Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking trail

Briloner Kammweg (Etappe von Brilon über den Ginsterkopf nach Willingen)

· 1 review · Hiking trail · Brilon · open
Responsible for this content
Tourismus Brilon Olsberg GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Aussicht Kammweg
    / Aussicht Kammweg
    Photo: Dominik Andreas, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • Borberg
    / Borberg
    Photo: Dominik Andreas, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • Hiebammen Hütte
    / Hiebammen Hütte
    Photo: Dominik Andreas, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • /
    Photo: Sauerland-Tourismus e.V.
  • Propsteikirche
    / Propsteikirche
    Photo: Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH
  • /
    Photo: Briloner Bauernladen
  • /
  • /
  • / Kyrill Tor
    Photo: BWT GmbH
  • / Parkplatz Bürgerwald
    Photo: Dominik Andreas, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • /
    Photo: Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Ginsterkopf
    Photo: Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH
  • /
  • /
  • /
  • /
    Photo: Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Aussichtspunkt Feldstein
    Photo: Biologische Station Hochsauerlandkreis
  • /
  • /
    Photo: Rothaarsteigverein
  • / Youtube Video
    Video: BWTBrilon
  • / Wanderwegzeichen Briloner Kammweg
    Photo: Tourismus Brilon Olsberg GmbH
300 450 600 750 900 m km 5 10 15 20 25 Historische Innenstadt Brilon Tourismus Brilon Olsberg GmbH Naturschutzgebiet Drübel Brilon Möhnequelle Brilon Hiebammen-Hütte Brilon Kapelle Borberg St. Antonius Bildstock Brilon Ginsterkopf bei Brilon-Wald Die Bruchhauser Steine

27 km lange Etappe von Brilon nach Willingen.

open
difficult
27.1 km
7:57 h
641 m
503 m

Seinen Anfang hat der Briloner Kammweg, wie auch der Rothaarsteig, am Marktplatz in Brilon. Schöne Fachwerkhäuser im westfälischen Stil, das Rathaus mit seiner barocken Fassade und der gotisch-wuchtige Turm der Propsteikirche St. Petrus und Andreas bilden den Rahmen für die ersten Kilometer stadtauswärts. Die Möhnequelle wird gemeinsam mit dem „Weg der Sinne“ passiert, eine erste Welle des sauerländischen Hügelmeeres gemeistert und zur Hiebammenhütte abgestiegen.
Spätestens hier kehrt Ruhe ein. Kurz darauf ist Borbergs Kirchhof erreicht. Auf der weiten Lichtung inmitten einsamer Buchenhochwälder bilden die frühmittelalterliche Ringwallanlage, die Ruinen der einstigen Kirche und die Kapelle am Rand des Felsplateaus ein seltsam anmutendes Ensemble.

Vom kleinen Vorplatz der Borbergskapelle aus dem Jahr 1925 bietet sich ein schöner Blick hinab ins Tal der Ruhr und nach Olsberg. Angenehme Waldwege leiten zum Bildstock des hl. Antonius und zum Schusterknapp. Nun geht es über relativ steile Anstiege hinauf auf den Habberg und den Ginsterkopf. Belohnt wird man mit wirklich fantastischen Aussichten.  Wer nicht so hoch hinaus möchte, der kann am Fuße der Berge weiterlaufen.
Kurz vor der Feuereiche treffen sich beide Varianten wieder. Sie dokumentiert in beeindruckenden Bildern aus unterschiedlichen Materialien die Menschheitsgeschichte im Zusammenspiel mit dem Energieträger Holz. Auf der Wasserscheide zwischen den beiden wichtigsten deutschen Wasserstraßen Rhein und Weser stehend dient sie als Mahnmal und Symbol für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur.

Ein Abstecher führt zu den nahen Bruchhauser Steinen, vier gewaltigen, bis zu 90 Meter hohen Porphyrfelsen. Der Kammweg führt an dem Bundesgolddorf Bruchhausen vorbei, hoch zum Richtplatz und weiter runter zum Willinger Bahnhof.

 

Author’s recommendation

Fantastische Aussicht hinter der Kapelle auf dem Borberg.

outdooractive.com User
Author
Dominik Andreas
Updated: October 02, 2018

Quality route according to "Wanderbares Deutschland"
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
761 m
Lowest point
427 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Tourismus Brilon Olsberg GmbH
Historische Innenstadt Brilon
Hiebammen-Hütte Brilon
Brockmann´s Hütte

Safety information

Die Route über den Ginsterkopf/Habberg erfordert schon einiges an Trittsicherheit und Kondition. Wer dies umgehen möchte bleibt auf dem X2.

Equipment

Festes Schuhwerk

Tips, hints and links

www.tourismus-brilon-olsberg.de

Start

Brilon Marktplatz (453 m)
Coordinates:
Geographic
51.395516, 8.567888
UTM
32U 469937 5693897

Destination

Willingen Bahnhof

Turn-by-turn directions

Marktplatz Brilon - NSG Drübel - Briloner Bürgerwald - Hiebammen Hütte - Borberg - Schustersknapp - Habberg - Ginsterkopf - Feuereiche - Bruchhauser Steine - Richtplatz - Willingen

 

Public transport

Public transport friendly

DB-Bahnhöfe:
Brilon-Stadt Bahnhof
Willingen (Upland) - Bahnhof

Bushaltestelle: Brilon, Markt

www.rlg-online.de

Getting there

Anfahrt
aus westlicher Richtung:
A1 bis Autobahnkreuz Dortmund/Unna - dann A44 bis Autobahnkreuz Werl - dann
A445/A46 bis Autobahnende Bestwig-Velmede und weiter auf B7 bis Brilon

aus nördlicher Richtung:
Hannover - A2 bis Autobahnkreuz Bielefeld - A33 bis Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren
und weiter auf der B480 bis Brilon

aus östlicher Richtung:
A44 Kassel bis Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren und weiter auf die B480 bis Brilon oder Abfahrt Anschlußstelle Marsberg und weiter auf die B7 bis Brilon

aus südlicher Richtung:
bis Kassel und weiter auf die A44 bis Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren oder Abfahrt an der Anschlußstelle Marsberg und weiter auf die B7 bis Brilon

Parking

Gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten direkt rund um den Marktplatz Brilon. Ansonsten kostenlose Parkplätze am Kreishaus/Polizei.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wanderkarte Brilon Olsberg ISBN: 978-3-86636-919-1

Author’s map recommendations

Wanderkarte Brilon Olsberg ISBN: 978-3-86636-919-1


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

4.0
(1)
Fabian Schmick
August 23, 2017 · Community
Sehr schöne Tour, gut beschildert und vielerlei Rastmöglichkeiten. Wie in der Autorenbeschreibung steht, kann ich die Sicherheitshinweise für Ginsterkopf/Habberg bestätigen. Zudem erfordert der Aufstieg entlang des Langenberges an einigen Stellen ebenfalls Trittsicherheit. Hier sollte man sich aufjedenfall Zeit nehmen.
show more
Done at August 22, 2017
Photo: Fabian Schmick, Community
Photo: Fabian Schmick, Community
Photo: Fabian Schmick, Community
Photo: Fabian Schmick, Community
Photo: Fabian Schmick, Community

Photos of others

+ 1

Status
open
Reviews
Difficulty
difficult
Distance
27.1 km
Duration
7:57 h
Ascent
641 m
Descent
503 m
Public transport friendly Multi-stage tour Scenic With refreshment stops Cultural/historical value Summit route Geological highlights Faunistic highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.