Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Paradies und Weltcupschanze / Willingen (W1) (Qualitätstour)

· 2 Bewertungen · Wanderung · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourist-Information Willingen Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Tourist-Information Willingen, Tourist-Information Willingen
  • /
    Foto: Tourist-Information Willingen, Skiclub Willingen e.V.
  • /
    Foto: Tourist-Information Willingen, Tourist-Information Willingen
  • /
    Foto: Tourist-Information Willingen, Tourist-Information Willingen
  • /
    Foto: Tourist-Information Willingen, Tourist-Information Willingen
  • /
    Foto: Tourist-Information Willingen, Tourist-Information Willingen
  • /
    Foto: Tourist-Information Willingen, Tourist-Information Willingen
  • /
    Foto: Tourist-Information Willingen, Abenteuergolf Willingen
  • /
  • /
    Foto: Sauerland-Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Stephanie Rieger, GrimmHeimat NordHessen
  • / Große Grube
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Abenteuergolf am Viadukt in Willingen
    Foto: Pascal Pfarr, GrimmHeimat NordHessen
  • /
    Foto: Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Wegweiser an der Großen Grube
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
400 600 800 1000 m km 2 4 6 8 10

Vom Besucherzentrum aus wandern Gäste ins romantische Strycktal – und vorbei an der größten Großschanze der Welt. Beeindruckend ist der Blick auf die berühmte Willinger Mühlenkopfschanze: Alljährlich ist sie Schauplatz des Weltcup-Skispringens und vielen Menschen aus dem Fernsehen bekannt. Von dort aus verläuft der Weg durch Tannen- und Mischwald bis zum „Paradies“. Wanderer genießen auf der Tour traumhaftschöne Landschaft, junge, naturbelassene Bachläufe und himmlische Ruhe.
mittel
10,6 km
2:59 h
214 hm
214 hm
Der Wanderweg führt u. a. am Naturschutzgebiet "Grebensteine" entlang. Am Osthang des "Mühlenkopf", in unmittelbarer Nähe der Skisprungschanze, befindet sich ein seltener Schluchtwald mit einer besonderen urwaldartigen Vegetation. Wegen der großen Gesteinsbrocken wird das steile Gebiet auch als Blockhaldenwald bezeichnet. Auf Felsen aus grauem Tonschiefer, die von zahlreichen kleinen Quellen durchrieselt werden, wachsen Sommerlinden, Bergulmen und Bergahorne. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit und die niedrigen Temperaturen ergibt sein ein montanes Klima, in dem in einer Krautschicht viele alpine Pflanzen gedeihen.

Auf dem Waldlehrpfad unternehmen Sie eine Entdeckungsreise in den Wald und Sie erfahren vieles über die Entwicklung der Waldtypen, Waldameisen, Bäume, die Köhlerei, sowie über das Leben im Totholz.

Autorentipp

Besichtigen Sie die "Mühlenkopfschanze", die größte Großschanze der Welt (nur Flugschanzen sind größer), und genießen Sie einen grandiosen Blick vom Anlaufturm über die imposante Skisprunganlage und die Uplandberge. Treffpunkt Fanshop des Skiclub Willingen im Auslauf der Schanze.
outdooractive.com User
Autor

Tourist-Information Willingen

Aktualisierung: 02.04.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
763 m
Tiefster Punkt
552 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes, möglichst hohes Schuhwerk, angemessene Wetterkleidung.

Start

BZ - Besucherzentrum Willingen, Am Hagen 10, Uplandsteig-Wandertafel (596 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.290513, 8.611550
UTM
32U 472913 5682203

Ziel

BZ - Besucherzentrum Willingen, Am Hagen 10, Uplandsteig-Wandertafel

Wegbeschreibung

Start  in der Straße "Am Hagen", am Lagunenbad links herum über den Parkplatz. Am Eisenbahneinschnitt rechts ab Richtung Viadukt, dort sehr steil hinunter (Rutschgefahr bei Nässe/Schnee). Unterhalb des Viadukts am Abenteuer-Golfplatz vorbei, eine Straße queren und weiter geradeaus zum Ortsteil Stryck. Vorbei am Wassertretbecken und Stryckteich, und genießen Sie das Plätschern der Itter. Im Stryck am "Gutshof Itterbach" und an der "Stryckmühle" vorbei bis zur größten Großschanze der Welt. Nunmehr neu ab dem Skispringen Ende Januar 2014 mit einer festinstallierten Flutlichtanlage versehen sowie mit modernem Juryturm. Weiter geht es durch das romantische Strycktal (was im keltischen Sprachgebrauch langes, enges Tal bedeutet), am Naturschutzgebiet "Grebensteine" vorbei bis zum so genannten Waschkump. Ab jetzt führt der Weg ca. 1,5 km aufwärts im Tal der Hermecke und mithin durch das "Paradies". Noch vor der Kammhöhe in rund 780 m biegt man rechts ab zum Rückweg durch Fichten- und Mischwald. Nach gut 3 km erreicht man wieder die Mühlenkopfschanze, diesmal aber oben am Anlaufturm. Weiter führt uns der Weg talwärts, nach einer scharfen Rechtskurve biegt er dann links ab auf den schmalen Waldlehrpfad. Vorbei am "Kohlenmeiler" und an  interessanten bebilderten Einblicken in die heimische Natur. Unterhalb des Wildparks sieht man Willingen  im Tal liegen und das schöne Bergpanorama drumherum.

Anfahrt

PKW-Anfahrt bis Parkplatz am Besucherzentrum in Willingen (Upland)

Parken

Am Besucherzentrum / Lagunenbad
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
John Schellingerhout
28.08.2019 · Community
Zeer fijne wandeling
mehr zeigen
John Schellingerhout
28.08.2019 · Community
Zeer mooie wandeling
mehr zeigen
Guido Haines
18.07.2017 · Community
Vom Stryktal durch das Paradies 🏝 eine be-sinnliche Tour mit vielen Schmetterlingen und anderen Naturerlebnissen. Nach dem Schanzenanlauf nicht mehr ganz so schön.
mehr zeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
2:59 h
Aufstieg
214 hm
Abstieg
214 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.