Bergtour empfohlene Tour

Birnhorn (2634m)

· 1 Bewertung · Bergtour · Salzburger Saalachtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Salzburger Saalachtal Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Birnhorn
    Birnhorn
    Foto: Bergseensucht, https://bergseensucht.com/2018/09/25/birnhorn-2634m-ueberschreitung-via-suedwand-melkerloch-2193m-leoganger-steinberge-salzburgerland/
m 2500 2000 1500 1000 500 8 6 4 2 km

Das Birnhorn ist mit einer Höhe von rund 2634m der höchste Berg der Leoganger Steinberge im Salzburger Pinzgau.

schwer
Strecke 8,9 km
6:00 h
2.027 hm
76 hm
2.634 hm
672 hm

Vom Parkplatz an der Bundesstraße B311 in Weißbach geht es vorbei am Steinbruch über Forststraßen und Wanderwegen bis zur Hochgrube und weiter zur Passauer Hütte. Von der Passauer Hütte geht es weiter über alpeine Wanderwege zum "Kuchelnieder" und über den Grat zum Birnhorngipfl.

 

 

Die Tour befindet sich im hochalpinen Gelände und erfordert Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Bergerfahrung.

Mehr Infos inkl. Alternative (siehe Wegbeschreibung).

Profilbild von Salzburger Saalachtal
Autor
Salzburger Saalachtal
Aktualisierung: 16.08.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Birnhorn, 2.634 m
Tiefster Punkt
672 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 24,66%Pfad 75,09%Straße 0,24%
Asphalt
2,2 km
Pfad
6,7 km
Straße
0 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Alle An- und Abstiege verlangen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Weitere Infos und Links

http://passauer-huette.de/

Start

Weißbach bei Lofer (674 m)
Koordinaten:
DD
47.503259, 12.780426
GMS
47°30'11.7"N 12°46'49.5"E
UTM
33T 332850 5263479
w3w 
///wasserkraft.deutlichen.netzen

Ziel

Weißbach bei Lofer

Wegbeschreibung

An der B 311 zwischen Weißbach und Saalfelden liegt rechter Hand ein Parkplatz (an der Holzbrücke). Vom Parkplatz aus zu Fuß über die Saalachbrücke bis zum Steigabzweig (Schild Passauer Hütte) nach rechts. Hier beginnt ein markierter Steig, der sog. Pfannsteig der mäßig bis steil in Serpentienen bis zum Forstweg (1 – 1,5 Stunden) hinaufführt. Den Forstweg folgend nach links bergan über ein paar Serpentinen bis zu einer kleinen Wegkreuzung. Dort geradeaus den Forstweg folgend bis nach ca. 20 Minuten ein markierter Steig in den Wald nach links abzweigt. Der Steig leitet durch Hochwald mit interessanter Flora zur Hochgrub-Jagdhütte, dort die letzte Wasserstelle bis zur Hütte. Weiter ein Stück durch den Wald, einen schönen Almboden queren und dann steil ansteigen zur Hochgrub. Nur mäßig steigend führt der Weg weiter zur Passauer Hütte. Sehr empfehlenswert bei Almenrauschblüte!

Von der Passauer Hütte in nordwestlicher Richtung über die Hochgrub auf markiertem Steig mäßig steigend bis zum Fuße des Birnhorn-Ostgrates. Ein großes Geröllfeld am Nord-Abbruch des Birnhorns querend in einem großen “Rechtsbogen” bis nach einer kurzen Steilstelle durchs Geröll der markierte Einstieg zum gut gesicherten Felssteig erreicht wird. Durch die Felswand führt ein bestens gesicherter Felssteig (Klettersteig A) bis hinauf zum Kuchelnieder, der Scharte zwischen Birnhorn und Kuchelnieder. Von hier in südlicher Richtung über markierten und teilweise gesicherten Steig auf breiten Bändern an der West-Seite des Birnhornd ansteigend bis zum Südwestgrat. Das letzte Stück nordöstlich über den Grat zum Birnhorngipfel.

Alternativer Aufstieg oder Abstieg:
Von der Passauer Hütte westwärts, wie oben (Hochzint) beschrieben bis zum Zintschartl. Dort nach rechts auf dem markierten Steig weiter bis zu einem kurzen gesicherten Band ins Melkerloch, einem interessanten Felsentor unterhalb des Birnhorns. Das Melkerloch ist ein großes Fenster in den Leoganger Steinbergen, westlich vom Hochzint, durch das man einen prachtvollen Blick auf die Glocknerberge erhält. Eigenartig ist, dass diese Felsenfenster immer Melker- oder Teufelslöcher genannt werden. Der Sage nach hat der Teufel einen übermütigen Melker, der sich in der guten Milch badete, durch diese Löcher hindurch gerissen.

Das Melkerloch wird von Süden nach Norden durchquert und der Steig leitet dann direkt gut markiert in die Birnhorn Südwand. Auf Bänder, teilweise gesichert, geht es über kleine Steilstufen hinauf. Ca. 50 m unterhalb des Gipfels folgt man einem Band hinüber zum Westgrat und geht dann ostwärts über den Grat zum Gipfelkreuz.

 

Quelle: http://passauer-huette.de/

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über die 311 durch Weißbach hindurch und nach circa 4km rechts auf Parkplatz fahren.

Parken

Parkplatz direkt an der Bundesstraße 311.

Koordinaten

DD
47.503259, 12.780426
GMS
47°30'11.7"N 12°46'49.5"E
UTM
33T 332850 5263479
w3w 
///wasserkraft.deutlichen.netzen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Neben einer Trinkflasche empfehlen wir Bergschuhe, wärmende Kleidung und Regenschutz, Mobiltelefon, Sonnenbrille und Sonnenschutz (zB Kappe) sowie eine kleine Jause mitzunehmen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Johann Niederhauser
Tour ist landschaftlich sehr schön, in der Beschreibung wird aber zu wenig auf die Herausforderungen hingewiesen: Der Südanstieg ist sehr gut markiert, es gibt neben Gehgelände aber zahlreiche Kletterstellen (1-2) die für ungeübte sehr fordernd sind, weil keinerlei Versicherungen angebracht sind. Der Rückweg über das Kuchelnieder ist ausreichend versichert, die Bewertung des sehr schönen Klettersteiges mit A möchte ich angesichts der Steilheit anzweifeln und für die Begehung ein Klettersteigset empfehlen. Fazit: Personen ohne Klettererfahrung sollten den Steig über das Kuchelnieder sowohl im Auf-und Abstieg mit Klettersteigausrüstung begehen. Hans Niederhauser, AV Laakirchen
mehr zeigen
Gemacht am 15.09.2021
Foto: Johann Niederhauser, ÖAV Sektion Laakirchen
Foto: Johann Niederhauser, ÖAV Sektion Laakirchen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
8,9 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
2.027 hm
Abstieg
76 hm
Höchster Punkt
2.634 hm
Tiefster Punkt
672 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.