Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Wanderweg A 4 – Durch Felder, Wald und Wiesen – Von Kirchwelver über Dinker bis Eilmsen

· 1 Bewertung · Wanderung · Sauerland
Logo Sauerland-Tourismus e.V.  - Destinations
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V. - Destinations Verifizierter Partner 
  • SONY DSC
    /
    Foto: Gemeinde Welver
  • /
    Foto: Gemeinde Welver
  • /
    Foto: Gemeinde Welver
  • /
    Foto: Gemeinde Welver
m 400 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km
Kirchwelver, Klosterholz, Haus Matena, Dinker, Eilmser Wald, Dinkerberg, Sängerhof, Ahsewiesen, Klosterholz, Kirchwelver
14 km
3:24 h
24 hm
24 hm
Bei dem „Wanderweg A4“ handelt es sich um einen knapp 14 km langen abwechslungsrei-chen Rundwanderweg, der vom Parkplatz in Kirchwelver aus zunächst durch den histori-schen Ortskern führt. Vorbei an dem ehemaligen Rittergut „Haus Matena“, dessen Gebäude in den 1960er-Jahren leider abgerissen wurden und nur die Gräftenanlage als Zeitzeuge geblieben ist. Durch das Naturschutzgebiet „Ahsewiesen“ führt ein schmaler Pfad nach Dinker. Eine historische Pfarrkirche mit schönem Kirchplatz und unweit Einkehrmöglichkeiten erfüllen  kulturelle und kulinarische Bedürfnisse. Wer die Strecke hier abkürzen möchte, weicht auf den Wanderweg A3 aus, der bis hier parallel lief und nun aber in einem Bogen nochmals durch die Ahsewiesen wieder zurück nach Kirchwelver führt. Ambitionierte Wanderer folgen der Kennzeichnung A4 Richtung Norden. Die nächste Passage ist geprägt durch die Landwirtschaft, bis mit dem Eilmser Wald der nördlichste Punkt der Wanderung erreicht ist. Wer hier ein wenig ausruhen möchte, findet im „Landgasthof Schlotmann“ mit angrenzendem Wildgehege sicherlich das Richtige für Leib und Seele. Nun südlich wandernd eröffnet sich bald vom Dinkerberg aus ein schöner Blick bis auf die Höhen des Haarstranges. Der nächste Rittersitz am Wegesrand erwartet den Wanderer mit dem Sängerhof östlich von Dinker, bevor wieder das überregional bedeutsame Feuchtwiesengebiet der Ahse durchquert wird. Eine Waldpassage durch das Klosterholz folgt, ehe die Kirchen am Waldrand darauf hinweisen, dass sich bald die Wanderrunde in Kirchwelver schließt.

Autorentipp

Die abwechslungsreiche Wald-, Feld- und Wiesenlandschaft eignet sich hervorragend für eine ruhige und naturbezogene Naherholung. Ergänzt wird dies durch kulturelle und kulinarische Angebote in den Ortschaften.
Profilbild von Antje Knickelmann-Tacke
Autor
Antje Knickelmann-Tacke
Aktualisierung: 14.04.2020
Höchster Punkt
90 m
Tiefster Punkt
65 m

Sicherheitshinweise

z. B. Zwischen Lissabon und Porto ist die Infrastruktur noch nicht so gut ausgebaut. Die Etappen von einer Unterkunft zur nächsten können dementsprechend lang und abenteuerlich sein.

Start

Wanderparkplatz Kirchwelver, Klosterhof, 59514 Welver (71 m)
Koordinaten:
DG
51.624451, 7.965059
GMS
51°37'28.0"N 7°57'54.2"E
UTM
32U 428358 5719777
w3w 
///hinweis.ausgereift.reibungslos

Ziel

Wanderparkplatz Kirchwelver, Klosterhof, 59514 Welver

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhaltepunkt Welver

(ca. 1 km vom Bahnhof bis nach Kirchwelver)

Koordinaten

DG
51.624451, 7.965059
GMS
51°37'28.0"N 7°57'54.2"E
UTM
32U 428358 5719777
w3w 
///hinweis.ausgereift.reibungslos
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Dirk Große 
24.05.2020 · Community
Dieselbe Route über den A4 in Welver mit weiteren interessanten Infos zu Punkten entlang des Weges sind unter der Wanderung mit dem Titel „Durch die Kulturlandschaft der Hellwegbörde“ zu finden, die ich bereits im Jahre 2014 hier veröffentlicht habe. Der hier nun im Jahre 2020 dargestellte Streckenverlauf ist im letzten Drittel nicht ganz korrekt auf der Karte dargestellt. Zwischen dem Bereich „Goseländchen“ und „Kirchwelver/Jubiläumsstein“ führt der A4 immer geradeaus vorbei an den alten Brückenpfeilern. Der eingezeichnete Abzweig in östliche Richtung existiert nicht. Dennoch weiterhin ein abwechslungsreicher, schöner Weg. Ein wenig kritisiert werden die hier und da zu begehenden asphaltierten Wirtschaftswege. Ein asphaltfreier Streckenverlauf in dieser Region bei einem Weg von rund 14 km ist leider nicht möglich. Dafür ergeben sich auf den Abschnitten zwischen den Feldern und Wiesen schöne Weitblicke, die den nicht so beliebten „Wanderuntergrund“ kompensieren können.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
14 km
Dauer
3:24h
Aufstieg
24 hm
Abstieg
24 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.