Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Tourenradfahren

Radeln auf den Spuren des Anröchter Grünsandstein!

Tourenradfahren · Sauerland
Logo Sauerland-Tourismus e.V.  - Destinations
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V. - Destinations Verifizierter Partner 
  • Radeln macht einfach Spaß
    / Radeln macht einfach Spaß
    Foto: Bender, wfg/Kreis Soest
  • /
    Foto: Bender, wfg/Kreis Soest
  • /
    Foto: Gemeinde Anröchte, Sauerland-Tourismus e.V. - Destinations
m 400 300 200 100 40 35 30 25 20 15 10 5 km
Auf dem Rundkurs durch die Gemeinde Anröchte stößt der Fahrradfahrer immer wieder auf außergewöhnliche Kunstwerke. Heimische und überregional bekannte Künstler haben die Skulpturen aus dem bekannten heimischen Anröchter Grünsandstein geschaffen.
42,2 km
2:59 h
404 hm
404 hm
Ausgehend vom Ortskern Anröchte, in dem interessante Grünsandstein- Skulpuren zu besichtigen sind, geht es in Richtung Nord-Westen nach Klieve. Hier wird man durch einen Obelisken aus Anröchter Grünsandstein begrüßt. Neben diesem Kunstwerk von Jo Kley steht eine Aussichtsplattform, von der man eine gute Fernsicht über die Soester Börde und einen imposanten Blick in einige Anröchter Steinbrüche hat. Am Ortsausgang stößt man auf die Kliever Mühle, ein historisches Bauwerk, das von einem kleinen Park umrahmt ist. Die dort angeordneten Grünsandsteinspitzen bilden das „Sternbild Orion“. Die „Raben von Klieve“ bewachen die Kunstwerke… Weiter geht’s in westlicher Richtung nach Schmerlecke, vorbei an der Schmerlecker Windmühle und dann nach Süden in Richtung Altengeseke. Prägend ist das überwiegend ackerbaulich genutzte Tal der Wiemecke. Die Tour führt dann ins Dorf Altenmellrich, das bereits mehrmals vordere Plätze im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden / Unser Dorf hat Zukunft“ belegte. Nun geht es sportlich über die Haar an der Ortschaft Waldhausen vorbei nach Belecke. Von dort aus führt der Rundweg über die Haar zurück in Richtung Effeln.
Kurz vor dem Ort trifft man auf den Erlebnispunkt „Zur Haar“. Bei gutem Wetter bekommt man einen atemberaubenden Blick bis zu den Beckumer Bergen, den Ausläufern des Teutoburger Waldes. Ab da „rollt“ man bis in die Ortschaft Eff eln. Die letzte Etappe führt durch das Pöppelschetal, hier bietet der große Bestand an seltenen Tieren und Pfl anzen ein besonderes Naturschauspiel. Nach einem letzten kleineren Anstieg endet die Rundfahrt in Anröchte, wo die Gastronomie zu einer Rast einlädt.

Autorentipp

Besuchen Sie das Steinmuseum in Anröchte. Da erfahren Sie alles, was den Anröchter Gründsandstein so besonders macht. 

Das Anröchter-Stein-Museum ist an jedem 1. und 2. Sonntag im Monat geöffnet. Die Öffnungszeiten sind von 14 bis 17 Uhr. Führungen, auch an anderen Terminen, nach Absprache. 

Profilbild von Antje Knickelmann-Tacke
Autor
Antje Knickelmann-Tacke
Aktualisierung: 21.02.2020
Höchster Punkt
344 m
Tiefster Punkt
105 m

Start

Start und Endpunkt der Tour ist der Parkplatz auf dem Vorplatz des Bürgerhauses (148 m)
Koordinaten:
DG
51.578231, 8.286836
GMS
51°34'41.6"N 8°17'12.6"E
UTM
32U 450582 5714370
w3w 
///faust.beladene.sowohl

Wegbeschreibung

Knotenpunkte:

30-31-33-34-35-36-30

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
51.578231, 8.286836
GMS
51°34'41.6"N 8°17'12.6"E
UTM
32U 450582 5714370
w3w 
///faust.beladene.sowohl
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
42,2 km
Dauer
2:59h
Aufstieg
404 hm
Abstieg
404 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.