Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Elper Panorama Rundweg

· 2 Bewertungen · Wanderung · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristik & Stadtmarketing Olsberg GmbH Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Sabine Risse, Touristik & Stadtmarketing Olsberg GmbH
  • /
    Foto: Mechthild Funke, Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • / Flugschule Elpe
    Foto: Olsberg Touristik
  • / Tretbecken Ekpe
    Foto: Tourismus Brilon Olsberg GmbH
  • /
m 700 600 500 400 8 6 4 2 km
Der Weg beginnt am „Alten Kirchplatz“ und führt von dort entlang des Gierskoppbaches, zu einer Fußgängerbrücke hinauf zum Ruthenberg. Es geht vorbei an der Friedenskappelle in Richtung Bruchhausen und zurück bis zum Friedhof Elleringhausen.  Der Weg führt zur Grillhütte mit dem Tretbecken Limmeck und weiter durch den Wald bis zum Eisenbahntunnel.
mittel
9,8 km
3:14 h
275 hm
275 hm
Der Weg beginnt am „Alten Kirchplatz“ und führt von dort entlang des Gierskoppbaches, zu einer Fußgängerbrücke hinauf zum Ruthenberg. Es geht vorbei an der Friedenskappelle in Richtung Bruchhausen und zurück bis zum Friedhof Elleringhausen.  Der Weg führt zur Grillhütte mit dem Tretbecken Limmeck und weiter durch den Wald bis zum Eisenbahntunnel. Von dort geht es über Asphalt zum Modernen Haus unseres Künstlers Suberg. Nach dem Überqueren der Hauptstraße gehen wir entlang der Schoggestraße zurück zum Ausgangspunkt dem „Alten Kirchplatz“.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
635 m
Tiefster Punkt
454 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.tourismus-brilon-olsberg.de

https://www.sauerland.com/

http://www.sauerland-wanderdoerfer.de/

 

 

Start

Ortsmitte Elpe Wandertafel (454 m)
Koordinaten:
DG
51.275503, 8.447685
GMS
51°16'31.8"N 8°26'51.7"E
UTM
32U 461474 5680607
w3w 
///tänzerin.brauchen.beantworten

Ziel

Ortsmitte Elpe Wandertafel

Wegbeschreibung

Der Weg beginnt am „Alten Kirchplatz“ und führt von dort entlang des Gierskoppbaches, zu einer Fußgängerbrücke hinauf zum Ruthenberg.

Es geht vorbei an der Friedenskappelle in Richtung Bruchhausen und zurück durch das dortige Gewerbegebiet bis zum Friedhof Elleringhausen. Dort folgen wir der Landstraße in nördlicher Richtung.

Der Weg führt uns dann zur Grillhütte mit dem Tretbecken Limmeck – wo eine verdiente Pause eingelegt werden kann. Der Weg verläuft durch einen dichten Wald bis zum Eisenbahntunnel. Von dort geht es über Asphalt zum Modernen Haus unseres Künstlers Suberg.

Nach dem Überqueren der Hauptstraße gehen wir entlang der Schoggestraße zurück zum Ausgangspunkt dem „Alten Kirchplatz“.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

R349

Parken

Parkmöglichkeiten im Ortskern

Koordinaten

DG
51.275503, 8.447685
GMS
51°16'31.8"N 8°26'51.7"E
UTM
32U 461474 5680607
w3w 
///tänzerin.brauchen.beantworten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wie empfelhen leichte Wanderausrüstung un die Olsberger Wanderkarte.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(2)
Gerlinde Dauber 
16.05.2020 · Community
Sehr schön! Werde ich wiederholen!
mehr zeigen
14.5.2020
Foto: Gerlinde Dauber, Community
14.5.2020
Foto: Gerlinde Dauber, Community
14.5.2020
Foto: Gerlinde Dauber, Community
Katharina & Michael van Fondern
18.03.2017 · Community
Erst mal vorweg: DIE TOURENBESCHREIBUNG IST FALSCH, die gehört offenbar zu einer ganz anderen Tour! Es wäre sicher mal dringend angebracht, das zu korrigieren. Nichtsdestotrotz: schöne Wanderung, leider heute etwas verregnet, aber man konnte trotzdem erahnen, dass bei gutem Wetter hier auch ein sehr schönes Panorama gewesen wäre. Den Hund auf den Rinderhof gibt's immer noch, er war aber angeleint und hat uns schwanzwedelnd begrüßt.
mehr zeigen
Gemacht am 18.03.2017
Max Plast
12.10.2016 · Community
Schöner Wanderweg, aber nur ohne Hund! Hallo, wir wanderten am Mo, den 10.10.16 erstmalig auf dem Elper Panorama Rundweg. Unser Hund war mit dabei. Nach rd. der Hälfte des Weges (am Krauseholz) mussten wir kurz die Landstrasse nehmen, bogen dann links ab. Der Weg führte praktisch mitten über den dort ansässigen Rinder-Hof. Quer über den Weg verliefen mehrere, 1-1,5 m breite Roste mit einer Maschenweite von 4-5 cm. Unser Hund weigerte sich, darüber zu laufen. Er hätte sich vermutlich die Beine gebrochen. Die Brücke aus Spaltboden war wegen der Jauche sehr glitschig. Und zu guter letzt kam uns noch der zum Hof gehörende Schäferhund ohne Leine und Halsband entgegen, der offensichtlich seine Revieransprüche geltend machen wollte. Nichts für Canophobiker! Und auch kein Eigentümer in Sicht. Da wir es nicht auf eine Rauferei der Hunde ankommen lassen wollten, traten wir den Rückweg an, in der Hoffnung, dass uns der nächste Querweg wieder auf den rechten Wanderweg führen würde. Den gab es aber nicht. Also blieb uns nichts anderes übrig, an der Landstrasse nach Elpe (knapp 2 km) bis zum Ausgangspunkt zu laufen. Rechts Steilhang, links Leitplanke, und das mit Hund. Schade, ich war doch sehr enttäuscht.
mehr zeigen
Gemacht am 10.10.2016

Fotos von anderen

14.5.2020
14.5.2020
14.5.2020

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,8 km
Dauer
3:14h
Aufstieg
275 hm
Abstieg
275 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.