Tour hierher planen Tour kopieren
Tourenradfahren Top

Ahsewiesen - Naturerlebnisweg südlich von Lippborg

Tourenradfahren · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest e.V Verifizierter Partner 
  • Ahsewiesen
    / Ahsewiesen
    Foto: Natalia Jaworski, Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest e.V
m 400 300 200 100 7 6 5 4 3 2 1 km
Nasse Wiesen, große Überschwemmungsflächen – das ist das Feuchtwiesengebiet Ahsewiesen im westlichen Kreis Soest. Hier brütet eine der größten Populationen des Großen Brachvogels in Südwestfalen.

Von zwei Aussichtspunkten können Sie zahlreiche Vogelarten beobachten.

leicht
8 km
2:00 h
17 hm
17 hm
Das Naturschutzgebiet Ahsewiesen mit seinen Feuchtwiesen und Überschwemmungsflächen beherbergt eines der größten Brutvorkommen des Großen Brachvogels im Kreis Soest. Weitere typische Brutvogelarten sind Kiebitz, Löffelente, Zwergtaucher, Wasserralle, Rohrweihe, Wiesenpieper und Teichrohrsänger. Viele Zugvögel nutzen die im Winter und Frühjahr großflächig überschwemmten Grünlandflächen. Hierzu zählen Watvogelarten wie z. B. Bruchwasserläufer oder
Grünschenkel und Entenarten wie Spießente, Pfeifente oder Krickente.

Die artenreichen Glatthafer- und Feuchtwiesen bieten seltenen Pflanzenarten Lebensraum. Der Wiesen-Silau kommt auf den feuchteren, aber nicht nassen Wiesen vor, aber auch Filzige Segge, Bach-Nelkenwurz, Schmalblättriger Hornklee und Erdbeer-Klee wachsen hier.

Profilbild von Natalia Jaworski
Autor
Natalia Jaworski
Aktualisierung: 13.09.2016
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
79 m
Tiefster Punkt
67 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

In Heintrop, direkt neben dem Parkplatz des Vereinshauses, steht die restaurierte Windmühle Sändkers Mühle. Etwa fünf Kilometer östlich befindet sich im historischen Ortskern Kirchwelver ein schönes Heimatmuseum.

Start

Parkplatz in Heintrop am Vereinshaus neben dem Sportplatz (76 m)
Koordinaten:
DG
51.651358, 8.045784
GMS
51°39'04.9"N 8°02'44.8"E
UTM
32U 433985 5722693
w3w 
///empfehlen.sanft.taifun

Ziel

Parkplatz in Heintrop am Vereinshaus neben dem Sportplatz

Wegbeschreibung

Das Naturschutzgebiet Ahsewiesen kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden. Vom Parkplatz aus geht es in die Ortschaft Hultrop hinein. Dort biegen Sie in Höhe der Kornbrennerei Northoff Richtung Süden ab. Die Fahrradroute „Auenland“ führt Sie an beide Beobachtungsstellen. Im Osten des Gebietes steht ein neun Meter hoher Aussichtsturm, der einen fantastischen Rundblick auf das Schutzgebiet bietet. Über einen Wirtschaftsweg gelangen Sie zu der im Westen gelegenen Beobachtungshütte. Beide Beobachtungsstellen sind nur über Treppen zu erreichen. Der Weg zwischen ihnen führt entlang von Feuchtwiesen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Sie erreichen die Ahsewiesen über die B 475 südlich von Lippborg.

Adresse für Navigation: Heintroper Straße 2–3, 59510 Heintrop (Lippetal)
GPS (UTM): 32 U 433941, 5722711
Google-Koordinaten: 51.651352, 8.045058

Parken

Parkplatz an der B 475 in Heintrop (am Vereinshaus neben dem Sportplatz)

Koordinaten

DG
51.651358, 8.045784
GMS
51°39'04.9"N 8°02'44.8"E
UTM
32U 433985 5722693
w3w 
///empfehlen.sanft.taifun
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Ein Fernglas für die Vogelbeobachtung ist empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
17 hm
Abstieg
17 hm
Rundtour botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.