Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Rundwanderweg in Sundern-Stemel

(2) Wanderung • Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V.
  • Panorama
    / Panorama
    Foto: Barbara Geuecke, Sauerland-Tourismus e.V.
  • Blick vom Flanenberg
    / Blick vom Flanenberg
    Foto: Ann Kathrin Meier, Sauerland-Tourismus e.V.
Karte / Rundwanderweg in Sundern-Stemel
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Rundwanderweg mit vielen Quellen und Aussichtspunkten

mittel
8,7 km
2:30 h
280 hm
280 hm

Streckenlänge: 8,7 km

Dauer: 2,5 Std

Höhenunterschied: 287 m, mittelschwer

Autorentipp

Da diese Wanderung durch viel Laubwald führt, ist sie im Mai besonders schön.

outdooractive.com User
Autor
Ann Kathrin Meier
Aktualisierung: 02.10.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
424 m
227 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und Rucksackverpflegung

Start

Parkplatz "Zum Breiten Ohl" an der Schützenhalle Stemel (227 hm)
Koordinaten:
Geographisch
51.354929, 7.991784
UTM
32U 429795 5689778

Ziel

Parkplatz "Zum Breiten Ohl" an der Schützenhalle Stemel

Wegbeschreibung

Ihr Startpunkt dieser beeindruckenden Wanderung ist  der Parkplatz "Zum Breiten Ohl" an der Schützenhalle Stemel. An der Stemler Straße überqueren Sie an der Ampel die Straße, um gleich darauf nach rechts in die Straße "Zum Giebel" abzubiegen. Vor dem Kinderspielplatz biegen Sie wieder nach rechts in den "Altenbergsiepen" und nach 50m wenden Sie sich links durch die Schranke in eine geschotterte Forststraße. Dieser unmakierte Weg führt an zahlreichen Quellen vorbei und Sie halten sich immer geradeaus. Durch eine zweite Schranke und eine Haarnadelkurve wandern Sie hinauf auf die Höhe der Hachener Mark. Hier gelingen Ihnen schon erste Blicke auf die Sorpetalsperre. Mit der Markierung "Weißer Kreis" oder "ST im Kreis" wenden Sie sich nach rechts hinauf durch eine Kyrillfläche auf den Heckenberg und weiter auf die Höhe, mit Blick auf Wennigloh, bis zum Flanenberg. Von hier aus biegen Sie rechts ab und folgen dem Wanderzeichen "umgedrehtes T". Der Weg schlängelt sich durch hohe Buchen und kommt bald wieder auf einen Forstweg, dem Sie talwärts folgen. Knickt der Weg im linken Winkel ab, haben Sie die Möglichkeit 500m geradeaus zu gehen, um eine tolle Aussicht genießen zu können. Sundern, Enkhausen, Langscheid und der Sorpesee liegen Ihnen zu Füßen! Auf gleichem Weg zurück, folgen Sie wieder dem umgedrehten T, das Sie oberhalb vom Hessenberg Siepen wieder zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung führt. Tipp: Da diese Wanderung durch viel Laubwald führt, ist sie im Mai besonders schön.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Neheim-Hüsten, hier halbstündlich Busse nach Sundern-Stemel

Anfahrt

1) Aus Richtung Dortmund / Münster Über die A 44 Dortmund – Kassel bis Kreuz Werl, dann A 445 Richtung Arnsberg bis Abfahrt Hüsten / Sundern, über die B 229 Hachen, dort Richtung Sundern

2) Aus Richtung Kassel Über die A 44 Kassel - Dortmund bis Kreuz Werl, dann weiter wie unter Variante 1 beschrieben.

3) Aus Richtung Köln Über die A 4 Köln - Olpe bis Kreuz Olpe, auf die A 45 Dortmund - Frankfurt in Richtung Dortmund bis Abfahrt Olpe, über Attendorn, Finnentrop, Rönkhausen bis nach Sundern, in Sundern Richtung Neheim-Hüsten

4) Aus Richtung Frankfurt Über die A 45 Frankfurt - Dortmund bis Abfahrt Olpe, dann weiter wie unter Variante 3 beschrieben.

Parken

Parkplatz "Zum Breiten Ohl" an der Schützenhalle Stemel

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Sundern am Sorpesee, erhältlich im Büro der Stadtmarketing Sundern eG, Tel: 02933/979590

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (2)

Brita Flamme
27.02.2019
Sehr schöne Tour, aber ich muß Ines Recht geben, man sollte die Tour nicht bei großer Hitze machen! Der Weg ist gut beschrieben und man hat teilweise einen schönen Blick auf Langscheid und Sorpe!
Bewertung
Gemacht am
27.02.2019

Ines Hanstein
02.08.2015
Der größte Teil der Tour ist ungeschützt, nur kurze Abschnitte liegen schattig. Daher eignet sich die Tour eher bei weniger starker Hitze. Ansonsten sehr schön, viele verschiedene Pflanzen und Schmetterlinge und nette Aussichten. Haben die Tour in genau 2 Stunden geschafft.
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
280 hm
Abstieg
280 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.