Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike

Bike Arena Sauerland - SKS-Bike-Trail Sundern Nr. 46

· 13 Bewertungen · Mountainbike · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Sauerland-Radwelt e.V., Sauerland-Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Lajana Kampf, Sauerland-Radwelt e.V.
  • /
    Foto: Lajana Kampf, Sauerland-Radwelt e.V.
  • /
    Foto: Lajana Kampf, Sauerland-Radwelt e.V.
  • /
    Foto: Lajana Kampf, Sauerland-Radwelt e.V.
  • /
    Foto: Lajana Kampf, Sauerland-Radwelt e.V.
  • /
    Foto: Lajana Kampf, Sauerland-Radwelt e.V.
  • /
    Foto: Lajana Kampf, Sauerland-Radwelt e.V.
m 700 600 500 400 300 200 40 30 20 10 km

Bike Arena Tour 46
Rasante Downhills, knackige Anstiege, flowige Trails! Die Mountainbike-Strecke in Sundern ist eine sehr abwechslungsreiche Tour mit viel Landschaft. Insbesondere bietet sie einige anspruchsvolle Passagen mit Trailvergnügen, sowohl bergauf, als auch bergab. Perfekt für Genuss-Biker ohne sportlich unterfordert zu sein.

schwer
45,9 km
4:20 h
920 hm
919 hm

Vom Startpunkt „Stadtmarketing Sundern“ rollt man zunächst gemütlich über Asphalt aus der Stadt heraus. Am Ortsende von Seidfeld beginnt die Tour dann mit einem Anstieg zur Dörnholthausener Höhe, wo wir dann über das ehemalige Bergbaugebiet Bönkhausen den 2 Kilometer langen Anstieg zum Druberg erreichen. Entschädigt für die Höhenmeter wird man durch einen anspruchsvollen Downhill-Trail, der zur Endorfer Hütte führt und mit einer Durchquerung des Waldbaches endet.

Nun beginnt der 3 Kilometer lange Aufstieg in Richtung Wildewiese. Ein Downhill-Trail verbindet uns mit dem Wintersportort, der sich durch ein umfangreiches gastronomisches Angebot und eine exzellente Aussicht kennzeichnet. Außerdem ist hier Bergfest im wahrsten Sinne des Wortes. Denn einerseits ist hier der höchste
Punkt der Tour mit ca. 600 m ü. NN erreicht und außerdem ist die Hälfte der Strecke nun geschafft. Ein kurzer Abstecher zum 60 m hohen Schomberg-Turm lohnt sich insbesondere bei klarem Wetter. Die Fernsicht erlaubt dann Blicke bis zum Rhein-Weser-Turm 23 km, Astenturm 34 km oder dem Fernsehturm Bielefeld 95 km. Weiter geht es entlang des Sorpeberges auf schmalen Trails. Wer lieber auf guten Forstwegen unterwegs ist, hat hier die Möglichkeit, den Trails aus dem Weg zu gehen“. Nach dem „Sieben Wegekreuz“ folgt eine Strecke mit vielen schönen Aussichtspunkten. In einem Wechsel von Forstwegen und Singletrails führt die Tour nach Dörnholthausen.

Die Zivilisation hat uns wieder! Hinter dem Stockumer Sportplatz umrunden wir den Bergmer auf einem schönen Singletrail und kommen nach Stockum, das sich für eine ausgedehnte Rast anbietet. Über das ehemalige Segelfluggelände bei Seidfeld kommen wir nach einigem Auf und Ab zum Sendemasten. Von hier geht es über Wurzeltrails und technisch anspruchsvolle Abschnitte talwärts in Richtung Sundern zurück. Konzentration ist hier gefragt, sonst droht eventuell ein schmerzvoller Abgang. Vorbei an den Tennishallen erreichen wir wieder auf öffentlichen Straßen den Ausgangspunkt der Tour beim Rathaus. Wem die Tour unterwegs zu lang wird, kann sie in Endorfer Hütte, Wildewiese oder Stockum abkürzen und auf asphaltierten Wegen/Straßen zurück nach Sundern fahren.

Autorentipp

Die kleine Schleife über Wilde Wiese lohnt sich nicht nur für die Einkehrt auf der Hütte.
Profilbild von Lajana Kampf
Autor
Lajana Kampf
Aktualisierung: 29.05.2020
Schwierigkeit
S1 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
614 m
Tiefster Punkt
245 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung: Wir queren bei vielen Abfahrten Forstwege – hier bitte besonders auf Forstfahrzeuge und Wanderer etc. achten!

Weitere Infos und Links

www.bike-arena.de

Start

Sundern, Stadtmarketing/Tourist-Information (244 m)
Koordinaten:
DG
51.329315, 8.006741
GMS
51°19'45.5"N 8°00'24.3"E
UTM
32U 430798 5686915
w3w 
///getan.sämtlicher.durchqueren

Ziel

Sundern, Stadtmarketing/Tourist-Information

Wegbeschreibung

Diese Strecke beinhaltet einige Trails. Diese können aber über Forstwege umfahren werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Sundern ist über die Autobahn A 46 zu erreichen. Am günstigsten liegt die Ausfahrt Hüsten, von hier aus sind es nur knappe zwanzig Minuten Autofahrt über die Bundesstraße B 229 und die L 519 sind.

Parken

Im Zentrum von Sundern finden sie eine Vielzahl von Parplätzen. Aber auch entlang der Strecke gibt es immer wieder Wanderparkplätze, die als Ausgangspunkt genutzt werden können.

Koordinaten

DG
51.329315, 8.006741
GMS
51°19'45.5"N 8°00'24.3"E
UTM
32U 430798 5686915
w3w 
///getan.sämtlicher.durchqueren
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

 

 

Kartenempfehlungen des Autors

Mountainbike Kartenblatt Hochsauerland 7,00€ (zzgl. Versand- u. Verpackungskosten 2,50 €, Auslandssendungen 3,70 €)

Hier können Sie bestellen

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,9
(13)
Rotsch 74
15.07.2020 · Community
Hallo liebe MTB-Community. Hier meine Eindrücke vom 12.7.2020: Die Runde habe ich vom Skigebiet "Wildewiese" gestartet. Obacht: im Bereich "Wildewiese" verpasst man vom Forstweg aus schnell die Einstiege in schöne Single-Trail-Abschnitte, die wenige Meter parallel zum Forstweg im Wald verlaufen. Der echte Single-Trail-Anteil+Downhill der Tour beschränkt sich auf etwa 9 km aber diese sind schön zu fahren und es kommt Abenteuer-feeling auf - vielen Dank an die Erbauer und Genehmigungen! Nach den Wildewiesen-Trails mit mehrfachen Ein-/Ausstiegen beginnt ein weiterer schöner Single-Trail ab dem Sportplatz in Stockum, welcher einen Hügel mit Bergkapelle umrundet und in Stockum direkt an einem öffentlichen Pump-Track endet - das gibt Sonderpunkte für die Tour 46 :-) Mit ordentlich Schwung ist auch eine "Downhill-Passage" ab dem Funkturm kurz vor Sundern sehr interessant und vor allem die Abfahrt zur Siedlung Endorferhütte, die mit der netten Bachdurchfahrt des "Waldbaches" endet. Danach kommt ein sportlicher Anstieg auf Forstweg über den Alsenberg bis zu meinem Ausgangspunkt Wildenwiese. Die Aussicht und die Einkehrmöglichkeit am dortigen Skigebiet sind toll! Für eure Zeitplanung als Orientierung: Ich habe für die Runde etwa 3 Stunden, 20 Minuten benötigt (reine Fahrtzeit). Auf meinem GPS (und Google Earth import) waren es 47km und 1.200 Höhenmeter bergauf - daher geht die Beurteilung "schwer" in Bezug auf die Höhenmeter in Ordnung (für Touristikverhältnisse :-). Tipp: wem dieser Trail gefallen hat, sollte sich auch den öffentlichen Grenzkamm-Trail ab Willingen ansehen (ähnlich viel Single-Trail, technische Abfahrt und super tolle Aussichtspunkte). Viel Spaß
mehr zeigen
David Boy
12.07.2020 · Community
Die Tour war andschaftlich sehr schön. Leider war der Singletrail Anteil gering. Wir haben uns allerdings den letzten Berg gespart. Kann sein das es dort noch tolle Trails gab. Die Beschilderung fanden wir hervorragend überall waren gelbe Schilder mit einer 46 montiert. Tipp: Ab der Wilden Wiese nicht die Schleife fahren wenn man nicht umbedingt einkehren möchte, denn der Weg führt nach kurzem nicht interessanten Forstweg und einigen Höhenmetern wieder auf die Straße. Einfach auf der Karte nachschauen. Trotzdem vielen Dank für die Runde, wir hatten wegen der tollen Landschaft trotzdem ein schönes Erlebnis.
mehr zeigen
Sabine Austermann
09.05.2020 · Community
Wirklich tolle Tour, die Trails sind auch für „fortgeschrittene“ Anfänger gut zufahren. Die Beschilderung lässt aber wirklich zu wünschen übrig! Unbedingt mit Navi/GPS fahren
mehr zeigen
Samstag, 9. Mai 2020, 19:38 Uhr
Foto: Sabine Austermann, Community
Samstag, 9. Mai 2020, 19:38 Uhr
Foto: Sabine Austermann, Community
Samstag, 9. Mai 2020, 19:38 Uhr
Foto: Sabine Austermann, Community
Samstag, 9. Mai 2020, 19:38 Uhr
Foto: Sabine Austermann, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Samstag, 9. Mai 2020, 19:38 Uhr
Samstag, 9. Mai 2020, 19:38 Uhr
Samstag, 9. Mai 2020, 19:38 Uhr
Samstag, 9. Mai 2020, 19:38 Uhr
+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
S1 schwer
Strecke
45,9 km
Dauer
4:20h
Aufstieg
920 hm
Abstieg
919 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.