Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg Etappe

Rothaarsteig 5. Etappe: Vom Rhein-Weser-Turm nach Lützel

· 3 Bewertungen · Fernwanderweg · Siegen-Wittgenstein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ranger im Schwarzbachtal am Rothaarsteig
    / Ranger im Schwarzbachtal am Rothaarsteig
    Foto: Katharina Schwake, Sauerland Wanderdörfer
  • Die Ginsburg am Rothaarsteig
    / Die Ginsburg am Rothaarsteig
    Foto: Katharina Schwake, Rothaarsteigverein e.V. / Räther
  • Gillerbergturm am Rothaarsteig
    / Gillerbergturm am Rothaarsteig
    Foto: Katharina Schwake, Nokia
Karte / Rothaarsteig 5. Etappe: Vom Rhein-Weser-Turm nach Lützel
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Konventsaal Stift Keppel

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Die 5. Etappe des Rothaarsteig führt auf 19 km vom Rhein-Weser-Turm nach Lützel - vorbei am Panoramapark, Heinsberger Hochheide, dem Heinsberger Aquädukt, dem Dreiherrnstein (hier erreicht der Rothaarsteig das Siegerland), der Ginsburg, durch die Ginsberger Heide bis zum Giller.

mittel
18,4 km
5:04 h
396 hm
489 hm

Der 24m hohe Rhein-Weser-Turm ist der Startpunkt für die fünfte Etappe auf dem Rothaarsteig. Von der Aussichtsplattform genießt man einen schönen – Panoramablick über das Sauer- und Siegerland.

Vorbei am PanoramaPark Wildpark Sauerland geht es hinab in das Naturschutzgebiet Schwarzbachtal. Auf dem limnologischen Pfad im Schwarzbachtal erhalten Sie wissenswerte Einblicke in das Leben im und am Bachlauf. Im Sommer können Sie hier entlang des Weges Heidelbeeren sammeln und die rosa-weiß blühende Heide bestaunen. 

Durch das Naturschutzgebiet Haberg geht es nun hinauf auf die Heinsberger Hochheide mit einem reichen Wacholderbestand.

Am Rothaarsteig-Zubringer in Richtung Heinsberg liegt das Heinsberger Aquädukt. Der über das Aquädukt geführte Krenkelbach versorgt die darunter liegenden Fischteiche mit Wasser. Am Ende des Aquäduktes steht ein maßstabsgerechtes, in Kupfer getriebenes Geländemodell, bei welchem Sie selbst die Funktionsweise eines Aquädukts austesten können – Rothaarsteig goes Physikunterricht!

Am Dreiherrnstein trafen früher die Landesgrenzen von Nassau, Westfalen und Kurköln zusammen. Über die Oberndorfer Höhe ist es nicht mehr weit bis zur Quelle der Ferndorf, einem 24km langen Zufluss der Sieg. Durch die Ginsberger Heide geht es nun auf die Ginsburg zu. Im Jahr 1568 sammelte der in Dillenburg geborene Wilhelm von Oranien (Het Wilhelmus) hier seine Truppen für den Freiheitskampf. Die Ginsburg ist heute als Aussichtsturm ein beliebtes Ziel, nicht nur für Rothaarsteig-Wanderer.

Auf dem letzten Wegstück führt der Rothaarsteig zum Giller (653m) mit dem stählernen, 18 Meter hohen Gillerbergturm als Aussichtspunkt. Hier findet seit 1907 das größte Bergsportfest Deutschlands statt und seit 1991 steigt immer zu Pfingsten eines der größten Zeltfestivals Europas: KulturPur. Zielort der Etappe ist schließlich der Hilchenbacher Ortsteil Lützel.

Autorentipp

  • Rhein-Weser-Turm
  • Naturschutzgebiet Schwarzbachtal
  • Naturschutzgebiet Haberg
  • "Erlebnispunkt" Natur-Erlebniskarussel
  • Ginsburg
  • Giller und Ginsberger Heide
outdooractive.com User
Autor

Rothaarsteigverein e. V.

Aktualisierung: 05.03.2019

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
681 m
Tiefster Punkt
515 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rhein-Weser-Turm
Rothaarhütte
Zur Hahnenquelle
Hotel Restaurant Ginsberger Heide

Sicherheitshinweise

Informationen zu den Rettungstafeln am Rothaarsteig

Meist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen?

Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist der Rothaarsteig durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden.

Ausrüstung

Der Rothaarsteig führt über zahlreiche naturnahe Pfade abseits land- und forstwirtschaftlicher Wege. Daher ist wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk ein Muss für jede Wanderung. Wir möchten nämlich, dass Sie nicht nur „trocken” sondern auch „guten” Fußes den „Weg der Sinne” erleben.

Damit Sie für Ihre Wanderung auf dem Rothaarsteig gut ausgerüstet sind, haben wir online für Sie in unserem Rothaarsteig WanderLaden schönes, praktisches Wanderzubehör zusammengestellt. Hier finden Sie z.B. Wanderequipment und -bekleidung von unserem Premiumpartner Tatonka aber auch viele ausgefallene Ideen für daheim und unterwegs.

Schauen Sie einmal online unter shop.rothaarsteig.de vorbei. Bestimmt ist auch für Sie etwas passendes dabei!

Falls Sie bereits beim Kauf Ihrer Wanderausrüstung ein wenig Rothaarsteig-Flair spüren möchten, besuchen Sie doch eine der Karstadt Sports Filialen in Köln, Dortmund, Düsseldorf, Essen oder Münster. Hier können Sie ein Stück Rothaarsteig "live und in Farbe" erleben. 

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke:

Weitere Informationen zum Rothaarsteig erhalten Sie auf www.rothaarsteig.de sowie telefonisch an der kostenlosen Service-Hotline unter +49 2974 / 499 4163. 

Start

Rhein-Weser-Turm (669 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.072493, 8.198348
UTM
32U 443836 5658192

Ziel

Lützel

Wegbeschreibung

Rhein-Weser-Turm - Schwarzbachtal - Dreiherrenstein - Ferndorfquelle - Buchhelle - Ginsburg - Ginsberger Heide - Giller - Lützel

Öffentliche Verkehrsmittel

Lützel erreichen Sie mit der Bahnlinie RB93. Der Rhein-Weser-Turm ist leider nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln angebunden. Hier müssen Sie auf ein Taxi zurückgreifen was Sie nach Kirchhundem (Bus) oder Altenhundem (Bahn) bringt.

Es besteht die Möglichkeit sich von einem kostenpflichtigen Taxi entlang des Weges abholen zu lassen. Hotline: 22456
Zudem bieten die einzelnen Qualitätsbetriebe Rothaarsteig einen Shuttleservice für Sie und Ihr Gepäck an.

Eine kostenlose Fahrplanauskunft der Bahn erhalten sie unter der Telefonnummer: 0800/1507090 oder www.bahn.de

 

Anfahrt

Rhein-Weser-Turm:

Von Norden: A45 bis zur Ausfahrt 18 (Olpe) - links auf B54/ später B55 - B55 bis Bilstein - An der Ampel rechts - L715 Altenhundem - B517 Richtung Kirchhundem - L553 durch Würdinghausen und Oberhundem bis zum Rhein-Weser-turm

Von Norden / Westen: A4 bis Krombach - weiter auf B54 bis Fellinghausen - links auf B 508 bis Hilchenbach - Richtung Heinsberg - Über die Bergstarße zum Rhein-Weser-Turm

Von Süden: A45 bis Ausfahrt 23 (Wilnsdorf) - Rechts L722 bis Rudersdorf - Salchendorf - Deuz - Grissenbach - Nenkersdorf - L720 Benfe - Erndtebrück - Womelsdorf -Böhl - In Röspe links auf L553 zum Rhein-Weser-Turm

Lützel:

Von Süden: A45 bis Ausfahrt 23 Wilnsdorf - L722 bis Rudersdorf - links Rudersdorfer Straße bis Salchendorf - links nach Deuz - Grissenbach - Nenkersdorf -Walpersdorf - Eisenstraße bis Lützel

Von Nord-Westen: A45 Kreuz Olpe-Süd auf A4 bis Krombach - weiter auf B54 bis Kreuztal - B508 Richtung Dahlbruch - Hilchenbach - Lützel

Parken

Sowohl am Rhein-Weser-Turm als auch in Lützel stehen Ihnen kostenlose Wanderparkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Stefan Schultz 
16.08.2018 · Community
Eine relativ entspannte Tour in schöner Natur... Den Abstecher zur 'Neuen Rothaarhütte' sollte unbedingt machen. Dort kann man sich schön Ausruhe und etwas trinken und der Wirt hat die Hütte nach dem Brand toll wieder aufgebaut.
mehr zeigen
Schwarzbachtal
Schwarzbachtal
Foto: Stefan Schultz, Community
Foto: Stefan Schultz, Community
Christine Fischer
18.06.2018 · Community
Ginzburg
Foto: Christine Fischer, Community
C Guder
17.06.2014 · Community
Gemacht am 09.06.2014
Blick vom Gillerturm (653,5 m + 15 m üNN) zum Festivalgelände
Foto: C Guder, Community
Blick vom Turm der Ginsburg (587,6 m + 14 m üNN) Richtung Hilchenbach
Foto: C Guder, Community

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,4 km
Dauer
5:04 h
Aufstieg
396 hm
Abstieg
489 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.