfe-Set

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
schwer
Strecke
49 km
Dauer
16:00 h
Aufstieg
3.250 hm
Abstieg
3.530 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.