Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Ginsterkopf-Tour Olsberg-Bruchhausen

Wanderung · Brilon-Olsberg · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Brilon Olsberg GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Feuereiche bei Bruchhausen
    / Feuereiche bei Bruchhausen
    Foto: Mechthild Funke, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • Feuereiche
    / Feuereiche
    Foto: Mechthild Funke, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • /
    Foto: Mechthild Funke, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • Borberg Kapelle  Foto Rothaarsteig e.V.
    / Borberg Kapelle Foto Rothaarsteig e.V.
    Foto: Mechthild Funke, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • Brilon und Olsberg
    / Brilon und Olsberg
    Foto: Mechthild Funke, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • Borberg Wallanlage
    / Borberg Wallanlage
    Foto: Mechthild Funke, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • Blick vom Feldstein
    / Blick vom Feldstein
    Foto: Mechthild Funke, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • / Rothaarsteig Foto: Rothaarsteig e.V.
    Foto: Mechthild Funke, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • / Aussicht von den Bruchhauser Steinen ( Foto Kappest)
    Foto: Mechthild Funke, Tourismus Brilon Olsberg GmbH

Eine Panoramatour mit Anspruch! Es geht "bergan" und bietet wunderbare Panoramablicke über die Sauerländer Waldkulisse.

Olsberg Touristik ist der Ausgangspunkt - Borbergs Kirchhof-Schusterknapp-Ginsterkopf-Feuereiche-Bruchhauser Steine( als Abstecher)-Europagolddorf Bruchhausen.... also mehr Höhepunkte kann man auf einer Wanderung kaum antreffen.

geöffnet
schwer
12,9 km
4:00 h
392 hm
270 hm

Von der Olsberg Touristik geht es über den Zuweg des Rothaarsteigs direkt auf dem Rothaarsteig( mit dem "liegenden R" ausgewiesen) Über den Borberg mit der Wallanlage aus karolinischer Zeit und Kapelle aus dem Jahr 1924 führt der Weg weiter über die Panoramavariante Ginsterkop mit beeindruckender Aussicht.

Weiter an der Feuereiche vorbei, über die ausgezeichneten Wege des Rothaarsteigs, unterhalb der Bruchhauser Steine- dem nationalen Naturmonument , ins Europagolddorf Bruchhausen. Die Bruchhauser Steine können über das Info-Cente erwandert werden. Es handelt sich hierbei um ein Stiftungsgebiet, dass für Besucher nur nach der Entrichtung des Eintritts erlebbar sind.

Die vier Felsen werden auf 340 Mio. Jahre geschätzt. Auch Reste einer alten Befestigungsanle sind erhalten geblieben. Vom 45 m hohen Feldstein kann ein besonderer Fernblick genossen werden.

Im Golddorf Bruchhausen kann nach einer kleiner Einkehr das Schloss von Außen bewundert werden.

Es besteht nun die Möglichkeit, mit dem Bus (S30/R31) stündlich nach Olsberg zurück zu fahren oder über den Wanderweg(Raute) nach Olsberg zurück zu wandern. ( ca. 8 km)

Autorentipp

Der Besuch der Bruchhauser Steine lohnt sich! Nehmen Sie den Weg durch das Info-Center.

outdooractive.com User
Autor
Mechthild Funke
Aktualisierung: 04.03.2019

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
657 m
Tiefster Punkt
329 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Klippen am Ginsterkopf sind sehr anspruchsvoll zu erwandern.

Ausrüstung

Auf jedem Fall ist festes Schuhwerk erforderlich. Nicht so sicheren Wanderern sind Wanderstöcke zu empfehlen. Auch eine Wasserflasche sollte mitgenommen werden.

Weitere Infos und Links

www.brilon-olsberg.de  www.rothaarsteig.de  www.sauerland.com

Start

Olsberg Touristik, Ruhrstrasse 32, 59939 Olsberg (329 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.354520, 8.486361
UTM
32U 464233 5689375

Ziel

Olsberg Bruchhausen oder wahlweise auch Olsberg

Wegbeschreibung

Von der Olsberg Touristik geht es über den Rothaarsteig auf den Borbergs Kirchhof. Über gut ausgezeichnete Wanderwege, in diesem Fall dem Rothaarsteig mit dem "liegendem R" über den Schustersknapp auf die Ginsterköpfe. Dort kann der 360° Ausblick genossen werden. Nun an der Feuereiche vorbei ins Golddorf Bruchhausen. Wahlweise mit dem Bus nach Olsberg zurück oder über den Rauten-Wanderweg das letzte Teilstück ( ca. 8 km) auch noch per Pedes.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zug: Anreise über DB Bahnhof Olsberg ( Strecke Hage-Kassel) oder Bahnhof Bigge ( Strecke Dortmund Winterberg) www.bahn.de

Anfahrt

Mit dem PKW: von Norden A33 bis Wünnenberg-Haaren

von Süden A44 Marsberg

von Westen A 44 Werl

von Osten A44 Marsberg

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeit an der Touristik, Ruhrstr. 32, 59939 Olsberg

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rothaarsteig e.V. bietet einige Bücher zum Thema "Rothaarsteig-Wandern" an. Diese sind erhältlich über die Internet-Seite.

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Brilon&Olsberg und Wanderkarte Rothaarsteig


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,9 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
392 hm
Abstieg
270 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Rundtour kulturell / historisch geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.