Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Von Burg Altena zur Dechenhöhle

Wanderung · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Märkischer Kreis Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Außenansicht Burg Altena
    / Außenansicht Burg Altena
    Foto: Stephan Sensen, Märkischer Kreis
  • / Eggeweg
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Weg zum Hegenscheid
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Weg Hegenscheid
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Flugplatz Hegenscheid
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Heuerweg
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Blick vom Heuerweg
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Heuerweg mit Wolken
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Blick auf Dorf Wixberg
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Pferde am Wixberg
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Blick vom Wixberg Richtung Lennetal
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Blick am Selberg
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Lösseler Bach
    Foto: Thomas Braun, SGV, Märkischer Kreis
  • / Nixenteich
    Foto: Dr. Stefan Niggemann, Märkischer Kreis
m 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Die Tour verbindet zwei Superlative der Märkischen Region - Burg Altena, eine der schönsten Höhenburgen mit der Iserlohner Dechenhöhle, eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Deutschlands.
schwer
16,9 km
5:05 h
458 hm
500 hm

Von Burg Altena führt der bald mit dem Wanderzeichen "Burg mit Höhle" markierte Weg zur Dechenhöhle in Iserlohn. Zur Zeit müssen Sie dem "H" (Sauerland-Höhenflug), dem "D" (Drahthandelsweg) bis Hegenscheid, dann dem "IS" und ab dem Wanderparkplatz „Vorm Heu“ dem "Weißen Kreis" folgen.
Die anspruchsvolle Tour bietet wunderbare Panoramaaussicht auf Altena und die Umgebung. Auf dem Weg können immer wieder die Reste mittelalterlicher Hohlwege und Hinweise auf die frühe Eisengewinnung im Raum Altena entdeckt werden.
Der Bergrücken zwischen Lenne- und Grünertal ist geprägt durch Wald- und Weidenwirtschaft und ermöglicht viele Aussichten in die sauerländische Bergwelt. Auf der Schorhelle ist bei schönem Wetter eine Fernsicht bis ins Ruhrgebiet möglich.

Je nach Jahreszeit blühen die verschiedensten Kräuter und Wildblumen. Mischwälder bieten im Sommerden Wanderer immer wieder Abkühlung.

Eine Überprüfung der Wanderschuhe bevor es sehr steil bergab gen Iserlohn geht, wird sich als sinnvoll erweisen.

Die Strecke führt an den Naturschutzgebieten „Auf der Saat und am „Mühlberg“ vorbei.  Bei den Gebieten handelt es sich um Biotope geprägt durch die Kalkstandorte. 

Am naturnahen Lösseler Bachlauf kann der aufmerksame Beobachter bedrohte Insekten, Amphibien und Vogelarten sehen.

Autorentipp

  • Ein Besuch des Museums der Grafschaft Mark auf Burg Altena
  • Ein Besuch mit der ersten Jugendherberge der Welt in Altena
  • Ein Besuch des Deutschen Drahtmuseums in Altena
  • Ein Besuch der Dechenhöhle und des angeschlossenen Deutschen Höhlenmuseums in Iserlohn
Profilbild von Ute Plato/Thomas Braun
Autor
Ute Plato/Thomas Braun
Aktualisierung: 01.03.2021
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
472 m
Tiefster Punkt
145 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wer diese Wanderung unter seine Wanderstiefel nehmen möchte, sollte über eine gute Grundkondition verfügen.

Weitere Infos und Links

 

Start

Burg Altena (205 m)
Koordinaten:
DG
51.298629, 7.675606
GMS
51°17'55.1"N 7°40'32.2"E
UTM
32U 407667 5683867
w3w 
///tänzer.malschule.kragen

Ziel

Dechenhöhle in Iserlohn

Wegbeschreibung

Die Wanderung zur Dechenhöhle beginnt an der Burg Altena.

Vor dem unteren Burgtor stehend, wenden wir uns nach rechts und wandern die Klusenstraße bergab. Nach ca. 180 m verlassen wir die Klusenstraße und steigen über eine Treppe ins Nettetal herab. Am Ende der Treppe richten wir uns nach links, überqueren die Bachstraße und gehen die Eggestraße aufwärts. Hinter dem CVJM-Heim endet die Eggestraße, und der Weg führt weiter über einen Waldpfad oberhalb des Nettetals aufwärts. Wir erreichen nach ca. 1 km die Siedlung Mühlendorf. Nach kurzer Zeit treffen wir auf den Drahthandelsweg, der von Lüdenscheid nach Iserlohn führt. Bis zum Hegenscheid verläuft der Wanderweg jetzt parallel zum Höhenflug und dem Drahthandelsweg. Der aufmerksame Wanderer trifft auf dem Weg immer wieder auf Reste mittelalterlicher Hohlwege und Hinweise auf die Eisengewinnung im Raum Altena. Nach insgesamt 4.1 km gelangen wir, mit 473 m Höhenmetern dem höchsten Punkt dieser Wanderung, zu dem Flugplatz Hegenscheid. Dort verlassen wir den Höhenflug und den Drahthandelsweg und wenden uns nach links in die Siedlung Hegenscheid. Der weitere Weg verläuft parallel mit dem Iserlohner Rundweg. Nach ca. 800 m hinter der Siedlung, trifft der Weg wieder auf die Hegenscheiderstraße, der wir bis zur nächsten Kreuzung folgen. Wir biegen dort nach links ab und halten uns nach ca. 80 m nach rechts.  Über den Wirtschaftsweg treffen wir nach ca. 860 m auf die Höhenstraße. An der nächsten Kreuzung geht es nach links und wir biegen vor dem Wanderparkplatz nach rechts auf den Wirtschaftsweg ab.  Nach ca. 2,9 km bietet sich dem Wanderer eine wunderbare Panoramaaussicht auf Altena und Umgebung. Im weiteren Verlauf der Wanderung trifft man hinter dem Wixberg wieder auf die Höhenstraße. Der Weg verläuft weiter parallel zum Iserlohner Rundweg bis zum Wanderparkplatz „Vorm Heu“. Dem Iserlohner Rundweg folgend, haben wir nach einiger Zeit von der Höhe einen sehenswerten Ausblick auf das Grünertal mit seinen Baueransiedlungen. Bis zum Ziel der Wanderung haben wir von dort noch ca. 5,4 km Weg vor uns. Wir verlassen die gemeinsame Wegführung mit dem Iserlohner Rundweg und wandern weiter auf dem Lösseler Rundweg über den Hilkenhohler Weg nach Hilkenhohl.

 200 m hinter Hilkenhohl wechseln wir halbrechts auf den Weg Schorhelle. Nach ca.1,5 km hinter Schorhelle treffen wir auf den Mooskampweg. Dort wenden wir uns nach rechts und sofort wieder auf den Waldwirtschaftsweg nach links. Nach weiteren 400 m gehen wir erneut nach links. Unterhalb von uns liegt auf der linken Seite das Dorf Lössel. Nach ca. 1 km erreichen wir den anspruchsvollsten Teil der Wanderung. Eine Überprüfung, ob die Wanderschuhe noch gut geschnürt sind, wird sich als sinnvoll erweisen. Der Weg führt sehr steil durch den Wald bergab.  Nach ca. 200 m überqueren wir die Lösseler Straße und erreichen über den Saatweg die Siedlung Saat. An der Saatschule wechseln wir auf die Straße „Am Mühlweg“ und folgen ihr abwärts bis zum Iserlohner Stadtteil Untergrüne. Dort wenden wir uns nach links auf die Ernststraße und nach 150 m biegen wir nach rechts auf den Verbindungsweg zur Grünertalstraße.

Wir überqueren die Grünertalstraße und erreichen unser Ziel -die Dechenhhöhle-.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Altena: Mit dem Zug Hagen - Siegen bis zum Bahnhof Altena und Abreise mit dem Zug von der Dechenhöhle oder zurück mit dem Schnellbus S1 nach Altena

Dechenhöhle: Bequem ist die Anreise per Eisenbahn.Die Haltestelle "Letmathe-Dechenhöhle" liegt an der Bahnstrecke Letmathe – Iserlohn. Es verkehren stündlich zwei Züge (Sonn- und Feiertags ein Zug) in beide Richtungen. Reisende aus dem westlichen Ruhrgebiet benutzen die Bahnlinie Essen – Bochum – Hagen – Siegen – Iserlohn. Reisende aus Richtung Wuppertal und Dortmund müssen in Hagen umsteigen. Reisende aus Dortmund können auch über Schwerte direkt nach Iserlohn fahren und dort in Richtung Letmathe umsteigen. Aus Richtung Siegen – Altena steigen Sie in Letmathe Richtung Iserlohn um.

 

Anfahrt

Über die BAB 46 Hagen-Iserlohn (Anschlußstelle Is.-Oestrich, ab dort Ausschilderung) zu erreichen. Weiter über die B236 nach Altena

Parken

Kostenfreies Parken in Altena am Parkplatz "Langer Kamp" (unterhalb Burg Altena)

Koordinaten

DG
51.298629, 7.675606
GMS
51°17'55.1"N 7°40'32.2"E
UTM
32U 407667 5683867
w3w 
///tänzer.malschule.kragen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,9 km
Dauer
5:05 h
Aufstieg
458 hm
Abstieg
500 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.