Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Weitwanderweg Etappentour

35 Walserweg Graubünden (23 Etappen)

Weitwanderweg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Graubünden Ferien Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Camaner Hütta
    / Camaner Hütta
    Foto: Nicole Kayser, Irene Schuler
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 250 200 150 100 50 km

Der Walserweg Graubünden folgt in 23 Tagesetappen (insgesamt 300 km) den Spuren der Walser in den Hochtälern Graubündens. Die Route verläuft auf historischen Wegen durch atemberaubende Natur- und intakte Kulturlandschaften. Den Wandernden bieten sich Einblicke in die Kultur der Walser und deren Geschichte.
mittel
295,1 km
101:33 h
16740 hm
17329 hm

Der Weg beginnt im Dorf San Bernardino. Über den gleichnamigen Pass kamen um 1270 die ersten Siedler aus dem Wallis und liessen sich im Rheinwald nieder. In Hinterrhein, Nufenen und Splügen erinnern die mächtigen Häuser noch heute an die Zeit der Säumer, waren doch der Splügenpass, der Safierberg wie auch der Passo del S. Bernardino und der Valserberg wichtige Nord–Süd-Verbindungen. Die Route führt durch historisch gewachsene Kulturlandschaften und typische Walserstreusiedlungen. Die Wanderzeit pro Etappe liegt zwischen 4 und 7 Stunden. Es bleibt genügend Zeit, die schöne Landschaft zu geniessen und zu entdecken. Alpine Übergänge verbinden die Hochtäler, entlang dem Weg trifft man auf frische Bergseen und geschützte Hochmoore, es geht durch artenreiche Alpwiesen und schattenspendende Arven- und Lärchenwälder. Diese imposanten Naturräume wechseln sich ab mit Zeugen der walserischen Weide- und Alpwirtschaft. Typische Schrägzäune aus Holz, durch die Sonne schwarzgebrannte Walserhäuser, Rundholzställe und regionale bauliche Unterschiede, wie die Steindächer in Vals oder die Holzschindeldächer im Safiental, machen den Reiz dieses Weitwanderwegs aus.

Bei einem gemütlichen Abendessen findet jede Wanderetappe ihren gelungenen Abschluss. Sei es in einem heute noch typischen Walserort/tal wie Hinterrhein, Vals, Safiental, Avers, St. Antönien oder Langwies oder in grossen Walser-Tourismus-Destinationen wie Davos, Arosa oder Klosters.

Der Weitwanderweg umfasst 23 Etappen, die sich auch als Ein- oder Zweitageswanderungen eignen. Bis auf die Etappenorte Ela Hütte und Carschinahütte sind alle Etappenorte mit dem Öffentlichen Verkehr erschlossen. 

Autorentipp

Wanderpauschalangebote mit Gepäcktransport unter www.walserweg.ch buchbar.

outdooractive.com User
Autor
Walservereinigung Graubünden
Aktualisierung: 26.06.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2838 m
Tiefster Punkt
668 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

35 Walserweg Graubünden

Weitere Infos zum Walserweg Graubünden

http://www.walserweg.ch/

Start

San Bernardino (1608 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.462262, 9.192058
UTM
32T 514747 5145428

Ziel

Brand (AT)

Hinweis

Wildruhezone Wanna: 20.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Nach San Bernardino
Mit der Bahn:
Ab Zürich nach Chur. Umsteigen nach Thusis. Ab Thusis mit dem PostAuto nach San Bernardino, http://www.sbb.ch

Mit dem Auto
A13 bis Thusis. Auto dort parken und mit dem PostAuto nach San Bernardino.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Irene Schuler, Walserweg Graubünden. In 23 Etappen vom Hinterrhein in den Rätikon. Rotpunktverlag Zürich, 3. komplett überarbeitete Neuauflage 2017, ISBN 978-3-85869-734-9. CHF 39.90. Das Buch kann direkt bei der Walservereinigung Graubünden (www.walserverein-gr.ch) oder über den Buchhandel bezogen werden.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
295,1 km
Dauer
101:33h
Aufstieg
16740 hm
Abstieg
17329 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 23 Etappen
25.04.2013
mittel Etappe 1
9,8 km
3:30 h
520 hm
500 hm
Von der Südseite ins erste Dorf am Hinterrhein.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 2
13,3 km
6:00 h
960 hm
1330 hm
Über den Valserberg von Hinterrhein nach Vals.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 3
13,1 km
5:30 h
1160 hm
720 hm
Von Vals über den Tomülpass nach Safien Turrahus.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 4
14,8 km
5:30 h
960 hm
790 hm
Wandern durch die Walser Streusiedlungen im Safiental.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 5
12,3 km
4:00 h
110 hm
1290 hm
Im Angesicht des mächtigen Piz Beverin.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 6
10,9 km
5:45 h
1490 hm
330 hm
Gute Kondition gefragt. Es geht "zoberscht uuf".
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 7
13,6 km
4:30 h
290 hm
1170 hm
Auf einem vergessenen Transitweg mit leichten Schritten ins Schams.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 8
13,8 km
4:30 h
780 hm
290 hm
Auf der alten Averserstrasse geht es nach Innerferrera. 
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 9
18,5 km
6:00 h
1140 hm
500 hm
Hinauf zur höchstgelegenen ganzjährig bewohnten Gemeinde in Europa: nach Juf.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 10
17,9 km
7:15 h
1310 hm
1450 hm
Aus dem Avers bis auf die Alp Flix. Eine lange Etappe in einer atemraubenden Landschaft.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 11
16,9 km
7:00 h
1320 hm
1040 hm
Anstregende, aber lohnende Etappe durch den Parc Ela zur Ela Hütte. 
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 12
9 km
3:00 h
50 hm
1270 hm
Absteigen ins Albulatal bis nach Filisur.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
26.03.2017
mittel Etappe 13
12,5 km
4:45 h
1000 hm
400 hm
Spektakuläre Aussichten und Abendteuer pur.
2
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 14
11,7 km
5:00 h
960 hm
730 hm
Schöner Aufstieg zur intakten Alpsiedlung Oberalp und durch Alpweiden hinauf auf die Fanezfurgga. 
1
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 15
15,4 km
6:00 h
860 hm
1120 hm
Bei dieser Wanderungen in den Davoser Seitentälern findet man Ruhe und Natur pur.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 16
14,9 km
6:00 h
1150 hm
950 hm
Ab Davos geht es  nach einem ersten Anstieg zur Stafelalp und weiter zum Übergang der Maienfelderfurgga. Wunderbarer Blick nach Arosa.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 17
13,3 km
5:00 h
620 hm
980 hm
Durch intakte Walsersiedlungen von Arosa ins Sapün und hinunter nach Langwies. 
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 18
6,8 km
3:00 h
680 hm
80 hm
Von Langwies Aufstieg ins Fondei bis zum Skihaus Casanna. 
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
26.03.2017
mittel Etappe 19
15,2 km
6:00 h
740 hm
1470 hm
Vom Skihaus Casanna über den Durannapass nach Klosters Platz.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 20
6,1 km
2:30 h
560 hm
90 hm
Eine entspannende kurze Wanderung von Klosters ins Schlappin nach und vor grossen Walserweg-Etappen.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
26.03.2017
mittel Etappe 21
16,4 km
6:30 h
1000 hm
1350 hm
Vom Schlappin hinauf zum Räschenjoch, wieder runter durchs Gafiatal nach St. Antönien Platz.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
27.03.2017
mittel Etappe 22
9 km
3:45 h
910 hm
100 hm
Mitten im Rätikon.
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
25.04.2013
mittel Etappe 23
20,1 km
7:00 h
570 hm
1770 hm
Von der Carschinahütte über die Grenze nach Österreich
von Nicole Kayser,   Graubünden Ferien
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.