Sprache auswählen
Community
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg Etappentour

Sauerland-Höhenflug: Qualitätswanderweg von Altena nach Korbach

· 2 Bewertungen · Fernwanderweg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sauerland-Stabil
    / Sauerland-Stabil
    Foto: Kerstin Berens, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Pfad
    Foto: Kerstin Berens, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Sauerland Höhenflug 360 Grad
    Video: Sauerland-Tourismus
  • / Ausblick vom Kohlberg
    Foto: Kerstin Berens, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Ausblick vom Kohlberg
    Foto: Kerstin Berens, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Burg Altena
    Foto: Kerstin Berens, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Ausblick vom Schombergturm über Wildewiese
    Foto: Kerstin Berens, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Wildewiese im Schnee
    Foto: Kerstin Berens, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Wildewiese im Schnee
    Foto: Kerstin Berens, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Korbach
    Foto: Kerstin Berens, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Wiesen
    Foto: Kerstin Berens, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Ranger Andreas auf der Blumenwiese
    Foto: Sabrinity, sabrinity.com
  • / Sauerland-Stabilstuhl in Hallenberg
    Foto: Klaus-Peter-Kappest, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Panoramatafel am Sauerland-Höhenflug
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Sauerland-Tourismus e.V.
m 1000 800 600 400 200 180 160 140 120 100 80 60 40 20 km

Der, durch den Deutschen Wanderverband zertifizierte, Sauerland-Höhenflug verläuft von Altena und Meinerzhagen bis ins hessische Korbach quer durch den naturpark Sauerland Rothaargebirge. 250 faszinierende, sportliche und eindrucksvolle Kilometer warten darauf entdeckt zu werden.

schwer
191,6 km
48:00 h
5200 hm
5000 hm

Sauerland-Höhenflug: Nur Fliegen ist schöner

Der Fernwanderweg führt durch 19 Städte und Gemeinden und verbindet auf seinen einzelnen Etappen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Inszenierungen und Naturbesonderheiten miteinander.

Naturfreunde können sich in den tiefen Wäldern, in den Hochmooren an den Hängen des Ebbegebirges, in den ausgedehnten Weideflächen des Uplandes, in der Hochheide auf dem Kahlen Asten oder in den Bergwiesen des europäischen Vogelschutzgebietes Medebacher Bucht auf faszinierende Naturerlebnisse freuen.

Der Sauerland-Höhenflug bietet aber weitaus mehr als faszinierende Landschaften und herrliche Naturidylle. In den Ortschaften am Sauerland-Höhenflug lebt die Kultur- und Industriegeschichte heute ebenso weiter wie die traditionelle bäuerliche Betriebsamkeit. Museen laden zur Besichtigung ein, zum Kennenlernen von Geschichte, Industrie und Handwerk der Region.

Lebensfreude und Kraft tanken auf dem Sauerland-Höhenflug – dafür sorgen vor allem die unvergleichlichen Fernblicke. Ob von den Höhen rund um Altena, von der Hunau oder dem Kahlen Pön bei Düdinghausen, ob von dem Quitmannsturm bei Neuenrade, dem Schombergturm bei Wildewiese, dem Turm auf dem Kahlen Asten bei Winterberg, dem Heidkopfturm bei Hallenberg oder dem Georg-Viktor-Aussichtsturm bei Korbach, überall wird der Wanderer belohnt mit zahlreichen Panoramablicken!

Und wer dabei seinen Blick schweifen lässt über Berge und Täler, über idyllisch eingebettete Dörfer, über Wälder, Wiesen, Bäche, Flüsse und Seen, dem wird bewusst: Nur Fliegen ist schöner!

Autorentipp

Direkt am Start der Wanderung sollte man den neuen Erlebnisaufzug zur Burg Altena nicht verpassen. Entlang des Weges stehen immer wieder Türme, die eine herrliche Aussicht bieten, so wie der Quitmannsturm in Neuenrade, der Schombergturm bei Wildewiese oder der Heidkopfturm in Hallenberg.

Profilbild von Kerstin Berens
Autor
Kerstin Berens
Aktualisierung: 16.04.2020

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kahler Asten, 838 m
Tiefster Punkt
Altena, 175 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Burg Altena

Sicherheitshinweise

Informationen zu den Rettungstafeln am Sauerland-Höhenflug

Meist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen?

Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist der Sauerland-Höhenflug durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden.

Weitere Infos und Links

www.sauerland-hoehenflug.de

www.sauerland.com

Service-Hotline des Sauerland-Höhenflugs: 02974 - 202 199

Start

Altena, Burg Altena (211 m)
Koordinaten:
DG
51.298649, 7.675311
GMS
51°17'55.1"N 7°40'31.1"E
UTM
32U 407646 5683869
w3w 
///abfrage.treue.küche

Ziel

Korbach, Eisenberg

Wegbeschreibung

Altena - Neuenrade - Altenaffeln - Wildewiese - Wenholthausen - Bad Fredeburg - Altastenberg - Hallenberg - Medelon - Küstelberg - Düdinghausen - Korbach

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nach Altena:

Mit der Bahn über die Ruhr-Sieg-Strecke (Hagen–Siegen) bis Bahnhof Altena. Der ausgeschilderte Zugangsweg führt Sie vom Bahnhof aus in wenigen Minuten zum Eingangsportal auf der Burg Altena.

Nach Korbach:

Hier bestehen Anschlüsse zum ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe und zum Bahnhof Brilon-Wald. Der Zugangsweg beginnt in der historischen Altstadt von Korbach und bringt Sie nach 4,5 km zum Eingangsportal auf den Eisenberg.

Anfahrt

Nach Altena:

Altena erreichen Sie aus nördlicher Richtung über die A 46, Ausfahrt Iserlohn/Oestrich und dann weiter über die B 236. Reisen Sie aus südlicher Richtung an, dann folgen Sie der A 45 bis zur Ausfahrt Lüdenscheid. Über die L 530 und die B 236 erreichen Sie Altena.


Nach Korbach:

Den Einstiegspunkt Korbach können Sie aus nördlicher Richtung über die A44, Ausfahrt Diemelstadt und dann über die B 252 erreichen. Aus südlicher Richtung folgen Sie der A 485 bis zum Gießener Nordkreuz, über Marburg und Frankenberg gelangen Sie nach Korbach.

Parken

In Altena:

Auf dem Parkplatz „Langer Kamp“ an der Lenneuferstraße. Von hier führt ein schwarz markierter Zugangsweg zur Burg Altena.

 

In Korbach :

Direkt auf dem Wanderparkplatz am Eisenberg.

Koordinaten

DG
51.298649, 7.675311
GMS
51°17'55.1"N 7°40'31.1"E
UTM
32U 407646 5683869
w3w 
///abfrage.treue.küche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Standpunkt Verlag (Hrsg.) (2017): Erlebnis-Wanderführer Sauerland-Höhenflug. Standpunkt-Verlag. ISBN 9783942309370, 14,90 €

Kartenempfehlungen des Autors

Entlang des gesamten Sauerland-Höhenfluges liegen Ortswanderkarten von Müller&Richert vor, die in den Touristinformationen bestellt werden können.

Ausrüstung

Keine besondere Ausrüstung erforderlich, festes Schuhwerk, Regenschutz und Proviant wird empfohlen.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Profilbild
mohr theo
05.07.2017 · Community
Ich bin damals den Höhenflug abgelaufen ohne Zeitdruck. Fast jeder Lauf ein genuß. Habe mich auch schon mal verlaufen, wo mich dann jemand netter Weise wieder an dei Strecke gefahren hat. Meine Frau hat mich betreut und kamen auf eine Fahrleistung von 1200 km. Bin aus dem Westerwald, arbeite in Hemer und bin in Altena gestartet. Landschaftlich ist der Höhenflug mindestens genauso schön wie der Rothaarsteig. Einige Streckenpunkte sollten besser makiert sein. Von Wenholthausen nach Fredeburg hat mir am besten gefallen.
mehr zeigen
Gemacht am 15.08.2013
Landhotel Sauerländer Hof Walter Beckmann
14.07.2014 · Community
Gemacht am 14.07.2014
Walter & Mathilde Beckmann
Foto: Landhotel Sauerländer Hof Walter Beckmann, Community

Fotos von anderen

Walter & Mathilde Beckmann

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
191,6 km
Dauer
48:00h
Aufstieg
5200 hm
Abstieg
5000 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 11 Etappen
leicht Etappe 1
16,6 km
5:30 h
461 hm
302 hm
Herrliche Fernsichten, verschlungene Pfade, zahlreiche Naturbesonderheiten erwarten Sie auf der ersten Etappe vom Einstiegsportal an der Burg ...
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
leicht Etappe 2
10,9 km
3:15 h
293 hm
272 hm
Von Neuenrade - Wilhelmshöhe bis nach Altenaffeln führt diese abwechslungsreiche 11 km lange Etappe durch den Naturpark Homert. Das übergroße und ...
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
mittel Etappe 3
18,8 km
6:00 h
585 hm
359 hm
Durch Wiesen und Felder führt der Sauerland-Höhenflug auf dieser 19 km langen Etappe von Altenaffeln zuerst bis in das Bergbau-Dörfchen Hagen.
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
mittel Etappe 4
18,5 km
5:08 h
323 hm
646 hm
Diese 18,5 Kilometer lange Etappe quer durch den Naturpark Homert beginnt in dem Höhendorf Wildewiese, das nicht nur ein Wanderparadies ist, ...
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
schwer Etappe 5
22,3 km
6:35 h
712 hm
537 hm
Diese Etappe durch den Naturpark Homert beginnt in dem schönen Örtchen Wenholthausen und begeistert durch fantastische Panoramaausblicke über das ...
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
mittel Etappe 6
18,9 km
5:42 h
665 hm
357 hm
Diese Etappe ausgehend von dem schmucken Fachwerkdorf Bad Fredeburg führt über den 815 m hohen Hunau-Rücken. In dem Naturschutzgebiet Hunau warten ...
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
schwer Etappe 7
24,1 km
4:22 h
543 hm
920 hm
Die Etappe von Altastenberg bis Hallenberg auf dem Sauerland-Höhenflug besticht durch fantastische Aussichten, unberührte Natur und stille Pfade.
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
mittel Etappe 8
17,4 km
3:42 h
503 hm
517 hm
Durch die Medebacher Bucht, die aufgrund ihrer hohen Sonnenstunden als „Toskana des Sauerlandes“ bezeichnet wird, führt diese insgesamt 17 ...
2
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
schwer Etappe 9
13,6 km
3:05 h
443 hm
156 hm
Die Etappe ausgehend von Medelon führt zuerst durch das schöne Orketal, das Teil des FFH-Gebietes Medebacher Bucht und damit Heimat vieler seltener ...
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
Karte / Sauerland-Höhenflug: Von Küstelberg nach Düdinghausen
mittel Etappe 10
15,7 km
3:09 h
347 hm
530 hm
Die Strecke startet im idyllisch gelegenen Höhenort Küstelberg an der Heidenstraße. Der Weg führt durch ein wild-romantisches Naturschutzgebiet ...
2
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
leicht Etappe 11
14,3 km
2:37 h
276 hm
336 hm
Die Etappe beginnt in dem Höhendorf Düdinghausen. Schmucke Fachwerkhäuser, faszinierende Steinbrüche, ein historischer Kreuzweg und ein herrlicher ...
5
von Kerstin Berens,   Sauerland-Tourismus e.V.
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.